ProminentRatgeberPodcastRedaktionService
Kopfschmerzen sind das häufigste Symptom nach einer Infektion mit dem Coronavirus. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Westend61

Niesen als WarnsignalCorona-Infektion trotz Impfung: Auf andere Symptome achten

Stand: 11. November 2021, 16:39 Uhr

Das Risiko ist gering, dennoch können sich auch vollständig Geimpfte mit Corona infizieren. Zudem scheint sich abzuzeichen, dass die Symptome einer Covid-19-Erkrankung nach der Impfung anders sind als bei Nicht-Geimpften.

Impfungen gegen das Corona-Virus tragen nicht nur zur Eindämmung der Pandemie bei, indem sie Menschen vor einer Infektion schützen. In erster Linie bewahren sie Geimpfte vor schweren Covid-19-Verläufen. Die Wahrscheinlichkeit, sich nach einer Corona-Schutzimpfung mit dem Virus zu infizieren, ist eher gering. Doch je höher die Corona-Inzidenzen, desto häufiger sind auch sogenannte Impfdurchbrüche.

Mildere Symptome nach Impfung

Die Symptome von Geimpften unterscheiden sich dabei in ihrer Ausgeprägtheit und sind milder im Vergleich zu denen von ungeimpften Personen. Darauf deutet zumindest eine Symptom-Studie für Covid-19 aus Großbritannien hin. Bei der "Zoe Covid Symptom Study" dokumentieren mit Corona Infizierte ihre Krankheitsanzeichen regelmäßig in einer App. Die Ergebnisse legen nahe, dass die Symptome sowohl bei Geimpften als auch Ungeimpften ähnlich sind, sich in Sachen Häufigkeit und Intensität bei einfach, doppelt oder nicht-geimpften Personen aber unterscheiden.

Symptome von Ungeimpften und Geimpften können sich unterscheiden. (Archiv) Bildrechte: imago images/Pacific Press Agency

Laut der Studie sind das die jeweils häufigsten Symptome:

  • Ungeimpft: Kopfschmerzen, Halsschmerzen, laufende Nase, Fieber, anhaltender Husten
  • Einfach geimpft: Kopfschmerzen, laufende Nase, Halsschmerzen, Niesen, anhaltender Husten
  • Doppelt geimpft: Kopfschmerzen, laufende Nase, Niesen, Halsschmerzen, Geruchsverlust

Niesen als Warnzeichen

Auffällig ist, dass nach der ersten und zweiten Impfung Niesen als eines der häufigsten Symptome auftritt. Die Experten der Studie empfehlen deshalb: Wer doppelt geimpft sei und ohne Erklärung viel niesen muss, sollte einen Corona-Test machen. Das gilt insbesondere für Personen, die in der Nähe von Menschen leben oder arbeiten, die einem erhöhten Risiko für schwere Krankheitsverläufe ausgesetzt sind. Davon auszugehen, nur eine Erkältung zu haben, wäre in diesem Fall fahrlässig. Ein Test schafft Gewissheit.

Niesen tritt vermehrt nach einer oder zwei Impunfgen gegen das Coronavirus auf. (Archiv) Bildrechte: Colourbox.de

Warum ändern sich Symptome?

Warum sich die Symptome bei einer Infektion ändern, lässt sich nicht pauschal sagen. Dafür gebe es verschiedene Gründe, erklären die Wissenschaftler. Etwa spiele die Tatsache eine Rolle, dass bei Geimpften in der Regel weniger schwere Symptome auftreten. Hinzu komme, dass immer mehr Fälle von jüngeren Menschen gemeldet würden. Bei diesen fielen die Symptome ebenfalls weniger schwer aus.

(BRISANT/dpa/afp)

Zum Thema

Dieses Thema im Programm:Das Erste | BRISANT | 11. November 2021 | 17:15 Uhr