Ungebetener Gast Riesenschildkröte randaliert auf Terrasse

Über diesen Besucher dürfte sich die Freude in Grenzen gehalten haben. In Falkensee im Havelland mussten Polizei und Feuerwehr ausrücken, um eine Riesenschildkröte unter Kontrolle zu bringen.

Aldabra-Riesenschildkröten (Aldabrachelys gigantea)
Bildrechte: imago/McPHOTO

Tierischer Besuch ist meistens süß und eine Freude für alle. Nicht diese Riesenschildkröte! Das 60 Kilogramm schwere Tier ist am Samstag in Falkensee aufgetaucht und hat für Chaos gesorgt. Ein Mann hatte die Schildkröte auf seiner Terrasse entdeckt und die Polizei alarmiert. Ein Einsatz mit besonderen Bedingungen für die Beamten: Als sie eintrafen, hatte das etwa einen Meter lange Tier Tische und Stühle auf der Terrasse umgeworfen. Immerhin ging dabei offenbar nichts zu Bruch!

Um die Riesenschildkröte einzufangen, musste sogar die Feuerwehr anrücken. Auch ein amtlich bestellter Tierfänger wurde angefordert, damit der ungebetene Gast in ein provisorisches Gehege gebracht werden konnte. Die Bergung des unhandlichen Tieres in Vorbereitung auf den Transport habe sich nicht einfach gestaltet, hieß es.

riesenschildkröten kehren zurück in die heimat

Es gab aber doch noch ein Happy End: Am Abend meldete sich der Besitzer der Schildkröte bei der Polizei, um sie als vermisst zu melden. Er sei überglücklich gewesen, dass seine Schildkröte unverletzt eingefangen werden konnte, so die Polizei. Ein aufregender Tag für alle Beteiligten!

Mit Material von dpa.

BRISANT

Das könnte sie auch interessieren