Verstärkung für "In aller Freundschaft" Neue ARD-Serie "Die Krankenschwestern"

BRISANT | 01.11.2018 | 17:15 Uhr

"Krankenschwestern" übernehmen für "Die junge Ärzte"

Die Geschichte um die Mediziner von "In aller Freundschaft" bekommt einen weiteren Aspekt. "Die Krankenschwestern" übernehmen für acht Wochen den Sendeplatz der "Jungen Ärzte", donnerstags um 18:50 Uhr. Diese kehren dann aber wieder zurück. In der neuen ARD-Serie befindet sich die fiktive Volkmann-Klinik am Weinberg Campus in Halle/Saale.

ARD geht auf aktuelle Debatte um Pflege ein

Nicht nur Ärzte, sondern auch die Pfleger haben alle Hände voll zu tun. Sie sind genauso unersetzlich. Passend zur Debatte rund um die Pflegeberufe widmet daher die ARD dem Thema einen Ableger der erfolgreichen Krankenhaus-Serie. Auch bei der neuen Serie dürfen bekannte Gesichter nicht fehlen: Unter anderem wird Arzu Ritter (Arzu Bazman) als Dozentin auftreten. Auch Dr. Elias Bähr (Stefan Ruppe) wird eine Rolle übernehmen.

"IaF" - Millionenpublikum seit 1998

"In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" sahen in der dritten Staffel durchschnittlich 2,3 Millionen Zuschauer. Die vierte Staffel ist seit Februar 2018 zu sehen. Die vier Folgen im September lockten im Schnitt 2,2 Millionen vor den Fernseher. Seit 1998 läuft die Erfolgsserie "In aller Freundschaft" im Ersten.

Premiere in Halle "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern"

Die neue Serie "Die Krankenschwestern" hat viele Fans von "In aller Freundschaft" nach Halle gelockt. Bei der Premiere konnten sie nicht nur die ersten beiden Folgen sehen, sondern auch ihren Idolen ganz nah kommen.

Preview von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Im Cinemaxx-Kino hat am Montag die neue TV-Serie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" Premiere gefeiert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Preview von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Im Cinemaxx-Kino hat am Montag die neue TV-Serie "In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern" Premiere gefeiert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Schauspieler von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern am Set in Halle
Nach der "Sachsenklinik" in Leipzig und den jungen Ärzten in Erfurt kommen nun die Krankenschwestern aus Halle. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Schauspielerin Arzu Bazman mit Kollegen am Set von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Und darum geht es: Für die Anfang Zwanzigjährigen beginnt mit ihrer Ausbildung ein neuer Lebensabschnitt – hier Adrian Goessel als Fiete Petersen (v.r.n.l.), Arzu Bazman als Oberschwester Arzu Ritter, Daniel Rodic als Kiran Petrescu und Leslie-Vanessa Lill als Jasmin Hatem. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Drehearbeiten am Set von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Doch viel Zeit zum Eingewöhnen bleibt nicht. Der erste Arbeitstag am Volkmann-Klinikum in Halle startet für die neuen Krankenschwestern und Pfleger turbulent. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Filmklappe von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern am Set in Halle
Von Mai bis Juli 2018 wurden in Halle die ersten acht Folgen produziert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Der Drehort, die ehemaligen Orthopädie des Uni-Klinikums in Halle
Drehorte in der Saalestadt waren vor allem der Uni-Campus und die ehemalige Orthopädie des Uniklinikums. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die Schauspieler von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Darin wurde ein hochmodernes Krankenhaus-Set nachgebaut, in dem die Neulinge ihren Job von der Pike auf lernen können. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Kiran Petrescu (Daniel Rodic), Louisa Neukamm (Llewellyn Reichman), Fiete Petersen (Adrian Gössel), Arzu Ritter (Arzu Bazman), Ramona 'Mo' Unruh (Jaëla Carlina Probst), Jasmin Hatem (Leslie-Vanessa Lill)
Und die Truppe scheint Lust auf die Produktion zu haben. Der ehrgeizige Pfleger Kiran (l.) wird von Daniel Rodic gespielt. Hier außerdem zu sehen: Louisa Neukamm (Llewellyn Reichman), Fiete Petersen (Adrian Gössel), Arzu Ritter (Arzu Bazman), Ramona 'Mo' Unruh (Jaëla Carlina Probst) und Jasmin Hatem (Leslie-Vanessa Lill) Bildrechte: ARD/Markus Nass
Der Schauspieler Daniel Rodic am Set von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Rodic (r.) sagte MDR SACHSEN-ANHALT bei den Dreharbeiten im Sommer: "Wir sind hungrig und das macht glaube ich sehr viel aus – diese Energie, die wir mitbringen." Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
In aller Freundschaft - die Krankenschwestern
Es gebe keinen, der reserviert ist oder sich abschottet. "Wir können uns glücklich schätzen und werden sehr viel Spaß haben", so Rodic. Hier im Bild Leslie-Vanessa Lill (l.) als Jasmin Hatem und Llewellyn Reichman als Louisa Neukamm. Bildrechte: DasErste
Arzu Bazman
Zum Team gehört auch Arzu Bazma. Sie ist eines der bekanntesten Gesichter aus "In aller Freundschaft". Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die hallesche Schauspielerin Friederike Linke mit Arzu Bazman am Set von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
An ihrer Seite: Oberschwester-Kollegin Alexandra Lundquist, gespielt von Friederike Linke (l.). Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die hallesche Schauspielerin Friederike Linke bei der Preview In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Sie ist gebürtige Hallenserin und verbindet mit der Saalestadt viele Kindheitserinnerungen – hier beim Gespräch mit einem Fan. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Die hallesche Schauspielerin Friederike Linke am Set von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Sie erzählt MDR SACHSEN-ANHALT: "Das ist meine Heimat. Hier habe ich meine Kindheit verbracht, hier sind meine Großeltern, meine Familie. Das sind die ersten acht, neun Lebensjahre, die man hier verbracht hat. Da hat man viele Erinnerungen." Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Regisseurin Micaela Zschieschow am Set von In aller Freundschaft - Die Krankenschwestern in Halle
Auch Micaela Zschieschow, eine der Regisseurinnen, ist begeistert von den Drehmöglichkeiten in der Saalestadt: "Das Krankenhaus steht leer. Das haben nur wir zur Verfügung. Wir können uns hier Räume nach unseren Vorstellungen einrichten, können umbauen." Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick vom Dach der ehemaligen Orthopädie des Uni-Klinikums in Halle auf die Hausmannstürme
"Wir können hier ungestört an authentischen Drehorten drehen – mit dem Blick auf Halle. Wir schauen aus fast allen Krankenzimmern auf die Kirchtürme von Halle. Besser geht es nicht", erzählt Regisseurin Zschieschow. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (21) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 01. November 2018 | 17:15 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. November 2018, 20:20 Uhr

Das könnte Sie interessieren