Rezept Brownies backen - ganz ohne Cannabis!

BRISANT | 29.10.2019 | 17:15 Uhr

Brownies sind lecker! Das fanden auch die Trauergäste einer Beerdigung bei Rostock - und griffen herzhaft zu. Was sie nicht wussten: Versehentlich wurde ihnen ein Kuchen serviert, dem vermutlich Marihuana beigemischt war. Deshalb für Sie: ein Brownie-Rezept ganz ohne bewusstseinserweiternde Zutaten, das Sie ganz ohne Bedenken genießen können ...

Brownies
Auch ohne bewusstseinserweiterdne Zutaten ein Genuss: Brownies zum Nachbacken! Bildrechte: Colourbox.de

Zutaten:

  • 6 Eier (mittelgroß)
  • 150 g Zucker weiß
  • 150 g Zucker braun
  • 120 g klein gehackte Zartbitterschokolade zum Schmelzen
  • 250 g Butter
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 140 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g Kakao
  • 80 g klein gehackte Zartbitterschokolade zum Unterheben

Zubereitung:

  • Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein kleines Blech mit Backpapier auskleiden.
  • Klein gehackte Schokolade und Butter zusammen im heißen Wasserbad schmelzen. Leicht abkühlen lassen. Dann das Öl zur Schoko-Butter-Masse geben.
  • Die Eier mit dem weißen und braunen Zucker sehr schaumig schlagen.
  • Mehl mit Backpulver und Kakao mischen. Die Schoko-Butter-Masse und die trockenen Zutaten schnell unter die Eiercreme rühren. Die restliche klein gehackte Schokolade dazugeben, eventuell ein paar Schoko-Krümel für die Deko aufheben.
  • Den Brownieteig in die vorbereitete Form füllen und glattstreichen. Die aufgesparten Schoko-Krümel darüber verteilen.
  • Brownies etwa 25 Minuten backen, die genaue Backzeit variiert von Ofen zu Ofen. Auf jeden Fall nicht zu lange im Ofen lassen: Der Teig sollte noch etwas weich sein, aber im Inneren nicht mehr wackeln. Die Brownies werden beim Abkühlen noch etwas fester.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 29. Oktober 2019 | 17:15 Uhr