Heimliche Fotos & Videos Spanner in der Sauna - so können Sie sich wehren!

Gerade in den Wintermonaten ist die Sauna DER perfekte Ort zum Entspannen. Augen schließen, Gedanken schweifen lassen - und schwitzen. Umso erschreckender, dass es Voyeure gibt, die die vermeintliche Ruheoase nutzen, um ganz andere Bedürfnisse zu befriedigen. Immer wieder treiben sogenannte Sauna-Spanner ihr Unwesen, indem sie arglose BesucherInnen filmen und die Videos ins Netz stellen. Wie kann man sich davor schützen?

Der Fall einer Studentin aus Göttingen ist schockierend. Nichtsahnend wurde sie nach einem Saunabesuch zum Online-Star - auf einer Porno-Plattform. Ein sogenannter Sauna-Spanner hatte sie heimlich beim Duschen und Saunieren gefilmt und das Material im Netz hochgeladen. Die junge Frau war nicht das einzige Opfer des Voyeurs. Acht weitere Filme mussten gelöscht werden.

Woran erkenne ich einen Sauna-Spanner?

Nacktsein gehört zum Saunieren dazu. Sitzt man sich in der Sauna gegenüber, dann bleibt es nicht aus, dass man den ein oder anderen Besucher auch mal anschaut. Besucht ein Gast aus rein voyeuristischen Gründen das Dampfbad, dann wird gezielt "geglotzt".

Spätestens wenn dann auch noch ein scheinbar gewöhnlicher Gegenstand - etwa eine Duschbad-Flasche - in ihre Richtung gehalten wird, sollten Ihre Alarmglocken schrillen. Denn darin könnte sich eine versteckte Kamera befinden.

Zeichnung zweier Frauen die in einer Sauna sitzen.
Woran erkennt man einen Sauna-Spanner? Bildrechte: Colourbox.de

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Spanner-Verdacht hege?

Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl! Haben Sie den Eindruck, dass ihr Gegenüber sich ungewöhnlich verhält, vielleicht sogar Foto- oder Videoaufnahmen von Ihnen macht, dann sollten Sie umgehend die Sauna verlassen und sich an den Saunameister wenden. Da es in letzter Zeit vermehrt zu dergleichen Vorfällen gekommen ist, wird man Ihr Anliegen ernst nehmen.

Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich?

Wird "nur" geguckt, dann haben Sie nicht viel in der Hand. Beschweren sich mehrere Saunabesucher über das Verhalten eines Gastes, kann der Saunameister eine Verwarnung oder auch ein Hausverbot aussprechen. Wurde illegal fotografiert oder gefilmt, sollte eine Anzeige erfolgen.

Wie kann ich mich vor Spannern schützen?

Der einfachste Weg, sich vor unerwünschten lüsternen Blicken zu schützen, ist es, die Sauna zu speziellen Männer- bzw. Frauentagen zu nutzen. Denn dann hat das jeweils andere Geschlecht keinen Zutritt. Der wahrscheinlich einfachste Weg, um die Ruhe zu genießen und sich wirklich zu entspannen.

Zeichnung zweier Frauen die in einer Sauna sitzen.
Nutzen Sie den Männer- bzw. Frauentag! Bildrechte: Colourbox.de

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 16. Januar 2020 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. Januar 2020, 19:40 Uhr

Mehr Ratgeber-Themen