Haftbefehl Salzgitter: Vermisste 15-Jährige tot - Zwei Jugendliche unter Tatverdacht

Das vermisste 15-jährige Mädchen aus Salzgitter ist tot. Laut Staatsanwaltschaft sind ein 13-Jähriger und ein 14-Jähriger dringend tatverdächtig. Für den älteren Jugendlichen wurde ein Haftbefehl wegen Mordes beantragt.

Kerzen, Blumen und Figuren zum Gedenken an eine getötete 15-jährige liegen an einem Tatort an einer Grünfläche am Hans-Böckler-Ring.
Zum Gedenken an das getötete 15-jährige Mädchen haben Anwohner Blumen und Kerzen abgelegt. Bildrechte: dpa

Nach dem Fund eines toten 15-jährigen Mädchens in Salzgitter gelten zwei Jugendliche als dringend tatverdächtig. Es handele sich um einen 13-Jährigen und einen 14-Jährigen, teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig am Mittwoch mit.

Zudem bestätigte die Staatsanwaltschaft, dass die gefundene Tote einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel. "Wir gehen von einem Tötungsdelikt aus", sagte Hans Christian Wolters, Sprecher der Staatsanwaltschaft. Das Motiv soll nach bisherigen Ermittlungen im persönlichen Bereich liegen, hieß es am Mittwoch von der Behörde. Alle sollen sich gekannt haben. Hinweise auf eine Sexualstraftat gebe es derzeit nicht.

Wir gehen von einem Tötungsdelikt aus.

Hans Christian Wolters

Die Polizei hatte das Mädchen seit Sonntag gesucht. In einer Grünanlage im Ortsteil Fredenberg fanden sie am Dienstag die Leiche.

Mitarbeiter der Spurensicherung der Polizei Salzgitter stehen an einem Tatort an einer Grünfläche am Hans-Böckler-Ring.
Polizisten untersuchen den Fundort der Leiche. Bildrechte: dpa

14-Jähriger: Haftbefehl wegen Mordes

Für den 14-Jährigen ist beim Amtsgericht Braunschweig ein Haftbefehl wegen Mordes beantragt worden. Da der 13-Jährige noch strafunmündig ist, sei eine Inhaftierung nicht möglich, so Wolters weiter. Das Jugendamt Salzgitter sei über den Tatverdacht in Kenntnis gesetzt worden. Möglicherweise wird der Junge in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie oder in einem geschlossenen Heim untergebracht.

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 22. Juni 2022 | 17:15 Uhr

Das könnte sie auch interessieren