Bundesländer im Überblick Restaurantbesuch geplant? Hier gilt die Registrierungspflicht

Restaurant-Betreiber müssen in nahezu allen Bundesländern die Kontaktdaten ihrer Gäste erfassen. Eine einheitliche Regelung gibt es bundesweit aber nicht. Was wo gilt, erfahren Sie hier.

Bitte auf Abstand achten! Maximal 2 Personen pro Tisch steht auf einem Schild vor einem Lokal
Bildrechte: dpa

Gästen und Personal soll die Registrierungspflicht in der Gastronomie Sicherheit bringen. Denn so können sie informiert werden, sollte es Kontakt mit einem Corona-Infizierten gegeben haben. Eine einheitliche Regelung gibt es in Deutschland aber nicht. Hier erfahren Sie, wie Ihr Bundesland die Sache handhabt.

Hier gilt die Registrierungspflicht

Baden-Württemberg

Von jedem Gast werden Name, Telefonnummer und Adresse erfasst.

Bayern

Eine Hauptperson hinterlässt Name und Telefonnummer.

Bremen

Name und Kontaktdaten jedes Gastes.

Hamburg

Kontaktdaten jedes Gastes

Hessen

Name, Anschrift, Telefonnummer jedes Gastes

Niedersachsen

Kontaktdaten jedes Gastes.

Nordrhein-Westfalen

Kontaktdaten jedes Gastes.

Rheinland-Pfalz

Name, Anschrift, Telefonnummer aller Gäste

Saarland

Name, Erreichbarkeit und Anschrift jedes Gastes

Schleswig-Holstein

Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail jedes Gastes

Sachsen-Anhalt

Name, Anschrift, Telefon und E-Mail der Hauptperson

In Berlin, Brandenburg, Sachsen und Thüringen ist die Registrierung der Gäste eine Empfehlung.

(Quelle: vbz/ahgz/stiftung datenschutz/dehoga/zdf)

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 12. August 2020 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren