Rezept gegen Osteoporose Blumenkohlpuffer mit Joghurt und Frühlingszwiebeln

Osteoporose - allein in Deutschland leiden fast sieben Millionen Menschen an dieser Krankheit. Jedes Jahr kommen rund 850.000 neue Fälle dazu. Was hilft, sind Sport und gesunde Ernährung. Wie das funktionieren kann, erklären der Orthopäde Helge Riepenhof und der Koch Holger Stromberg in ihrem neuen Buch "Gemeinsam gegen Osteoporose". BRISANT haben sie ihr leckeres Rezept für Blumenkohlpuffer mit Joghurt und Frühlingszwiebeln verraten.

Ein Gericht liegt auf einem Essteller.
Lecker und gesund: Blumenkohlpuffer mit Joghurt und Frühlingszwiebeln Bildrechte: DR. HELGE RIEPENHOF UND HOLGER STROMBERG: GEMEINSAM GEGEN OSTEOPOROSE

Schmerzende Knochen, zum Teil sogar Knochenbrüche. Allein in Deutschland leiden rund 5,1 Millionen Frauen und 1,1 Millionen Männer an Osteoporose. Eine Krankheit, die im Volksmund auch als Knochenschwund bezeichnet wird. Jedes Jahr kommen 850.000 neue Fälle dazu.

Was hilft gegen Osteoporose?

Was gegen Osteoporose hilft, sind Sport und eine gesunde Ernährung - selbst im fortgeschrittenen Stadium. Wie das funktionieren kann, erklären der Orthopäde Helge Riepenhof und der Koch Holger Stromberg in ihrem Buch "Gemeinsam gegen Osteoporose".

Das enthält u.a. 60 leckere pflanzenbasierte Rezepte, die dafür sorgen, dass ausreichend Kalzium auf den Teller kommt. Eines davon: Blumenkohlpuffer mit Joghurt und Frühlingszwiebeln.

Mann mit grafischer Wirbelsäule und Schmerzpunkten
Fast sieben Millionen Deutsche sind von Osteoporose betroffen. Helfen können Sport und eine gesunde Ernährung. Bildrechte: IMAGO / Panthermedia

Rezept: Blumenkohlpuffer mit Joghurt und Frühlingszwiebeln

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 kleiner Blumenkohl (ca. 600 g)
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 80 g Mehl
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 3 EL gehackter Thymian
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 5 EL Olivenöl
  • 100 g griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 1 Stück frische Bio-Kurkuma
  • abgeriebene Schale und Saft von 1/4 Bio-Zitrone
  • 2 Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
  2. Den Blumenkohl putzen, waschen und Strunk und Blattgrün entfernen (beides nach Belieben anderweitig verwenden). Anschließend den Blumenkohl auf der Gemüsereibe vollständig raspeln (alternativ im Standmixer grob häckseln). Dann mit Parmesan, Eiern, Weinsteinbackpulver, Mehl, Koriander, Thymian, 1 TL Salz und Pfeffer gründlich mischen.
  3. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen zehn Puffer formen. In einer beschichtete Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Puffer darin auf jeder Seite goldbraun braten. Herausnehmen, auf das Blech legen und im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten fertig backen.
  4. Inzwischen den Joghurt in eine kleine Schüssel füllen. Die Kurkuma reiben und mit Zitronenschale und -saft sowie Salz unterrühren. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Die Puffer aus dem Ofen nehmen und mit dem Dip und den Frühlingszwiebelringen servieren.

Quelle: Dr. Helge Riepenhof und Holger Stromberg: Gemeinsam gegen Osteoporose

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 17. Mai 2022 | 17:15 Uhr

Mehr Ratgeber-Themen