Weltkatzentag Diese Katzen kennt die ganze Welt

Bob the cat
Bildrechte: IMAGO images / Matrix

Am 8. August ist Weltkatzentag. Die Schmusetiger sind sehr beliebt: Allein in deutschen Haushalten lebten 2019 14,7 Millionen Katzen. Und einige haben es sogar zu Weltruhm gebracht: An der Seite von Promis, durch besondere Auftritte oder als Star eines Films.

Die Katze von Hermine Granger

Emma Watson, Crookshanks die Katze haltend und Rupert Grint, 2004
Bildrechte: imago images / Everett Collection

Harry Potter wäre vor Kurzem erst 40 Jahre alt geworden und auch die Bücher um den berühmtesten Zauberlehrling haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Durch die Filme erlangte auch eine Katze Berühmtheit: Pumpkin. Die orange-rote Perserkatze wurde aus einem Tierheim heraus gecastet und auf den Dreh vorbereitet.
Im Film verkörpert Pumpkin Hermines Katze "Krummbein", den sie sich vor Beginn des dritten Schuljahres in der Winkelgasse kauft. Gekreuzt mit einem Kniesel, merkt diese magische Katze sofort, wem sie trauen kann und wem nicht.

CC, die erste geklonte Katze

Das Handout des britischen Fachjournals "Nature" zeigt das weltweit erste geklonte Kätzchen.
Bildrechte: picture-alliance / dpa

CC steht für "Copy Cat", denn diese Katze ist die erste geklonte Katze. Sie wurde 2001 in einem Labor in Texas geboren und ist der einzige von 87 geklonten Embryonen, der überlebt hat. Die Mutter der Klone ist eine Schildpattkatze, ausgetragen wurde CC von einer getigerten Katze. Der süße Klon lebte bis zu seinem Tod im März diesen Jahres bei einem Mitarbeiter des Projekts.

Choupette

Diese Katze ist "ein reiches Mädchen" - zumindest soll das ihr Besitzer, Modeschöpfer Karl Lagerfeld, einmal gesagt haben. Aber es stimmt wahrscheinlich - immerhin ist Choupette selbst Model und mit über 260.000 Followern ein Star auf Instagram. Diversen Quellen zufolge soll die flauschige Diva bereits mehr als drei Millionen Euro mit Werbeverträgen verdient haben. Den Account betreut seit 2012 PR-Beraterin Ashely Tschudin.

Seit dem Tod von Lagerfeld im Februar 2019 kümmert sich eine Nanny um die Katze. Mittlerweile gibt es auch einen zweiten Account auf Instagram, "choupetteofficiel", den Lagerfelds langjähriger Bodyguard Sebastien Jondeau ins Leben gerufen hat.

Bob, der Streuner

James Bowen und die Straßenkatzt Bob
Bildrechte: imago/Landmark Media

Diese Katze hat sich wortwörtlich hochgearbeitet! Von der Straßenkatze zum gefeierten Filmstar wurde Bob, der Streuner. Die Geschichte des Films beruht auf dem Buch von James Bowen "Bob, der Streuner: Die Katze, die mein Leben veränderte" und das wiederum auf einer wahren Begebenheit. Dem drogenabhängigen Straßenmusiker James lief 2007 Bob zu und wich ihm nicht mehr von der Seite - so konnte James die Kraft schöpfen, sein Leben neu zu ordnen.

Mit "mindestens 14 Jahren" verstarb Bob im Juni 2020 an den Folgen eines Unfalls. Musiker Bowen fand berührende Worte für seinen Freund: "Bob hat mir das Leben gerettet. So einfach ist das. Er gab mir so viel mehr als nur Kameradschaft. Mit ihm an meiner Seite fand ich eine Richtung und einen Sinn, die ich vermisst hatte." Leb wohl, Bob!

Grumpy Cat

Um als Katze berühmt zu werden, muss man noch nicht mal besonders nett sein. Grumpy Cat macht ihrem Namen alle Ehre - und schaut in jeder Lebenslage einfach "grantig".

Dabei ist "Tardar Sauce", wie Grumpy Cat eigentlich heißt, gar nicht immer schlecht gelaunt. Durch eine genetische Fehlbildung, die einen Unterbiss verursacht, hängen ihre Mundwinkel nach unten, was sie so mürrisch aussehen lässt.

Leider weilt auch Grumpy Cat nicht mehr unter uns, im Mai 2019 starb die Katze. Unzählige Memes und Fanartikel werden aber immer an sie erinnern.

Nyan Cat

Diese Katze kann man nur lieben - oder hassen. Die "Nyan Cat" ist ein Internetphänomen, das seit 2011 besteht. Eigentlich ganz simpel: In einer GIF-Animation fliegt eine Katze, deren Körper aus einem Kirsch-Pop-Tart besteht, durch die Luft. Dabei hinterlässt sie einen Regenbogen. Zu hören ist dabei eine Version des Songs "Nyanyanyanyanyanyanya!". "Nyan" kommt vom japanischen Laut einer Katze: nyā. Aber hört einfach selbst:

Mehr zum Thema "Katzen":

Dieses Thema im Programm: Das Erste | BRISANT | 08. August 2020 | 17:10 Uhr

Das könnte sie auch interessieren