Rezept Genießen ohne Reue: Veganer Sauerbraten à la Marion Kracht

Marion Kracht brilliert nicht nur vor der Kamera und auf der Bühne, sondern auch am Herd. Seit vielen Jahren lebt die Schauspielerin vegan - und das aus Überzeugung. Zwischenzeitlich hat sie sogar ein veganes Kochbuch veröffentlicht. Pünktlich zum Weihnachtsfest hat sie BRISANT eines ihrer Lieblingsrezepte daraus verraten: einen veganen Sauerbraten. Denn auf den möchte Marion Kracht trotz fleischfreier Ernährung nicht verzichten. Probieren Sie's aus!

Marion Kracht präsentiert ihr Kochbuch Kracht kocht vegan im Ackerbürgerhaus
Brilliert nicht nur vor der Kamera und auf der Bühne, sondern auch am Herd: Schauspielerin Marion Kracht. Bildrechte: imago/Future Image

Schon lange bevor vegetarische und vegane Ernährung zum Trend wurden, verzichtete Marion Kracht aufs Fleisch. Für BRISANT hat sie einen leckeren veganen Sauerbraten zubereitet. Ein Gericht, das seit ihrer Kindheit eines ihrer Lieblingsessen ist - und auch fleischlos glücklich macht.

Wenn es mal schnell gehen muss, gibt's bei Marion Kracht als Beilage Klöße statt Spätzle. Vegane Kloßmasse kann man fertig im Supermarkt kaufen.

Sauerbraten mit Rotkohl und Klösen
Veganer Sauerbraten mit Rotkraut und Klößen - zubereitet von Schauspielerin Marion Kracht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zutaten (für vier Personen):

  • 300 ml trockener Rotwein
  • 75 ml Balsamico
  • 400 ml Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • 40 g Rosinen
  • Salz, Kräutersalz, frischer Pfeffer
  • 600 g Dinkel-Seitan am Stück
  • 900 g Rotkohl, vorgekocht oder frisch (dann zusätzlich: 1 Lorbeerblatt, 5 Wacholderbeeren, 10 Nelken, 1 säuerlicher Apfel, 6-8 EL Balsamico, 2 mittelgroße Zwiebeln, 5 EL Rapsöl)
  • 300 g plus 2 EL Dinkelmehl
  • 2 Eier oder No Egg oder Sojamehl
  • 1 1/2 Soßenlebkuchen
  • 225 ml frische Gemüsebrühe oder Instantbrühe

Sauerbraten
Ein "echter" Braten - aber eben aus Seitan. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zubereitung:

  1. Rotwein, 75 ml Balsamico, 200 ml Wasser zusammen mit einem Lorbeerblatt, 5 Wacholderbeeren, Rosinen, Krätersalz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren.
  2. Seitan im Ganzen ca. zwei Stunden in der Marinade einlegen. Ab und zu wenden.
  3. Mit frischem Rotkohl: Rotkohl putzen, vierteln, Strunk entfernen und in Streifen schneiden.
  4. Zwiebeln schälen, 1 Zwiebel fein würfeln, eine andere mit Nelken spicken.
  5. Apfel waschen, schälen, entkernen, achteln und in dünne Scheiben schneiden.
  6. Zwiebelwürfel und Apfelscheiben in 5 EL Rapsöl anschwitzen. Frischen Rotkohl, die gespickte Zwiebel, 1 Lorbeerblatt, 5 Wacholderbeeren, Salz und Pfeffer dazugeben. Dann alles mit ca. 200 ml Wasser zum Kochen bringen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 90 Minuten köcheln lassen.
  7. Mit Balsamico und Salz abschmecken, gespickte Zwiebel entfernen.
  8. Mit vorgekochtem Rotkohl geht es hier weiter: Zwiebel schälen, fein würfeln und in Rapsöl anschwitzen. Seitan aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und rundherum anbraten. Dabei mit 1-2 EL Mehl bestäuben.
  9. Marinade zum Seitan gießen und ca. 20 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen.
  10. 300 g Dinkelmehl und eine Prise Salz und zwei Eiern oder No Egg oder Sojamehl zu einem zähflüssigen Teig verrühren. Spätzleteig ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  11. Rotkohl in einem Topf erwärmen, abschmecken und warm halten.
  12. Salzwasser zum Kochen bringen und den Teig mit einem Spätzlehobel ins siedende Wasser geben oder vom Brett schaben. Spätzle 2 Minuten sieden lassen, dann mit der Schaumkelle herausnehmen und warm halten.
  13. Seitan aus der Soße nehmen, warm halten.
  14. Soßenlebkuchen zerbröckeln, mit Gemüsebrühe unter die Soße mischen, aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  15. Seitan in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, zurück in die Soße geben und kurz erwärmen.
  16. Seitanscheiben mit Soße, Spätzle und Blaukraut servieren.

Marion Kracht präsentiert ihr Kochbuch Kracht kocht vegan im Ackerbürgerhaus
Im Jahr 2015 hat Marion Kracht ein veganes/vegetarisches Kochbuch veröffentlicht. Das ist mittlerweile leider vergriffen und nur noch gebraucht erhältlich. Bildrechte: imago/Future Image

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 07. Dezember 2021 | 17:15 Uhr

Mehr Ratgeber-Themen