Ihre Fragen an die Spitzenkandidaten der Thüringer Parteien

Chatprotokoll
  • Moderator hat den Chat betreten
  • Nicky hat den Chat betreten
  • Verena hat den Chat betreten
  • Matze hat den Chat betreten
  • gundi hat den Chat betreten
  • raiun10 hat den Chat betreten
  • Schwelle hat den Chat betreten
  • Brbl hat den Chat betreten
  • SteveB hat den Chat betreten
  • Matze hat den Chat verlassen
  • Bodo Ramelow - Di hat den Chat betreten
  • gundi hat den Chat verlassen
  • Schwelle hat den Chat verlassen
  • Moderator hat den Chat betreten
  • Nicky hat den Chat verlassen
  • Verena hat den Chat verlassen
  • raiun10 hat den Chat verlassen
  • Brbl hat den Chat verlassen
  • SteveB hat den Chat verlassen
  • Bodo Ramelow - Di hat den Chat verlassen
  • Bodo Ramelow - Die Linke hat den Chat betreten
  • Nicky: Guten Abend
  • Moderator: Guten Abend
  • Dirk Adams - B90_Grüne hat den Chat betreten
  • Thomas Kemmerich - FDP hat den Chat betreten
  • Björn Höcke - AfD hat den Chat betreten
  • Mike Mohring - CDU hat den Chat betreten
  • Wolfgang Tiefensee - SPD hat den Chat betreten
  • Dirk Adams - B90_Grüne hat den Chat verlassen
  • Dirk Adams - B90_Grüne hat den Chat betreten
  • Moderator hat den Chat verlassen
  • Bodo Ramelow - Die Linke hat den Chat verlassen
  • Bodo Ramelow - Die Linke hat den Chat betreten
  • Moderator hat den Chat betreten
  • Moderator 2 hat den Chat betreten
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Hallo in den Chat, jetzt geht's weiter mit Dirk Adams
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Hallo in den Chat auch von mir...
  • Thomas Kemmerich - FDP: Hallo. Thomas Kemmerich freut sich auf den Chat.
  • Leoline_7 hat den Chat betreten
  • Jakob hat den Chat betreten
  • KVNKLN hat den Chat betreten
  • Moderator: Herzlich Willkommen liebe User. Nach dem Wahltalk stehen Ihnen die Politiker in unserem Chat zur Verfügung. Stellen Sie hier jetzt Ihre Fragen. Der Chat ist für Sie ab sofort geöffnet.
  • Illu hat den Chat betreten
  • Der Fred hat den Chat betreten
  • Erstwähler hat den Chat betreten
  • steffi hat den Chat betreten
  • tomZ hat den Chat betreten
  • Sebastian Apel hat den Chat betreten
  • dsc hat den Chat betreten
  • Marcus hat den Chat betreten
  • deufra3 hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0 hat den Chat betreten
  • Ir.Civ hat den Chat betreten
  • Christoph hat den Chat betreten
  • Lydia1972 hat den Chat betreten
  • Nadine hat den Chat betreten
  • LeaS hat den Chat betreten
  • Klaus hat den Chat betreten
  • Lehrer-Südthü hat den Chat betreten
  • Kerto hat den Chat betreten
  • tomZ: Hallo
  • Sebastian Apel: Guten Abend
  • Luna hat den Chat betreten
  • 12345 hat den Chat betreten
  • Oli Wer hat den Chat betreten
  • Pendler78 hat den Chat betreten
  • Gundula hat den Chat betreten
  • ellie hat den Chat betreten
  • Dominique Francon hat den Chat betreten
  • Christoph hat den Chat verlassen
  • Willi Wonka hat den Chat betreten
  • Christoph: Guten Abend
  • Lydia1972: Hallo
  • D.R. hat den Chat betreten
  • maschue hat den Chat betreten
  • Tobias hat den Chat betreten
  • mamii hat den Chat betreten
  • mage hat den Chat betreten
  • Emil hat den Chat betreten
  • Horst hat den Chat betreten
  • Christoph Walter hat den Chat betreten
  • Paul hat den Chat betreten
  • Weimar hat den Chat betreten
  • Marius hat den Chat betreten
  • Benni hat den Chat betreten
  • jörg hat den Chat betreten
  • NBS hat den Chat betreten
  • NinxJac hat den Chat betreten
  • Fragefred69 hat den Chat betreten
  • Nick hat den Chat betreten
  • Mike Mohring - CDU : Guten Abend von Mike Mohring und seinem Team. Schön, dass Sie sich für Politik interessieren.
  • steffi hat den Chat verlassen
  • tomZ hat den Chat verlassen
  • Frank hat den Chat betreten
  • Luna: Hallo an alle, Hallo Herr Höcke
  • Ehrox hat den Chat betreten
  • molle hat den Chat betreten
  • ell hat den Chat betreten
  • Daniel hat den Chat betreten
  • Jacob99 hat den Chat betreten
  • ME47 hat den Chat betreten
  • Brbl: Welche Verbesserung wird es in der Pflege geben sowie für die ärmsten in Thüringen
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir sehen den hohen Fachkräftebedarf in der Pflege. Wir brauchen eine Agentur, die sich um die Anwerbung von Fachkräften weltweit bemüht. Der Pflegeberuf an sich muss aufgewertet werden. Wir brauchen weniger Bürokratie und Stechuhr in der Pflege. Bessere und vergleichbare Bezahlung in Thüringen wird dadurch möglich. Dass die Pflegekassen denselben Satz in Thüringen wie in ganz Deutschland auszahlen.
  • 12345 hat den Chat verlassen
  • TuValu hat den Chat betreten
  • sebastian hat den Chat betreten
  • tomA hat den Chat betreten
  • Doro hat den Chat betreten
  • Illu: Grüße an Herrn Höcke und den Rest der Runde
  • steffi1895 hat den Chat betreten
  • DieterDoppelstock hat den Chat betreten
  • ellie hat den Chat verlassen
  • Hippeldihopp hat den Chat betreten
  • Rasselbock hat den Chat betreten
  • non hat den Chat betreten
  • sven hig hat den Chat betreten
  • D.R. hat den Chat verlassen
  • landser hat den Chat betreten
  • mamii hat den Chat verlassen
  • mage hat den Chat verlassen
  • Huhu3 hat den Chat betreten
  • Brbl: Welche Verbesserung wird es in der Pflege geben sowie für die ärmsten in Thüringen
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Wir kämpfen um einen Tarifvertrag, der eine Lohnerhöhung bringt. das darf aber nicht zu Lasten der zu Pflegendenden oder deren Angehörigen gehen. wir werden die Anzahl der Kurzzeitpflegeplätze erhöhen. ich bin mit Stefan, einem ambulanten Pfleger stundenlang treppauf treppab unterwegs gewesen. Eine schwere und zugleich befriedigende Arbeit. Mein Fazit: Jede und jeder muss eine angemessene Pflege in Thüringen - egal wo er/sie wohnt - erhalten.
  • Puffel hat den Chat betreten
  • warumnicht hat den Chat betreten
  • sebastian_ hat den Chat betreten
  • NinxJac hat den Chat verlassen
  • Astrid Lindgren hat den Chat betreten
  • laruso hat den Chat betreten
  • Tom98 hat den Chat betreten
  • Frank hat den Chat verlassen
  • Moderator 2 hat den Chat betreten
  • Dirk aus NRW hat den Chat betreten
  • Gerald hat den Chat betreten
  • KVNKLN: Hallo.
  • Arkadius hat den Chat betreten
  • Jens hat den Chat betreten
  • sebastian hat den Chat verlassen
  • DanielL hat den Chat betreten
  • MarkusHenn hat den Chat betreten
  • non: Hallo
  • Brbl: Welche Verbesserung wird es in der Pflege geben sowie für die ärmsten in Thüringen
  • Björn Höcke - AfD : Die Missstände in der Pflege sind unerträglich und das Ergebnis eines jahrzehntelangen politischen Versagens. Schon meine Mutter die viele Jahre in der Pflege tätig war berichtete mir von zahlreichen Missständen. 1. Wir müssen das Ansehen der Pflegeberufe erhöhen. 2. Das Gehaltsgefüge in der Pflege muss deutlich erhöht werden. 3. Angestellte, die zwangsweise in Teilzeit arbeiten, müssen die Möglichkeit auf eine Vollzeitstelle bekommen. 4. Die Pflege in der Familie muss attraktiver werden.
  • deufra3: Inwiefern ist für Sie der Aufbau einer Art "Cyber-Taskforce" innerhalb Thüringens (bzw einer Mitwirkung Thüringens in einer bundesweiten Taskforce) angesichts steigender Kriminalitätsraten im Internet zu gewährleisten?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir werden uns darum kümmern, das steht in unserem Wahlprogramm.
  • abc hat den Chat betreten
  • A.Tasch hat den Chat betreten
  • Jakob: Herr Ramelow, wieso fällt es einigen Abgeordneten in Ihrer Fraktion (z.B. Herr Kalich) immer noch so schwer, sich glaubhaft von dem DDR Regime zu distanzieren und das DDR Unrecht anzuerkennen? Sie wollen ein Ministerpräsident für alle sein, haben aber gleichzeitig DDR Unrechts-Leugner in den eigenen Reihen, ist das nicht ein Widerspruch in sich? Wieso sollten die Thüringer, mit diesem Hintergrund, darauf vertrauen, das Sie sich konsequent für den Rechtsstaat und den Verfassungsschutz einsetzen!
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Lieber Jakob, DIE LINKE und auch davor die PDS haben sich immer mit der eigenen Geschichte und Verantwortung dafür auseinandergesetzt. Ich kann nicht erkennen, dass Mitglieder der Landtagsfraktion das nicht tun. Mehrfach haben sich Abgeordnete auch dem Dialog gestellt, übrigens auch Herr Kalich, der seine eigene Vergangenheit nicht leugnet.
  • Der Fred: FRAGE AN HERRN MOHRING: Sie haben einem ZDF-Reporter neulich auf eine sehr klare, konkrete Frage, eine Antwort verweigert, in dem Sie ausnahmslos ausgewichen sind. Ich bin trotzdem an Ihrer Antwort interessiert - deshalb hier noch mal die Frage: Glauben Sie an den menschengemachten Klimawandel?
  • Mike Mohring - CDU : Glauben tue ich an Gott und ich vertraue der Wissenschaft, die nahezu vollständig die Verantwortung des Menschen am Klimawandel begründet. Entscheidender ist aber, was der Mensch daraus lernt und künftig mit seiner Verantwortung so umgeht, dass er den kommenden Generationen unsere Erde lebenswert hält.
  • Willi Wonka hat den Chat verlassen
  • derFörster hat den Chat betreten
  • Nadine hat den Chat verlassen
  • Oli Wer hat den Chat verlassen
  • landser hat den Chat verlassen
  • stressmacher hat den Chat betreten
  • Pendler78 hat den Chat verlassen
  • Puffel hat den Chat verlassen
  • sonns2019 hat den Chat betreten
  • 351 hat den Chat betreten
  • laruso hat den Chat verlassen
  • Luise Konrad hat den Chat betreten
  • molle hat den Chat verlassen
  • Christoph W. hat den Chat betreten
  • Fragefred69: Wenn man an Wirtschaft denkt muss man doch schon früher ansetzen, also an ALLE - was wird gegen Lehrermangel an den Schulen getan? Hier muss doch angesetzt werden um die Zukunft zu sichern!
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Das ist vollkommen richtig, deswegen hat die Landesregierung seit 2014 über 3.400 Lehrerinnen und Lehrer eingestellt und auch die Zahl der Referendarstellen erhöht. Das reicht noch nicht, aber wir sind auf einem guten Weg.
  • Weimar hat den Chat verlassen
  • Arkadius hat den Chat verlassen
  • Christoph Walter hat den Chat verlassen
  • tomA hat den Chat verlassen
  • Woschnei hat den Chat betreten
  • Erstwähler: Hallo, ich bin Erstwähler, und freue mich auf die Wahl in Thüringen, das vorab. Meine Frage zielt auf einen Sachverhalt, warum übernehmen die Politiker nicht die Verantwortung, wenn Sie etwas nicht richtig gemacht haben, insbesondere interessiert mich die Frage, wenn ein Politiker absichtlich Geld verbrannt hat, warum muss er das nicht zurückzahlen?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Lieber Erstwähler, um Politikerinnen und Politiker zu kontrollieren, gibt es den Rechnungshof, der in seinen Prüfberichten transparent macht, wenn Geld falsch eingesetzt oder verschwendet worden ist. Im Fall unserer Landtagsfraktion haben wir falsch ausgegebene Mittel wieder zurückgezahlt und damit auch die Verantwortung übernommen.
  • OliWer hat den Chat betreten
  • ROLF hat den Chat betreten
  • Tim hat den Chat betreten
  • TuValu hat den Chat verlassen
  • LiberMän hat den Chat betreten
  • Kegelmanni hat den Chat betreten
  • Agape hat den Chat betreten
  • Fragefred69: Wenn man an Wirtschaft denkt muss man doch schon früher ansetzen, also an ALLE - was wird gegen Lehrermangel an den Schulen getan? Hier muss doch angesetzt werden um die Zukunft zu sichern!
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Ganz richtig! Gute Schule ist die Grundlage für gute Fachkräfte für alle Bereiche. Darum haben wir über 3000 Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt.
  • Fragefred69: Wenn man an Wirtschaft denkt muss man doch schon früher ansetzen, also an ALLE - was wird gegen Lehrermangel an den Schulen getan? Hier muss doch angesetzt werden um die Zukunft zu sichern!
  • Björn Höcke - AfD : Als jemand, der 15 Jahre im Lehrerberuf tätig war, kann ich Ihnen sagen, dass der Wurm im Bildungswesen schon viel tiefer sitzt. Ja, Lehrermangel ist ein hausgemachtes Problem und Ergebnis von Planungsversagen - hier müssen wir schnell Abhilfe schaffen, etwa durch die Nachqualifizierung von Seiteneinsteigern. Wir müssen Lücken auch durch Lehrer schließen, die derzeit in der Verwaltung tätig sind, und wir müssen die Bewerbungsverfahren, gerade in Thüringen, entscheidend beschleunigen.
  • Jens hat den Chat verlassen
  • frieda hat den Chat betreten
  • Tim hat den Chat verlassen
  • Fragefred69: Wenn man an Wirtschaft denkt muss man doch schon früher ansetzen, also an ALLE - was wird gegen Lehrermangel an den Schulen getan? Hier muss doch angesetzt werden um die Zukunft zu sichern!
  • Thomas Kemmerich - FDP: oberste Priorität hat zunächst Unterrichtsgarantie. Wir müssen Thüringen als Lehrerland attraktiver machen, bessere Einstellungspraxis (Bewerbung mit Zwischenzeugnis). Wichtig für uns ist die selbstverantwortliche Schule mit Gestaltungsspielraum.
  • Fragefred69: Wenn man an Wirtschaft denkt muss man doch schon früher ansetzen, also an ALLE - was wird gegen Lehrermangel an den Schulen getan? Hier muss doch angesetzt werden um die Zukunft zu sichern!
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Wirtschaft braucht gut ausgebildete Fachkräfte. Das werden wir verstärken: Wir erhöhen die Attraktivität des Handwerks durch eine nochmalige Erhöhung des Aufstiegs-Bafögs, wir unterstützen mit unserer Stiftung STIFT die Qualität der naturwissenschaftlichen Fächer in allen Schularten. da sind wir bundesweit schon Spitze und wollen das bleiben.Lehrermangel:Gehalt der Grundschullehrer an das der Regelschullehrer anpassen, mehr Eigenständigkeit der Schulen bei Personalauswahl und finanziellem Budget
  • ell hat den Chat verlassen
  • Moderator 2: Herzlichen Dank für die vielen Fragen die uns erreichen. Wir weisen die Fragen den Politikern zu und bitten um etwas Geduld.
  • stressmacher hat den Chat verlassen
  • Ralf Möller hat den Chat betreten
  • deufra3: Inwiefern ist für Sie der Aufbau einer Art "Cyber-Taskforce" innerhalb Thüringens (bzw einer Mitwirkung Thüringens in einer bundesweiten Taskforce) angesichts steigender Kriminalitätsraten im Internet zu gewährleisten?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Thüringen hat bereits eine Abteilung Cyberkriminalität beim LKA. Unsere Aufgabe ist es jetzt, diese Einheit nun personell und qualitativ weiter zu stärken. Mit dem Haushalt 2020 haben wir bereits den Weg dafür eingeschlagen.
  • Christoph W. hat den Chat verlassen
  • Fragefred69: Wenn man an Wirtschaft denkt muss man doch schon früher ansetzen, also an ALLE - was wird gegen Lehrermangel an den Schulen getan? Hier muss doch angesetzt werden um die Zukunft zu sichern!
  • Mike Mohring - CDU : Am wichtigsten ist es, die Eigenverantwortlichkeit der Schulen zu stärken, den Schulleiter mit eigenen Sachkosten- und Personalkostenbudgets mehr Verantwortung zu übertragen. Als Zweites wollen wir die Einstellungsverfahren deutlich entbürokratisieren und beschleunigen und zum Beispiel Zwischenzeugnisbewerbungen ermöglichen. Um Unterrichtsausfall zu bekämpfen, wollen wir ausreichend Referendare ausbilden und Einstellungsgarantien geben und Leistungsanreize für Lehrer schaffen.
  • OliWer hat den Chat verlassen
  • TuValu: Habe ich Hr. Kemmerich eben richtig verstanden, dass er es bedauert, dass Arbeitnehmer nicht auch samstags arbeiten dürfen? Immer mehr Ausbeutung und Arbeitsverdichtung, soll das der Weg sein?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Es geht darum, dass diejenigen die nur Samstags arbeiten können -zB Studenten - dies an jedem Samstag im Monat machen können, freiwillig. Das ist zur Zeit nicht möglich!
  • Erstwähler: Hallo, ich bin Erstwähler, und freue mich auf die Wahl in Thüringen, das vorab. Meine Frage zielt auf einen Sachverhalt, warum übernehmen die Politiker nicht die Verantwortung, wenn Sie etwas nicht richtig gemacht haben, insbesondere interessiert mich die Frage, wenn ein Politiker absichtlich Geld verbrannt hat, warum muss er das nicht zurückzahlen?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ehrlicherweise muss jeder Mensch für sein Tun Verantwortung übernehmen. Ich bin jetzt 20 Jahre Parlamentarier und habe in der Zeit sicherlich viel erlebt. Aber dass ein politisch Verantwortlicher vorsätzlich Geld verbrennt, ist mir nicht begegnet. Oft genug sind Projekte angeschoben worden, die ich ablehne aber für die es eine Mehrheit gegeben hat. Das ist immer eine Bewertungsfrage und im Verwaltungshandeln gibt es auch den unabhängigen Rechnungshof sowie in Behörden Rechnungsprüfungsstellen.
  • Mr X hat den Chat betreten
  • Reinhard hat den Chat betreten
  • Crandar hat den Chat betreten
  • Woschnei hat den Chat verlassen
  • Ir.Civ: Grüße aus Berlin, liebe Thüringer wählt bitte die Demokratie !!
  • warumnicht hat den Chat verlassen
  • chris hat den Chat betreten
  • John hat den Chat betreten
  • paul1 hat den Chat betreten
  • Christoph aus Geisa hat den Chat betreten
  • Urs Meier hat den Chat betreten
  • manga90 hat den Chat betreten
  • Öko hat den Chat betreten
  • Cdufan hat den Chat betreten
  • Agape hat den Chat verlassen
  • supergrobi4.0: Was soll getan werden, um den Fachkräftemangel in der Justiz kurzfristig zu beenden und Verfahrensdauern wieder erträglich zu machen, sowohl im straf- als auch im Zivilverfahren?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : So pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten, da die Situation in den Rechtsgebieten unterschiedlich ist.
  • Kegelmanni hat den Chat verlassen
  • Ir.Civ hat den Chat verlassen
  • Marius: Wer von Ihnen will eine Co2 Steuer haben und wenn ja, wie sollen die Bürger anders entlastet werden, weil wir hier schon genug Steuern zahlen?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : ich bin gegen eine CO2-Steuer. Was ich lese bisher würde bedeuten, das die Belastung für die Bürger mit wenig Geld steigen könnte, das lehne ich ab. Wer sich keine neue Heizung einbauen kann, weil er Mieter ist, wer aufs Auto angewiesen ist, weil er im Dorf wohnt, darf nicht die Zeche bezahlen. Statt dessen setze ich auf Anreize, umweltschonende Waren zu kaufen, Bäume zu pflanzen und neue Technologien zu entwickeln und zu realisieren.
  • Chaos hat den Chat betreten
  • Kalkbrenner hat den Chat betreten
  • sozialgruppe hat den Chat betreten
  • steffi1895 hat den Chat verlassen
  • Dominique Francon: "Wurm im Bildungswesen schon viel tiefer sitzt." lustige Formulierung. Der Wurm im Bildungswesen.
  • sonns2019 hat den Chat verlassen
  • John hat den Chat verlassen
  • Erik hat den Chat betreten
  • frieda hat den Chat verlassen
  • Ralf Möller hat den Chat verlassen
  • Lehrer-Südthü: Lieber Herr Mohring, sich mit dem Zwischenzeugnis für den Thüringen Schuldienst bewerben zu können, beschleunigt sicherlich die Einstellung und Sicherheit bei den Bewerbern für eine Stelle? Wie soll dieses Konzept umgesetzt werden, wenn noch der Vorbereitungsdienst ansteht? Heisst das, dass die Anwärter dann an der Ausbildungsschule bleiben können? Ist es nicht zwingend notwendig jean den Universitäten für besondere Anreize in den MINT Fächern zu sorgen oder feste Fächerkombinationen vorzugeben
  • Mike Mohring - CDU : Andere Länder ermöglichen schon heute Zwischenzeugnisbewerbungen und werben deshalb junge, gut ausgebildete Lehrer aus Thüringen ab. In Thüringen führt das Verfahren sich erst mit dem Abschlusszeugnis zu bewerben oft zu einer Wartezeit in den Schuldienst von mindestens einem halben Schuljahr. Naturwissenschaftliche Lehrerausbildungen wollen wir besonders fördern und zum Beispiel, wie in der Sendung gesagt, künftig regeln ein zweites Fach, berufsbegleitend abzuschließen.
  • DieterDoppelstock hat den Chat verlassen
  • Huhu3 hat den Chat verlassen
  • manga90 hat den Chat verlassen
  • Cdufan hat den Chat verlassen
  • supergrobi4.0: Was wird Thüringen konkret tun, um mehr Lehrer auszubilden und mehr anzuwerben?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Wir haben die Zahl der Referendarstellen deutlich erhöht, wir haben eine Arbeitsgruppe zwischen den Hochschulen und dem Bildungsministerium gegründet, um die Lehramtsanwärter schneller vor Schüler zu bekommen. Wir haben den Stellenplan für Lehrerinnen und Lehrer so erhöht, dass im nächsten Jahr 300 Lehrer mehr als verrentet werden, eingestellt werden müssen.
  • sebastian_ hat den Chat verlassen
  • supergrobi4.0: Was soll getan werden, um den Fachkräftemangel in der Justiz kurzfristig zu beenden und Verfahrensdauern wieder erträglich zu machen, sowohl im straf- als auch im Zivilverfahren?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Wir haben zuerst wieder mit der Ausbildung von Justizwachtmeistern begonnen. In dieser Legislaturperiode haben wir außerdem 140 Richterinnen und Richter auf Probe eingestellt und 53 weitere Richterstellen geschaffen. Das wird die Verfahrensdauer verkürzen und einen effektiven Justizvollzug sicherstellen.
  • Marius: Wer von Ihnen will eine Co2 Steuer haben und wenn ja, wie sollen die Bürger anders entlastet werden, weil wir hier schon genug Steuern zahlen?
  • Björn Höcke - AfD : Wir wollen als AfD keine Co2-Steuer. Schon jetzt bezahlt eine vierköpfige Familie in Deutschland 1000,- Euro mehr für Energie als eine Familie im Nachbarland Frankreich. Diese sogenannte Energiewende ist extrem unsozial und ein gigantisches planwirtschaftlich gesteuertes Umverteilungsprogramm von oben.
  • Gundula: Herr Tiefensee, wie stehts aktuell um die Grundrente?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Momentan ist es schwer, eine Einigung mit der Union zu schaffen. Aber eine Lösung ist in Sicht. Fest steht, es darf keine Bedürftigkeitsprüfung geben, bei der sich Rentnerinnen und Rentner nackig machen müssen. Kommt die Grundrente - und daran arbeite ich mit - werden über 100000 Menschen in Thüringen davon profitieren
  • supergrobi4.0: Was soll getan werden, um den Fachkräftemangel in der Justiz kurzfristig zu beenden und Verfahrensdauern wieder erträglich zu machen, sowohl im straf- als auch im Zivilverfahren?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Rechtsreferendare wieder verbeamten und insgesamt eine bessere personelle und sachliche Ausstattung sicherstellen. Thüringen braucht endlich einen arbeitsfähigen und verlässlichen Justiz und Verwaltungsapparat, das stärkt das Vertrauen in den Standort Thüringen Schnelle Verfahren in der Justiz und schneller Vollzug sorgen für Rechtssicherheit und Vertrauen
  • lila hat den Chat betreten
  • rontina94 hat den Chat betreten
  • Erich hat den Chat betreten
  • Katja hat den Chat betreten
  • Tom hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0: Was soll getan werden, um den Fachkräftemangel in der Justiz kurzfristig zu beenden und Verfahrensdauern wieder erträglich zu machen, sowohl im straf- als auch im Zivilverfahren?
  • Mike Mohring - CDU : Wir wollen, dass die Staatsanwaltschaft die Möglichkeit beschleunigter Verfahren verstärkt nutzt. Konsequente Ahndung verschafft Rechtsfrieden.
  • LOD hat den Chat betreten
  • Dirk aus NRW hat den Chat verlassen
  • Leonardo hat den Chat betreten
  • Nickname hat den Chat betreten
  • Oskar hat den Chat betreten
  • Pjotre hat den Chat betreten
  • Chaos hat den Chat verlassen
  • Pendler hat den Chat betreten
  • DieterDoppelstock: Was wollen die Kandidaten machen um unsere Sicherheit zu stärken und den Verfassungschutz besser auszustatten?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Polizei und Vollzug müssen besser organisiert sein als das Verbrechen, das gilt auch für den Verfassungsschutz - ergo mehr personelle und finanzielle Ausstattung
  • Marius: Wer von Ihnen will eine Co2 Steuer haben und wenn ja, wie sollen die Bürger anders entlastet werden, weil wir hier schon genug Steuern zahlen?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Eine neue Steuer auf ein schon jetzt falsches System draufzusatteln macht keinen Sinn. Solange Flugzeuge steuerfrei Kerosin verbrauchen und die Eisenbahn Mehrwertsteuer, EEG-Umlage und Schienenbenutzungsgebühr bezahlt, solange ist das System schief. Da hilft auch keine Co2-Steuer. Nahverkehr und Eisenbahnverkehr müssen endlich für die Bürger bezahlbar sein.
  • lila hat den Chat verlassen
  • Micha hat den Chat betreten
  • Marius: Wer von Ihnen will eine Co2 Steuer haben und wenn ja, wie sollen die Bürger anders entlastet werden, weil wir hier schon genug Steuern zahlen?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir sagen: europäischer Emissionshandel statt CO2 Steuer - Dem Klima ist es egal, dass die Menschen der bezahlen müssen
  • Sebastian Apel: Meine Frage geht an Hr. Mohring. Im aktuellen Wahltrend zeichnet sich womöglich eine Mehrheit für eine Mitte-Rechts-Koalition ab. Können Sie bitte drei konkrete Gründe nennen, warum man diese seitens der CDU so vehement ablehnt, wenn sich doch der Wähler genau dafür entscheiden sollte? Zweite Frage: Ginge das nicht am Wählerwunsch vorbei, wenn man dies von vornherein ablehnt?
  • Mike Mohring - CDU : Zunächst gibt es eine richtige Antwort. Wir wollen Rot-Rot-Grün ablösen und aus der Mitte, für die Mitte der Gesellschaft eine Regierung bilden. Wir führen keinen Koalitionswahlkampf, sondern wir kämpfen zuerst für Thüringen und eine starke CDU.
  • Pjotre hat den Chat verlassen
  • Klaus: Guten Abend in die Runde, wie stehen Sie zu Alternativen zur hochgepriesenen E-Mobilität? Stichwort: Power to Gas / Ecofuels Das wäre doch auch CO2 neutral... Entgegen der Aussage von Herrn Adams zeigt sich nämlich, dass nach dem Auslaufen der Subventionen der Markt für E-Fahrzeuge in Fernost zusammenbricht (vgl. VDI Nachrichten 2019 Nr.37)
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : schon als Bundesverkehrsminister habe ich mich für Technologieoffenheit eingesetzt und ein millionenschweres Wasserstoffprogramm 2016 aufgelegt. Thüringen hat mit der Firma Kumatec einen Tankstellenproduzenten, den ich unterstütze. Elektromobilität sollten wir besonders für Sprinter, also für Handwerksbetriebe fördern. Biofuels sind eine hervorragende Alternative. Politik darf nicht nur auf eine Technologie setzen!
  • Droggel hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0: Wie wollen sie jungen Familien die Bildung von Wohneigentum landespolitisch kurzfristig erleichtern?
  • Björn Höcke - AfD : Die AfD-Fraktion im Thüringer Landtag hat in der ablaufenden Legislatur einen Antrag in das Parlament eingebracht, in dem die Grunderwerbssteuer, die derzeit bei 6% liegt, auf 3% reduziert werden soll. Zusätzlich planen wir eine großangelegte Familienoffensive, die auch die Vergabe eines Familienkredites vorsieht, der mit jedem geborenen Kind abgesenkt wird.
  • Klaus: Guten Abend in die Runde, wie stehen Sie zu Alternativen zur hochgepriesenen E-Mobilität? Stichwort: Power to Gas / Ecofuels Das wäre doch auch CO2 neutral... Entgegen der Aussage von Herrn Adams zeigt sich nämlich, dass nach dem Auslaufen der Subventionen der Markt für E-Fahrzeuge in Fernost zusammenbricht (vgl. VDI Nachrichten 2019 Nr.37)
  • Thomas Kemmerich - FDP: Die einseitige Fokussierung auf E-Mobilität halten wir für einen Irrweg!
  • rontina94 hat den Chat verlassen
  • Christoph Walter : Meine Frage an die Vertreter der Regierungsparteien : Warum unterstützt die jetzige Landesregierung nicht die Rückkreisung der Dörfer die zu mit den Kreiswechsel von Kaltennordheim zwangsausgekreist wurden? Die Bürger hatten bei den Kommunalwahlen ein eindeutiges Wahlergebniss in Form eines Bürgerbegehens abgegeben und wollen nicht zum Kreis Schmalkalden-Meiningen, sondern im Wartburgkreis. Und warum unterstützt die Regierung solche Gebietsreformen, wo ganze Regionen auseinandergerissen werden?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Dieser Spezialfall um Kaltennordheim ist eine wirklich komplizierte Angelegenheit, die sich in dieser Legislaturperiode nicht mehr lösen ließ. Wenn eine aufnehmende Gemeinde bereitsteht, werden wir dieses Problem in der nächsten Wahlperiode lösen.
  • Micha hat den Chat verlassen
  • Rasselbock: Noch zwei Fragen an Herrn Ramelow: Bahnlückenschlüsse in Südthüringen Eisfeld Coburg und Höllentalbahn Blankenstein Marxgrün: Wie st der Stand?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Zu Eisfeld Coburg gibt es leider derzeit immer noch nichts Neues, was ich sehr bedaure. Zum Höllental gibt es einiges an Bewegung. Die DB AG nimmt gerade das ganz Streckenprofil auf und auf der bayerischen Seite gibt es Bewegung. Ins Höllental soll die längste Hängebrücke der Welt und dafür braucht es Verkehrsanbindung. Ich werbe für einen Wasserstoffzug und die ZPR Blankenstein wird ihr gesamtes Holz über Strecke fahren. Nur dürfen dort keine Chemietransporte und kein Glyphosateinsatz erfolgen.
  • kruder123 hat den Chat betreten
  • Dideldu hat den Chat betreten
  • Urs Meier hat den Chat verlassen
  • KVNKLN hat den Chat verlassen
  • Katja hat den Chat verlassen
  • Polly hat den Chat betreten
  • Marius: Wer von Ihnen will eine Co2 Steuer haben und wenn ja, wie sollen die Bürger anders entlastet werden, weil wir hier schon genug Steuern zahlen?
  • Mike Mohring - CDU : Wir lehnen eine CO2 Steuer ganz klar ab und wir wollen die Pendlerpauschale erhöhen, sobald der Spritpreis aufgrund der Co2 Bepreisung steigt. Pendler sollen nicht drauf zahlen. Uns ist wichtig, dass der Staat mit der Bepreisung nicht zusätzlich Geld vereinnahmt, sondern dies über die Streichung der Stromsteuer und Absenkung der EEG-Umlage und Anreizmodelle vollständig zurückgibt.
  • supergrobi4.0: Wie wollen sie jungen Familien die Bildung von Wohneigentum landespolitisch kurzfristig erleichtern?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Ich will für junge Familien in Städten, aber auch im ländlichen Raum die Möglichkeit schaffen, Wohneigentum zu bilden und damit Vermögen zu generieren. Das Konzept ist mit dem Bundesverband durchgerechnet. wir werden das in Thüringen einführen und mit dem Städtebaufonds vorfinanzieren. Versprochen!
  • Luna hat den Chat verlassen
  • LSC hat den Chat betreten
  • DanielL: Was sagen Sie zum Trend, dass Vertretungslehrer innerhalb der Sommerferien entlassen bzw. für die reine Schulzeit befristet angestellt werden und während der sechs Wochen Arbeitslosengeld beziehen müssen? https://www.thueringer-allgemeine.de/leben/vermischtes/keine-perspektive-in-sicht-befristete-lehrervertraege-sorgen-fuer-frust-id224372943.html
  • Björn Höcke - AfD : Das ist in meinen Augen eine absolute Frechheit!
  • Tim32123 hat den Chat betreten
  • DanielGera hat den Chat betreten
  • Emil: Guten Abend, wie soll die Arbeit in Thüringer Kleinbetrieben, die nicht tarifgebunden sind, für deutsche Arbeitnehmer attraktiver werden? Mindestlohn und über 20- jährige Betriebszugehörigkeit passen nicht zusammen, dementsprechend fallen auch die Altersrenten aus.
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ich werbe für eine starke Tarifbindung und bei der Rente für eine moderne Bürgerversicherung in die alle aus allen Einkommensarten einzahlen. Im Alter darf niemand mehr zum Amt gehen müssen, wenn er sein Leben lang gearbeitet hat. Das gilt für alle Menschen in diesem Land.
  • Erich hat den Chat verlassen
  • lalls hat den Chat betreten
  • kruder123 hat den Chat verlassen
  • non: An Alle: Was machen Sie persönlich für den Klimaschutz?
  • Björn Höcke - AfD : Ich vermeide Flugreisen, und meine Familie und ich versuchen uns regional und saisonal zu ernähren und Produkte zu erwerben, die langlebig sind.
  • LOD1 hat den Chat betreten
  • DanielL: Was sagen Sie zum Trend, dass Vertretungslehrer innerhalb der Sommerferien entlassen bzw. für die reine Schulzeit befristet angestellt werden und während der sechs Wochen Arbeitslosengeld beziehen müssen? https://www.thueringer-allgemeine.de/leben/vermischtes/keine-perspektive-in-sicht-befristete-lehrervertraege-sorgen-fuer-frust-id224372943.html
  • Mike Mohring - CDU : An diesem Beispiel sieht man, wie Wort und Tat bei der Linkskoalition auseinanderfallen. In Thüringen fehlen aktuell zum Schuljahresbeginn über 550 Lehrer und unattraktive Einstellungsbedingungen schrecken qualifizierte Lehrer ab, erst recht, wenn sie nur befristet eingestellt werden. Das werden wir ändern, versprochen.
  • Nick hat den Chat verlassen
  • supergrobi4.0: Wie wird die a 71 schnell wieder so fit gemacht, das Tempolimits verschwinden?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Durch Vereinfachung von Vergabe- und Genehmigungsverfahren werden wir Abhilfe schaffen können
  • Tim32123 hat den Chat verlassen
  • Oskar: Der Thüringer Verfassungsschutz wurde in den letzten Jahren wie eine Stiefkind behandelt. Als einzige Behörde bundesweit erhielt die Thüringer Behörde keinen Personalzuwachs. Im Ergebnis wird Thüringen seiner Aufgabe im Verbund der Verfassungsschutzbehörden nicht gerecht. Zudem können die Aufgaben eines Verfassungsschutzes nicht durch private Initiativen übernommen werden (zB Sicherheitsüberprüfungen oder Spionageabwehr).
  • supergrobi4.0: Was wird Thüringen konkret tun, um mehr Lehrer auszubilden und mehr anzuwerben?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Wir werden Lehrerinnen und Lehrer besser bezahlen, wir werden die Verbeamtung weiterhin anbieten und schneller die Bewerbungen bearbeiten und Zusagen versenden. Und dann bin ich sicher, dass Thüringen mit seinen hervorragenden Kinderbetreuungsangeboten sehr anziehend sein wird für junge Lehrerinnen-Familien.
  • LOD hat den Chat verlassen
  • Antigone hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0: Wird Thüringen sich für eine Öffnung der Läden am Sonntag einsetzen, um die Innenstädte zu retten?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Ich bin da ganz entschieden: Die Thüringer Lösung, vier Sonntage maximal pro Kommune als verkaufsoffen zu genehmigen, ist gut. Gibt es einen Anlass, zum Beispiel den Weihnachtsmarkt oder ein Volksfest, sollte das genehmigt werden. An den anderen Sonntagen gehören die Verkäuferinnen und Verkäufer in ihre Familie.
  • Droggel hat den Chat verlassen
  • Mike hat den Chat betreten
  • Nicktt hat den Chat betreten
  • muschik hat den Chat betreten
  • NBS: Herr Ministerpräsident Ramelow hatte als wegweisendes Beispiel der Wasserstofftechnologie die Firma Maximator genannt. Als echter Nordhäuser interessiert es mich sehr und deshalb die Frage in die Runde, in wie weit es Möglichkeiten der Landespolitik gibt, speziell solche Betriebe zu fördern, um gegebenenfalls "Leuchttürme" aufzubauen bzw. zu stärken, welche im Endeffekt für weiteres wirtschaftliches Breitenwachstum sorgen können?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ich begrüße die Entwicklung von MAXIMATOR und unterstütze deren Produkte durch aktive Werbung. Bei zukünftigen Wasserstoffprojekten ist die Firma gut mit eingebunden. So halten wir es auch mit anderen Firmen, denn Thüringen ist KMUs auf 1000 Einwohner die Nummer 1 in ganz Deutschland.
  • sozialgruppe hat den Chat verlassen
  • Charles Francisco hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0: Herr Mohring, wer kommt für sie, außer natürlich Herr Kemmerich, noch für eine Koalition der bürgerlichen Mitte in Betracht? Selbst für Schwarz, Grün, rot und gelb reicht hat es ja nicht
  • Mike Mohring - CDU : Für welche Koalition es am Wahlabend reicht, entscheiden zunächst die Wähler und wird nicht von Umfragen bestimmt. Umso stärker die CDU bei der Landtagswahl abschneidet, umso weniger Koalitionspartner brauchen wir für eine Regierung der bürgerlichen Mitte. Fakt ist: Wer AfD wählt, bekommt keine neue Regierung und hält Ramelow auch ohne Mehrheit im Amt.
  • Fragefred69 hat den Chat verlassen
  • Gundel hat den Chat betreten
  • Polly hat den Chat verlassen
  • D.K. hat den Chat betreten
  • Marcus: Gibt es eine Möglichkeit, Geflüchtete in Thüringen viel früher in den Arbeitsmarkt einzubinden?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ja, das praktizieren wir schon seit drei Jahren. Am Ende bleibt immer die Frage des Aufenthaltstatus. Sobald wenigstens die Duldung gegeben ist, bieten wir die gesamte Breite der Unterstützung. Einige Sonderprojekte, z.B. in Nordhausen oder Sondershausen beweisen, wie gut das funktioniert.
  • Marius: Welche Parteien stehen für ein vollständiges Ende der Straßenbaubeiträge und wie soll der Straßenbau stattdessen finanziert werden?
  • Björn Höcke - AfD : Die AfD war die ersten Partei, die sich für die Streichung der Straßenausbaubeiträge im April 2018 im Rahmen einer parlamentarischen Gesetzesinitiative eingesetzt hat. Die anfallenden Beträge werden nun durch das Land finanziert, was die Kommunen entlastet. Einsparpotenzial gibt es vor allem im Bereich der illegalen Einwanderung (250 Mio. Euro im Jahr nur in Thüringen) und des Wolfsmanagements (15 Mio. Euro im Jahr).
  • Reinhard: wie stehen sie zum ungerechtfertigten Eingriff in die Direktversicherungen per Gesetz von 2004 und damit einem Stopp der Mehrfachverbeitragung für uns betroffende.
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : in meinen Bürgergesprächen über die letzten Monate wird das Problem immer wieder thematisiert. ein Unding, dass diejenigen, die sich auf einen fest geplanten Auszahlbetrag verlassen haben,plötzlich mit Abschlägen konfrontiert sind. Ich habe das auch in Berlin vorgetragen. Olaf Scholz will eine Lösung finden, die das unterbindet. Ich mache weiter Druck.
  • Doro hat den Chat verlassen
  • Marius: Wer von Ihnen will eine Co2 Steuer haben und wenn ja, wie sollen die Bürger anders entlastet werden, weil wir hier schon genug Steuern zahlen?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Bündnis 90/Die Grünen stehen für eine CO2-Steuer. Die Belastungen werden durch Steuererleichterungen für Geringverdienerinnen und -verdiener kompensiert. Außerdem macht sich klimafreundliches Verhalten dann sofort im Geldbeutel bemerkbar.
  • Doro : Ist ja wie im Baugewerbe, über Winter werden die Leute entlassen, müssen Harzt4 in Anspruch nehmen und im Frühjahr werden Sie für 9 Monate wieder eingestellt. Diese Menschen werden auf den Ämtern noch gedemütigt. In meinen Augen eine absolute Frechheit.
  • Marcus: Was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen? Wäre in Thüringen eine Modellregion möglich?
  • Björn Höcke - AfD : Dieses Thema wird in unserer Partei intensiv diskutiert. Ein solidarisches Bürgergeld, das als negative Einkommenssteuer konzipiert ist, hätte in meinen Augen eine gute Chance auf Verwirklichung und sollte erprobt werden.
  • Gundel hat den Chat verlassen
  • paula hat den Chat betreten
  • TomGth hat den Chat betreten
  • muschik hat den Chat verlassen
  • Sascha4 hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0: Wird Thüringen sich für eine Öffnung der Läden am Sonntag einsetzen, um die Innenstädte zu retten?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir müssen gesetzgeberisch die Möglichkeit schaffen und nicht die Pflicht!
  • supergrobi4.0: Wird Thüringen sich für eine Öffnung der Läden am Sonntag einsetzen, um die Innenstädte zu retten?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Wir definieren uns als christliches Abendland. Dazu gehört traditionell und tief verwurzelt die Sonntagsruhe. In anderen Kulturkreisen kann dies der Freitag oder der Samstag sein aber alle kennen einen Tag in der Woche, in der es eine Unterbrechung geben soll. Wenn der Sonntag fällt, sind alle Tage Werktage. Dies würde das gesellschaftliche Zusammenleben gravierend verändern. Im übrigen bedroht der Online-Handel die Innenstädte viel mehr. Es muss also um eine Attraktivitätssteigerung gehen.
  • Pendler: Ich habe beobachtet, dass schwarzfahrende neubürger nicht bestraft werden, der nebenansitzende länger hier lebende mit 50 eur dabei war. Sind wir vor dem gesetz wirklich gleich.
  • LiberMän: Wie stehen die Kandidaten zu den Russland-Sanktionen, die besonders die ostdeutsche Wirtschaft schwächen?
  • Björn Höcke - AfD : Die AfD lehnt die Sanktionen ab, weil sie die thüringische Wirtschaft massiv belasten. Wir brauchen einen Ausgleich mit Russland und müssen erkennen, dass deutsche und amerikanische Interessen nicht immer konform gehen.
  • Erstwähler hat den Chat verlassen
  • Tom hat den Chat verlassen
  • Teddy43 hat den Chat betreten
  • Mick hat den Chat betreten
  • ME47 hat den Chat verlassen
  • OwO hat den Chat betreten
  • paul1 hat den Chat verlassen
  • Luise Konrad: Finden Sie es in Ordnung, dass Thüringen durchschnittlich deutlich mehr Personal pro Einwohner vorhält als fast alle anderen Bundesländer? Wenn nein, was wollen Sie dagegen tun?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir müssen Verwaltung vereinfachen und verschlanken - für den Bürger und für die Mitarbeiter der Verwaltung!
  • deufra3 hat den Chat verlassen
  • Michi hat den Chat betreten
  • Petra hat den Chat betreten
  • Mr X: Herr Tiefensee, wie sieht die Schule der Zukunft aus? Brauchen wir wirklich so viele Kinder, die ein Abitur machen? Ist nicht die Rückkehr zu einem gemeinsamen lerne bis zur 8. Klasse und danach ein leistungsabhängiger Zugang zum Abitur nicht besser?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Nein, wir müssen die Regelschule stärken und für die duale Ausbildung werben. Das tue ich bei jeder Gelegenheit. Ich habe viele Schecks an Ausikldungsstätten überreichen können, um sie zu modernisieren, in Südthüringen habe ich das Projekt JugendUnternehmerWerkstätten gestartet und mittlerweile 11 solcher Einrichtungen eröffnen können. Hier können Kinder und Jugendliche praktisch tätig werden und ihre praktischen Fertigkeiten und Begabungen kennenlernen. Wir brauchen beides: Meister und Master.
  • Erik hat den Chat verlassen
  • Toni hat den Chat betreten
  • A.Tasch hat den Chat verlassen
  • Lydia1972: Herr Mohring, Sie haben in der Sendung gesagt, Rot-Rot-Grün hätte 180 Streifenwagenbesatzungen seit 2014 eingespart. Unter ihrer CDU-Regierung waren es fast 700 Bedienstete bei der Polizei bzw. über Streifenwagenbesatzungen, die eingespart wurden sowie immer weniger Anwärter. Rot-Rot-Grün betreibt aktiven Personalaufbau bei der Polizei (300 Anwärter 2020) und sie stimmen im Landtag dagegen! Können Sie verstehen, dass ich mich bei diesen Widersprüchen als Polizistin von der CDU veräppelt fühle?
  • Mike Mohring - CDU : Aktuell fehlen 374 Polizisten fehlen im Vergleich zu 2014 und das entspricht 186 Funkstreifenwagenbesatzungen, die vor Ort fehlen. Erst 2020 will Rot-Rot-Grün erstmalig 300 Anwärter ausbilden, wohlwissend, dass nicht alle die Abschlussprüfung bestehen und mehr Polizeivollzugsbeamte ausscheiden.
  • petzi hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0: Wann wird die Verwaltung endlich digital? Also auch für Pässe, etc.
  • Thomas Kemmerich - FDP: Für uns lieber gestern als morgen - wir müssen Thüringen zum Estland von Deutschland machen
  • non: Was passiert mit den Windrädern nach 20 Jahren?
  • Björn Höcke - AfD : Eigentlich haben die Betreiber eine Rückbaupflicht. Wir gehen aber davon aus, dass die Millionen Tonnen Stahlbeton im Boden nicht so einfach beseitigt werden können. Die Eingriffe in die Ökologie werden zu ökologischen Folgeschäden führen. Auch deswegen darf es in Thüringen auf keinen Fall neue Windräder geben!
  • Marcus: Guten Abend Herr Adams, bei den heute veröffentlichen Umfrageergebnissen lagen die Grünen nur bei 8%. Wie wollen Sie da eine Landwirtschaft umsetzen, die Hand in Hand mit Naturschutz & Tierwohl einher geht.
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Unser Ziel ist es, dass man mit guter Landwirtschaft auch weiterhin sein Leben bestreiten kann. Dazu gehört es, in einen ethischen Umgang mit Tieren sowie in eine giftfreie Landwirtschaft zu investieren. Hier setzen wir auf die Macht unserer Argumente. Und ohne ein echtes Umsteuern in der Landwirtschaft wird es mit uns keine Koalition geben. Für uns geht es immer um Klasse, nicht um Masse.
  • Astrid Lindgren hat den Chat verlassen
  • Dideldu: Ich war in Südtirol im Urlaub. Da kann sich Deutschland eine SAcheibe abschneiden. Kuturpflege, Pflege des deutschen Volksliedes, guter Tourismus in der Tat und nicht nur auf dem Papier! Zufriedene Menschen, geringe Arbeitslosigkeit u.s.w. Dort ist man Mensch, dort darf man sein!
  • michi_th hat den Chat betreten
  • Erstwähler: Ich habe eine letzte Frage, muss man einen Flughafen wirklich mit 2 Mio Euro subventionieren, wenn man vielleicht nur 250.000 Fluggäste (Urlauber) pro Jahr hat? Das Geld kann man doch anders einsetzen?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Diese Frage stellen wir uns immer. Der Flugplatz in Erfurt ist weit mehr als nur ein Start- und Landeplatz. Dort sind auch unsere Polizeihubschrauber stationiert und eine ganze Reihe von Betrieben arbeiten auf dem Gelände, z.B. entstehen dort Sonderausstattungen für sehr teure Flugzeuge und seit dem die Tankstelle von der Flughafengesellschaft betrieben wird, sind die Einnahmen deutlich gestiegen. Letztlich hoffen wir aber wieder verstärkt auf Urlauberflüge.
  • Mr X hat den Chat verlassen
  • petzi hat den Chat verlassen
  • MuggelMutter hat den Chat betreten
  • supergrobi4.0: Wann wird die Verwaltung endlich digital? Also auch für Pässe, etc.
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Sie können sich nicht vorstellen, welcher digitaler Wildwuchs zur Zeit in der Verwaltung besteht. Jede Kommune, jede Behörde hat ihre eigene IT-Lösung. Wir räumen auf und versprechen, 2023 alles digitalisiert zu haben. Wird nicht einfach.
  • Moderator 2: Lieber User, vielen Dank für das große Interesse. Jeder unserer Gäste hat über 50 Fragen "auf dem Tisch". Also bitte haben Sie Geduld und denken Sie daran, auch unsere Gäste wollen nach 22 Uhr nach Hause gehen.
  • Manor hat den Chat betreten
  • Petra hat den Chat verlassen
  • Petra hat den Chat verlassen
  • Erfurter hat den Chat betreten
  • LOD1 hat den Chat verlassen
  • pisces hat den Chat betreten
  • Gerald: Frage an alle Diskussionsteilnehmer: Heute lief in ZDF-wiso ein Beitrag darüber, wie der Einzelne CO2 einsparen kann, vegan essen, Fahrrad fahren, trinkwasser sparen u.s.w. u.s.f. Glauben Sie, dass wir damit den Klimawandel beeinflussen können? Geht es jetzt um freiwilligen Verzicht anstatt Regulierung von oben?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir werden Wissenschaft und Wirtschaft stärken, damit wir mit deutscher Ingenieurskunst und Startup-Mentalität passgenaue Lösungen finden in Deutschland für die Welt
  • paula hat den Chat verlassen
  • Öko hat den Chat verlassen
  • michi_th hat den Chat verlassen
  • michi_th hat den Chat verlassen
  • Marius hat den Chat verlassen
  • Antigone: Wann wird die Thüringer Polizei besser ausgestattet, zB mit Internet am Arbeitsplatz und besseren Ausbildungsmöglichkeiten und mehr Werbung um Personal?
  • Björn Höcke - AfD : Die AfD-Thüringen macht sich in ihrem Wahlkampfprogramm umfassend Gedanken um die Zukunft der Polizei. Beispielsweise wollen wir die Attraktivität durch automatische Beförderung erhöhen. Wir brauchen mehr Polizei auf der Straße und wir müssen unseren Polizisten als Politik den Rücken stärken. Dafür sind wir auch bereit, mehr Geld in die Hand zu nehmen.
  • Kalkbrenner hat den Chat verlassen
  • Der Fred: Gut Herr Mohring weicht mal wieder aus (so wie neulich in der heute show). Herr Adams, wieso tut sich der Herr Mohring so schwer mit einer Antwort?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Herr Mohrings Lavieren ist ein guter Ausdruck für den Stand der Klimaschutzdebatte in der CDU. Die Union in Thüringen meint es nicht ernst mit dem Klimaschutz, wie man bei der sogenannten Windkraftveranstaltung der CDU-Fraktion deutlich sehen konnte.
  • Reinhard: wie stehen sie zum ungerechtfertigten Eingriff in die Direktversicherungen per Gesetz von 2004 und damit einem Stopp der Mehrfachverbeitragung für uns betroffende.
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ich empfinde diese rückwirkende Benachteiligung für nicht akzeptabel. Vor zwanzig Jahren wurde hier stark Werbung unter den Arbeitnehmern gemacht und sie haben auf die dauerhafte Wirkung vertraut. Das nun die Verbeitragung verändert wurde, ist ein Verstoß gegen den Vertrauensschutz. Im Bundestag läuft dazu gerade ein Petitionsverfahren und meine Fraktion versucht zu helfen, den Druck auf die Bundesregierung zu erhöhen.
  • Teddy43 hat den Chat verlassen
  • Toni hat den Chat verlassen
  • Weimar: Herr Mohring, von welchen Geldern soll die Rückkehrprämie gezahlt werden? Und zweite Frage: wie hat die CDU im Landtag zu der Thematik "sicherer Hafen Thüringen" gestimmt?
  • Mike Mohring - CDU : Zur ersten Frage: Die Rücklagen ermöglichen diese einmalige Rückzahlung von Straßenausbaubeiträgen und schafft damit Gerechtigkeit von Anfang an. Diese Idee ist zugleich die Chance für ein umfassendes Konjunkturprogramm in der sich aufzeichnenden konjunkturellen Schwächephase und ermöglicht mit dem Geld auch in Klimaschutz zu investieren. Zur zweiten Frage: Die Lösung liegt nicht darin, das Geschäft der Schlepper zu befeuern.
  • Mike hat den Chat verlassen
  • lalls hat den Chat verlassen
  • Michi hat den Chat verlassen
  • Leonardo hat den Chat verlassen
  • supergrobi4.0: Warum gibt es keinen elektronischen Rechtsverkehr für den normalen Bürger ähnlich dem elektronischen Anwaltspostfach.
  • Rasselbock: Herr Höcke , Ihre Ansicht zu Windrädern ist einfach falsch, jüngste Eriegnisse zeigen, Deutschlands Energieversorgung muss unabhängiger werden.
  • Jakob hat den Chat verlassen
  • Marius: Welche Parteien stehen für ein vollständiges Ende der Straßenbaubeiträge und wie soll der Straßenbau stattdessen finanziert werden?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Wir haben die Straßenausbaubeiträge rückwirkend zum 1.1.2019 abgeschafft. Das kostet voraussichtlich jährlich 20 Mio. Euro. Die CDU setzt nun noch einen oben drauf und will den Stichtag 1.1.1990. Das kostet mindestens 600 Mio. Euro plus Zinsen. Die Unterlagen sind oft nicht mehr vorhanden, die Eigentümer haben gewechselt. Fazit ein unseriöser, nicht finanzierbarer Vorschlag. Blanker Populismus.
  • Pendler hat den Chat verlassen
  • Marcus: Was halten Sie vom bedingungslosen Grundeinkommen? Wäre in Thüringen eine Modellregion möglich?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Unser Modellprojekt für Thüringen heißt Liberales Bürgergeld (Bündelung von Leistungen für einfache Beantragung) - Wahlprogramm FDP Wahl.fdp-thueringen.de/Wahlprogramm
  • Marcus: Gibt es eine Möglichkeit, Geflüchtete in Thüringen viel früher in den Arbeitsmarkt einzubinden?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Ja, und das ist auch dringend nötig! Unsere Wirtschaft braucht dringend Arbeitskräfte. Um das zu ermöglichen, investieren wir u.a. massiv in den Spracherwerb. Wir wollen keinen jungen Menschen, egal woher er oder sie kommt, sich selbst überlassen.
  • Christoph aus Geisa: Was will die zukünftige Landesregierung bei der Altersfeststellung sogennannter Minderjährigen Flüchtlingen besser machen?
  • Björn Höcke - AfD : Die Altparteien, und das hat die Debatte im Landtag gezeigt, lehnen die routinemäßige Altersfeststellung durch eine Röntgenaufnahme des Handwurzelknochens generell ab. Eine der ersten Handlungen einer AfD-Landesregierung wird die Einführung dieser Altersfeststellung sein.
  • non: An Alle: Was machen Sie persönlich für den Klimaschutz?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Da ich Waldbesitzer bin, habe ich in diesem Sommer die bittere Erfahrung gemacht 19 wunderbare Bäume absägen lassen zu müssen. Im Ergebnis führt dies zu viel Kaminholz und wird von mir persönlich gehackt. Im großen Maßstab haben wir den Waldplan 2030 verabschiedet und wir wollen 200 Millionen Jungbäume pflanzen. Entsprechend habe ich mich auch in meinem Waldgrundstück um die jungen Bäume gekümmert.
  • Luise Konrad hat den Chat verlassen
  • Dideldu hat den Chat verlassen
  • DanielL: Herr Mohring, wer AfD wählt, der oder die hat dafür seine/ihre Gründe. Jede Partei hat eigenständiges Programm und wirbt für Wähler. Das macht doch unsere Demokratie aus, oder?
  • Mike Mohring - CDU : Genau so ist es. Wir machen aber den Wählern der AfD ein Angebot für die Zukunft und werben um Vertrauen, welches offenbar in der Vergangenheit verloren gegangen ist. Für uns ist entscheidend, die Wähler der AfD nicht als Nazis abzuqualifizieren, wie es andere politische Mitbewerber tun, sondern ihre Sorgen und Anliegen in der Politik aufzugreifen und zu lösen.
  • MarkusHenn hat den Chat verlassen
  • Leonardo : Gibt es eine Bestandsgarantie für das Theater und die Staatskapelle in Weimar? Oder wird weiter ein Stellenabbaupfad eingeschlagen?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Kultur muss es uns wert sein. Deshalb werden wir die Landeszuwendungen nicht nur erhalten sondern mit einer Art Wertsicherungsklausel versehen Wahl.fdp-thueringen.de/Wahlprogramm
  • sven hig: Wünsche allen Kandidaten viel Erfolg, nur schade das am Ende der Wähler wieder auf der Strecke bleibt
  • supergrobi4.0: Wann wird die Verwaltung endlich digital? Also auch für Pässe, etc.
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Jetzt. Wir sind mitten drin im Prozess. Das Kabinett hat vor vier Wochen als Digitalkabinett alle Komponenten ansehen können, die wir Zug um Zug den Gemeinden anbieten. Die Hundesteuer und auch das Passwesen sind da Vorreiter.
  • Leonardo : Gibt es eine Bestandsgarantie für das Theater und die Staatskapelle in Weimar? Oder wird weiter ein Stellenabbaupfad eingeschlagen?
  • Björn Höcke - AfD : Thüringen ist ein einzigartiges Kulturland. Wir wollen die Thüringer Theater- und Orchesterlandschaft vollständig erhalten.
  • NBS: Was halten die Kandidaten vom Vorschlag einer "Sonderwirtschaftszone Ost"? Perspektivisch müssen zwingend weitere Anreize geschaffen werden, damit sich die Ostdeutsche und damit auch die Thüringer Wirtschaft für die Zukunft konkurrenzfähig gestalten kann.
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Das geht europarechtlich leider nicht. Aber die Bundesregierung sollte weiter in strukturschwache Gebiete investieren. Die gibt es übrigens in Ost und West. Die Förderung der vergangenen 30 Jahre war eine Sonderbehandlung für den Osten und hat zu wirtschaftlicher Stärke geführt.
  • Fragefred69: Dirk Adams die gleiche Antwort wie Herr Ramekow und genauso unbefriedigend. Der Lehrermangel ist keine Eintagsfliege und schon seit sehr vielen Jahren das Problem. Es müßten 4x so viele Lehrkräfte generiert werden. Da fehlt in Thüringen aber auch das lukrative Angebot für die Dozenten.
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Natürlich brauchen wir für mehr Lehrerinnen und Lehrer auch mehr Studienplätze für ihre Ausbildung. Dafür muss u.a. der Mittelbau an den Universitäten gestärkt werden.
  • NBS: Was halten die Kandidaten vom Vorschlag einer "Sonderwirtschaftszone Ost"? Perspektivisch müssen zwingend weitere Anreize geschaffen werden, damit sich die Ostdeutsche und damit auch die Thüringer Wirtschaft für die Zukunft konkurrenzfähig gestalten kann.
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir setzen uns ausdrücklich dafür ein! Wahl.fdp-thueringen.de/wahlprogramm
  • pisces: Nennen Sie mir drei gute Gründe ihre Partei am 27.10. zu wählen!
  • Mike Mohring - CDU : Grund eins: Wir setzen auf beste Bildung und eine starke Wirtschaft. Zweitens: Wir setzen auf einen starken, konsequenten Rechtsstaat und mehr Sicherheit vor Ort. Drittens: Wir setzen uns für attraktive Städte und einen zukunftsfähigen Ländlichen Raum und den Schutz von Umwelt und Klima ein und wollen diese Anliegen miteinander versöhnen.
  • Manor: @moderator 2 werden die Kandidaten die nicht beantworteten Fragen im Nachhinein beantworte?
  • Moderator: Nein. Sie können sich nur in diesem Chat auf aktuelle Fragen beziehen. Sie geben sich alle größte Mühe, um so viele Fragen wie möglich jetzt zu beantworten.
  • Manor hat den Chat verlassen
  • Pendler: Wie teuer wird benzin und diesel an der tankstelle? Die beiträge der cduspdgrüne hier kann ich in berlin nicht erkennen.
  • Nick: Was wird getan um dem Rechts ruck den Ost Deutschland grade unterliegt entgegen zu wirken?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Alle Menschen sind aufgefordert sich hier klar zu bekennen. Unsere Geschichte, einschließlich der dunklen von 33 - 45, mahnt uns wachsam zu sein. Deshalb bedarf es der Handlungen der Zuständigen gemeinsam mit dem aktiven Eingreifen der Anständigen. Beim letzten Rechtsrockkonzert konnten wir zwar nicht den Strom abstellen aber wir haben wirksam den Zapfhahn zugedreht. So wurde das nächste Konzert ein Flop.
  • supergrobi4.0: Wird Thüringen sich für eine Öffnung der Läden am Sonntag einsetzen, um die Innenstädte zu retten?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Der Sonntag ist heilig und rettet den Einzelhandel nicht als Verkaufstag. Den Einzelhandel können wir stärken durch attraktive Innenstädte und eine attraktive Erreichbarkeit.
  • Mike: Frage an Mine Mohring Wie können Sie für mehr Polizei auf den Straßen sorgen ?
  • Mike Mohring - CDU : Wir werden wieder mehr Polizisten einstellen, in der kommenden Wahlperiode insgesamt mindestens 1500. Wir wollen die Nachwuchsgewinnung bei der Polizei verstärken und eine konkurrenzfähige Bezahlung sichern. Dazu ist uns wichtig, die Polizei auf Kernanfragen auszurichten und die Zukunft der Kontaktbereichsbeamten sicherstellen.
  • derFörster: Lieber Herr Kemmerich, Sie haben Recht, nur Verbote für den Klimaschutz bringen uns nicht weiter. Aber welche Innovationen können hier konkret zum Durchbruch verhelfen?
  • Thomas Kemmerich - FDP: Der Fokus auf nur eine Technologie kann nicht gewinnen. Daher technologieoffene Forschung um die Idee für die effektivste CO2 Reduktion entwickeln zu lassen und marktfähig zu machen. CO2 neutrale Kraftstoffe für die Mobilität zb Ecofuels, Wasserstoff etc.
  • LSC hat den Chat verlassen
  • pisces: Nennen Sie mir drei gute Gründe ihre Partei am 27.10. zu wählen!
  • Björn Höcke - AfD : Wir stellen ohne wenn und aber Thüringer Interessen in den Mittelpunkt unseres politischen Handelns. 1. Abschiebeoffensive 2020 - Verabschiedungskultur für illegale Einwanderer. 2. Familienoffensive - Willkommenskultur für Kinder. 3. Entideologisiertes und leistungsorientiertes Bildungssystem.
  • sven hig hat den Chat verlassen
  • Erstwähler: Ich habe eine letzte Frage, muss man einen Flughafen wirklich mit 2 Mio Euro subventionieren, wenn man vielleicht nur 250.000 Fluggäste (Urlauber) pro Jahr hat? Das Geld kann man doch anders einsetzen?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Für unser Verkehrskonzept benötigen wir den Erfurter Flughafen nicht. Die erhofften wirtschaftsfördernden Impulse hat unser Flughafen nie erbringen können. Die Subventionen für den Flughafen wollen wir stattdessen in den Ausbau eines attraktiven ÖPNV investieren.
  • Nickname: Eine Frage an Herr Kemmerich und Herr Mohring: Gibt es Koalitionen, die Sie im Vorfeld ausschließen? Angesichts der aktuellen Umfrage scheint wohl keine Koalition ohne Beteiligung mit Ihnen und entweder der Afd oder der Linken möglich zu sein. Eine Koalition zwischen diesen beiden halte ich für sehr unwahrscheinlich.
  • Thomas Kemmerich - FDP: Ich schließe für die FDP eine Koalition mit den Linken und der AfD aus. Mit dem Einzug der FDP in den Thüringer Landtag hat R2G keine Mehrheit mehr. Wir wollen eine Politik der Vernunft!
  • Luise Konrad: Finden Sie es in Ordnung, dass Thüringen durchschnittlich deutlich mehr Personal pro Einwohner vorhält als fast alle anderen Bundesländer? Wenn nein, was wollen Sie dagegen tun?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Bei der Betreuung von Kindern gibt es in Niedersachsen und Schleswig-Holstein einen Anspruch auf 4 Stunden, in Hessen und Rheinland-Pfalz auf 6 Stunden und in Thüringen garantieren wir für jedes Kind 10 Stunden. 97% unserer Kinder sind in den Kindereinrichtungen und dafür braucht es Personal. An diesem Beispiel merkt man, warum wir für mehr Betreuung auch mehr Personal brauchen. Es wäre doch dumm, sich auf die schlechten Betreuungszeiten in Westdeutschland einzulassen.
  • Nickname: Eine Frage an Herr Kemmerich und Herr Mohring: Gibt es Koalitionen, die Sie im Vorfeld ausschließen? Angesichts der aktuellen Umfrage scheint wohl keine Koalition ohne Beteiligung mit Ihnen und entweder der Afd oder der Linken möglich zu sein. Eine Koalition zwischen diesen beiden halte ich für sehr unwahrscheinlich.
  • Mike Mohring - CDU : Unser Ziel ist eine stabile, verlässliche Regierung, das gelingt dann nicht, wenn Linke und AfD eine Sperrminorität bilden könnten. Daher werbe ich für jede Stimme für die CDU.
  • pisces hat den Chat verlassen
  • Erfurter hat den Chat verlassen
  • Tom: Wie wollen Sie den ÖPNV in Thüringen vereinfachen? Ein Ticket für alles und gut. Wenn man stadt- kreis- oder verbundübergreifend unterwegs ist, ist das der Wahnsinn. Nichts ist abgestimmt, man findet sich in dem Tarifdschungel nicht zurecht und das, obwohl ein Großteil öffentliche Gelder sprich Steuermittel verwendet werden.
  • Thomas Kemmerich - FDP: Wir werden ein einheitlichen Tarifgebiet Thüringen schaffen!
  • Emil: Wie kann der ländliche Raum attraktiver werden: ärztliche Versorgung, Arbeitsplätze, Einkaufen, Bankgeschäfte, kulturelle Angebote - das sind nur wenige Beispiele, die aber nur mit PKW zu erreichen sind, öffentliche Verkehrsmittel stehen nicht ausreichend zur Verfügung.
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Thüringen ist ländlicher Raum. Wir haben das Azubi-Ticket eingeführt, kleine Schulen haben eine Bestandsgarantie. In der Zukunft werden Medizinische Versorgungszentren noch mehr freie Arztpraxen aufkaufen und die Ärzte anstellen - in Bad Salzungen funktioniert das hervorragend, andere sollte es nachmachen.Wir brauchen nicht jede Stunde in jedem Dorf einen Bus, das wäre unbezahlbar. Aber funktionierende Rufbussysteme, Carsharing gibt es, das werden wir ausweiten. Autofahren muss bezahlbar bleiben
  • DieterDoppelstock: Was wollen die Kandidaten machen um unsere Sicherheit zu stärken und den Verfassungschutz besser auszustatten?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Sicherheit stärken wir durch mehr gut ausgebildete Polizei, die auch durch Digitalisierung bei ihrer Arbeit unterstützt wird.
  • abc: Frage an alle: Warum wird Strom mit einer PLZ in den alten Bundesländern billiger verkauft als in den neuen Bundesländern
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Das hängt mit den Umlagebedingungen zusammen. Ich habe mit meinen Ostministerpräsidentenkollegen darum gekämpft, dass diese Diskriminierung endlich aufhört. Nun wird Jahr für Jahr eine Angleichung vorgenommen und schon jetzt ist die erste Verbesserung eingetreten.
  • Marius: Welche Parteien stehen für ein vollständiges Ende der Straßenbaubeiträge und wie soll der Straßenbau stattdessen finanziert werden?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Der Straßenbau wird weiter aus Steuermitteln bezahlt und die Anliegerkosten übernimmt in Zukunft der Landeshaushalt. Das Gesetz dazu hat rot-rot-grün in der vergangenen Woche beschlossen.
  • Tom: Wie wollen Sie den ÖPNV in Thüringen vereinfachen? Ein Ticket für alles und gut. Wenn man stadt- kreis- oder verbundübergreifend unterwegs ist, ist das der Wahnsinn. Nichts ist abgestimmt, man findet sich in dem Tarifdschungel nicht zurecht und das, obwohl ein Großteil öffentliche Gelder sprich Steuermittel verwendet werden.
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Einheitlicher Verkehrsverbund, ein Ticket, ein Preis - mein Ziel: das müssen wir in der nächsten Legislatur schaffen.
  • maschue hat den Chat verlassen
  • MuggelMutter hat den Chat verlassen
  • Pendler: Fachkräftemangel Ich bin seit 20 jahren pendler nach nrw. Alle rückkehrversuche wurden mangels arbeitsplätze in thüringen nichts. Mein kind wurde vor 4 jahren mit der schule fertig. Er stand mit 400 anderen schulabgängern vor dem selben büro in weimar um sich zu bewerben. Heute studiert er humanmedizin. Er fand nichts anderes. Fast mein gesamtes umfeld [ca 20 km nördl ef] findet keinen job. Was ist nun wirklich mit den fachkräften.
  • Thomas Kemmerich - FDP: Gerne sind wir Ihnen über ein mir bekanntes Netzwerk bei der Jobsuche in Thüringen behilflich. Sprechen Sie mich an thomasl.kemmerich@bundestag.de
  • Marcus hat den Chat verlassen
  • Klaus: Guten Abend in die Runde, wie stehen Sie zu Alternativen zur hochgepriesenen E-Mobilität? Stichwort: Power to Gas / Ecofuels Das wäre doch auch CO2 neutral... Entgegen der Aussage von Herrn Adams zeigt sich nämlich, dass nach dem Auslaufen der Subventionen der Markt für E-Fahrzeuge in Fernost zusammenbricht (vgl. VDI Nachrichten 2019 Nr.37)
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Den Markt in China würde ich noch nicht abschreiben. Aber natürlich benötigen wir eine Forschung in allen Bereichen. Am Ende wird sich die beste Idee durchsetzen.
  • Leonardo : Gibt es eine Bestandsgarantie für das Theater und die Staatskapelle in Weimar? Oder wird weiter ein Stellenabbaupfad eingeschlagen?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Die Theaterverträge für alle Theater und Orchester sind in unserer Legislatur ausgebaut und erhöht worden. Die Rahmenbedingungen gelten auch für Weimar.
  • Moderator: Liebe User, aufgrund des sehr hohen Aufkommens möchten wir Sie bitten, keine weiteren Fragen mehr an die Politiker zu stellen, da die Beantwortung bereits jetzt den geplanten Zeitrahmen deutlich überschreitet. Diskussionen mit anderen Usern sind weiterhin erwünscht.
  • LiberMän: Wie stehen die Kandidaten zu den Russland-Sanktionen, die besonders die ostdeutsche Wirtschaft schwächen?
  • Mike Mohring - CDU : Wir wollen, dass die gegenseitigen Sanktionen zwischen der Europäischen Union und der Russischen Föderation in naher Zukunft überwunden werden. Wir werben für mehr Dialogbereitschaft. Da der ostdeutschen Wirtschaft und Landwirtschaft vor allem die Sanktionen seitens der Russischen Föderation schaden, kann ein erster Schritt auch im Abbau der Sanktionen liegen.
  • Emil: Wie kann der ländliche Raum attraktiver werden: ärztliche Versorgung, Arbeitsplätze, Einkaufen, Bankgeschäfte, kulturelle Angebote - das sind nur wenige Beispiele, die aber nur mit PKW zu erreichen sind, öffentliche Verkehrsmittel stehen nicht ausreichend zur Verfügung.
  • Björn Höcke - AfD : Die AfD ist die einzige Partei, die dem Auto, und hier speziell dem Diesel, nicht den Krieg erklärt hat. Ohne das Auto leidet das soziale Leben und wirtschaftliche Prosperität im ländlichen Raum. Neuen Antriebsformen gegenüber sind wir offen, sie müssen sich aber ohne Subventionen am Markt durchsetzen. Der ÖPNV ist Teil der staatlichen Daseinsvorsorge und muss den Bedürfnissen der Landbewohner entsprechend sichergestellt werden.
  • supergrobi4.0 hat den Chat verlassen
  • D.K. hat den Chat verlassen
  • Leoline_7: Guten Abend in die Runde, zum Thema Bildungspolitik und Lehrermangel: Ich arbeite an einer Thüringer Hochschule,wir beschäftigen in der Verwaltung gern Lehramtsstudierende als Hilfskräfte (TVL), weil sie uns lange erhalten bleiben. Das aktuelle Wissenschaftszeitvertragsgesetz verhindert jedoch, dass sie anschließend in Thüringen ihr Referandariat machen können. Wann wird es so geändert, dass sie Thüringen nicht mehr verloren gehen?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Dazu haben wir schon geantwortet, Ausbilden, Einstellen, Verbeamtung anbieten, besser bezahlen. Dann ist der Einstieg lukrativ. Dieses spezielle Problem werden wir uns anschauen.
  • sven hig: Hallo Björn, bin jahrelanger CDU Wähler , könnten Sie mir mit einem kurzen Satz sagen warum ich Ihnen meine Stimme geben sollte ? VG aus Hig
  • Björn Höcke - AfD : Weil die Altparteien, allen voran die CDU, unser Land auflösen, wie ein Stück Seife unter einem lauwarmen Wasserstrahl.
  • Emil: Wie kann der ländliche Raum attraktiver werden: ärztliche Versorgung, Arbeitsplätze, Einkaufen, Bankgeschäfte, kulturelle Angebote - das sind nur wenige Beispiele, die aber nur mit PKW zu erreichen sind, öffentliche Verkehrsmittel stehen nicht ausreichend zur Verfügung.
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Die Mobilität wird eine Schlüsselfrage der Zukunft. Wir streben seit Jahren einen einheitlichen Verkehrsverbund an. Mindestens müssen die Verkehrsträger aber so kooperieren, dass wenigstens innerhalb von zwei Stunden ein Erreichen auch an kleineren Orten möglich ist. Hinweisen möchte ich allerdings, dass das Nutzerverhalten auch Auswirkungen hat. Wer in seinem Dorfladen nicht mehr einkauft und in seiner Kneipe nicht mehr essen geht, darf sich nicht wundern, wenn dies auch Folgen hat.
  • supergrobi4.0: Werden Kitas beitragsfrei?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Das Ziel der SPD seit langem: Bildung bis zum Meister und Master muss Schritt für Schritt gebührenfrei werde. Geht nur mit Bundesunterstützung. Wir haben zwei Jahre beitragsfrei -und das für 10 Stunden am Tag und nicht wie in westdeutschen Ländern nur 4-5 Stunden. In der nächsten Legislatur ist das dritte Jahr frei, wenn RotRotGrün weiter regiert.
  • Tobias hat den Chat verlassen
  • abc: Fast alle Bauvorhaben in Thüringen sind letztendlich immer sehr viel teurer geworden als vorher veranschlagt. Warum wird immer der Steuerzahler zusätzlich in die Pflicht genommen
  • Thomas Kemmerich - FDP: Es wird falsch kalkuliert! Der Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit muss wieder ernstgenommen werden. Wir wollen wieder mehr ppp-Projekte ermöglich. Bei richtiger Vertragsgestaltung ist eine termin- und budgetgerechte Fertigstellung sichergestellt oder unterliegt Vertragsstrafen.
  • Tom98: Seit Jahren wird über den Lückenschluss der Werrabahn (Eisfeld - Coburg) gesprochen. Haushaltsmittel wurden eingestellt. Leider passiert nichts. Wie wird es damit weitergehen, weiter Stillstand und Absichtserklärungen oder geht es in die Umsetzung?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Wir kämpfen für diesen Lückenschluss, der wichtig für die Bewohnerinnen und Bewohner der Region und die Industrie ist. Wir brauchen dazu auch Ihre Unterstützung.
  • LiberMän: Wie stehen die Kandidaten zu den Russland-Sanktionen, die besonders die ostdeutsche Wirtschaft schwächen?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Meine Haltung dazu ist klar. Die Sanktionen haben zu keiner besseren Situation in der Ostukraine geführt und gleichzeitig in den neuen Ländern einen höheren Schaden verursacht. Deshalb plädiere ich schon lange für einen europäischen Friedens- und Abrüstungsprozess und ein Ende der Sanktionen.
  • Gerald: Es gibt u.a. in Thüringen keinen Lehramtsstudiengang für Sonderschulpädagogik. Wie soll Inklusion da funktionieren?
  • Björn Höcke - AfD : Wir wollen unser bewährtes Förderschulsystem nicht abschaffen. Deshalb werden wir uns für die Ausbildung von Sonderschulpädagogen einsetzen. Anders als alle Altparteien, wollen wir keinen Einheitslehrer.
  • non: Was passiert mit den Windrädern nach 20 Jahren?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Es sind technische Einrichtungen, die so errichtet werden müssen, dass sie wieder rückstandsfrei abgebaut werden können.
  • Emil: Guten Abend, wie soll die Arbeit in Thüringer Kleinbetrieben, die nicht tarifgebunden sind, für deutsche Arbeitnehmer attraktiver werden? Mindestlohn und über 20- jährige Betriebszugehörigkeit passen nicht zusammen, dementsprechend fallen auch die Altersrenten aus.
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Wir brauchen attraktive Jobs für alle, nicht nur für Deutsche. Unser Vergabegesetz sichert, dass bei staatlichen Aufträgen ein Mindestlohn von 11,42 Euro gezahlt wird. Das ist aber nur der Anfang.
  • Dideldu: Ein Grauen geht in Deutschland herum. Es ist heute große Schwierigkeit einen guiten Hausarzt zu bekommen, Fachärtetermine ganz zu schweigen, Qualität der Medizinischen Leistungen sind eingeschränkt. Die Pflege lässt sehr zu wünschen übrig. Einst stamd der Mensch im Mittelpunkt der Gesellschaft. Die alten werden an die Wand gedrückt! Und da jubeln noch die Politiker wie toll Deutschland ist. Wenn man aber selber mit der Tatsache vertrauit wird, sieht alles anders, schlechter aus als gesagt.
  • Mike Mohring - CDU : Um dieses Problem anzugehen wollen wir die Anzahl der Studienplätze in den Fächern Medizin und Pharmazie ausbauen, für Numerus Clausus Fächer wie zum Beispiel Medizin bei ehrenamtlichen Engagement Wartesemester anrechnen, das Modell der Gemeindeschwester unterstützen, Landarztboni beim Studium, sowie eine Landarztprämie für die Niederlassung von Allgemeinmedizinern im ländlichen Raum fördern.
  • pisces: Nennen Sie mir drei gute Gründe ihre Partei am 27.10. zu wählen!
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Die SPD ist Bildungspartei, wir machen Schule Schritt für Schritt besser und stehen für gleiche Bildungschancen. Die SPD ist die Partei der Arbeit, wir vergeben öffentliche Aufträge nur, wenn ordentlich bezahlt wird. Die SPD stärkt die Demokratie, wir kämpfen gegen die, die die Demokratie gefährden. Die SPD sorgt in Verantwortung für Thüringen für solide Finanzen, eine starke Wirtschaft und gute Löhne, sie steht für innere Sicherheit.
  • Jakob: Herr Ramelow, bin ich als Spekulant und Immobilieneigentümer in Thüringen willkommen ? Darf ich vor Ort investieren?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ich habe keine Ahnung, was sie unter "Spekulant" verstehen und ich glaube, wenn sie eine Heuschrecke wären, würden Sie mich überhaupt nichts fragen. Sie wären rücksichtslos auf Ihren Profit fixiert und würden sich mit mir gar nicht auseinandersetzen. Sollten Sie Immobilienbesitzer sein, sind Sie der Landesregierung genauso willkommen, wie alle anderen Investoren, die verantwortungsvoll mit Wohnungen und Immobilien umgehen.
  • NBS: Herr Ministerpräsident Ramelow hatte als wegweisendes Beispiel der Wasserstofftechnologie die Firma Maximator genannt. Als echter Nordhäuser interessiert es mich sehr und deshalb die Frage in die Runde, in wie weit es Möglichkeiten der Landespolitik gibt, speziell solche Betriebe zu fördern, um gegebenenfalls "Leuchttürme" aufzubauen bzw. zu stärken, welche im Endeffekt für weiteres wirtschaftliches Breitenwachstum sorgen können?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Durch die Förderung von alternativen Antrieben wird gerade die Firma Maximator ein wichtiger Lieferant für z.B. Wasserstofftanks sein können. Diese Entwicklung unterstützen wir nachhaltig.
  • Sascha4: Meine Frage geht an alle: Wie stehen sie zu dem neuen arbeitsfreien Feiertag am 20. September (Weltkindertag), der erstmals in Thüringen an diesem Freitag stattfinden wird. Speziell an die Herren Mohring, Kemmerich und Höcke: Werden sie den Feiertag in Regierungsverantwortung wieder abschaffen?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Wir haben ihn eingeführt, wir erhalten ihn.
  • pisces: Nennen Sie mir drei gute Gründe ihre Partei am 27.10. zu wählen!
  • Thomas Kemmerich - FDP: 1. Wirtschaftspolitik als Basis für alle Aufgaben, die sich in TH stellen 2. Investitionen in Bildung (durch mehr Unterricht, mehr Lehrer und die selbstverantwortliche Schule), nötige Infrastruktur (Straßen und öffentliche Gebäude, Breitband für jeden Haushalt 3. Stärkung des Rechtsstaates durch mehr finanzielle und sachliche Ausstattung für Polizei und Vollzug (Polizei als Partner) Wahl.fdp-thueringen.de/wahlprogramm
  • Luise Konrad: Wollen Sie etwas dagegen unternehmen, dass straffällige Asylbewerber Mitmenschen und Verwaltung tyrannisieren und Integrationsmaßnahmen zur Farce werden lassen- wie zuletzt im Wartburgkreis geschehen? Machen sich Linke, SPD und Grüne nicht unglaubwürdig, wenn sie solche Zustände zulassen?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : In unserem Land gibt es klare Regeln, an die sich jede und jeder zu halten hat. Das setzen wir durch.
  • Antigone hat den Chat verlassen
  • Tom98: Sie schreiben zum Lückenschluss Coburg - Eisfeld gibt es keine Bewegung. Wie wollen Sie mit dem Lückenschluss Vorwärts kommen?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ich darf darauf hinweisen, dass sowohl der Bund als auch das Land Bayern offensichtlich an diesem Lückenschluss wenig bis gar nicht interessiert sind. Die Bahn gehört allerdings dem Bund und die Häuser auf der ehemaligen Strecke stehen auf der bayerischen Seite. Deshalb gibt es für die Höllentalbahn schon konkrete Verkehrsbestellungen, warum wir das Thema dort offenbar besser voran bekommen.
  • DanielL: Was sagen Sie zum Trend, dass Vertretungslehrer innerhalb der Sommerferien entlassen bzw. für die reine Schulzeit befristet angestellt werden und während der sechs Wochen Arbeitslosengeld beziehen müssen? https://www.thueringer-allgemeine.de/leben/vermischtes/keine-perspektive-in-sicht-befristete-lehrervertraege-sorgen-fuer-frust-id224372943.html
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Wir wollen, dass wir zukünftig keine Vertretungslehrerinnen und -Lehrer mehr benötigen, sondern ausreichend festangestellte Lehrkräfte. Dadurch lösen wir das Problem.
  • Lehrer-Südthü: Wie steht ihre Partei zu dem Thema Gemeinschaftsschulen?
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Wir haben sie eingeführt, damit Kinder länger gemeinsam lernen - das tut ihnen gut. Es gibt davon viele. Wir unterstützen alle Kollegien, die den Weg dorthin gehen wollen. Einen Zwang gibt es nicht, aber wir wünschen uns noch viel mehr davon.
  • Emil: Wie kann der ländliche Raum attraktiver werden: ärztliche Versorgung, Arbeitsplätze, Einkaufen, Bankgeschäfte, kulturelle Angebote - das sind nur wenige Beispiele, die aber nur mit PKW zu erreichen sind, öffentliche Verkehrsmittel stehen nicht ausreichend zur Verfügung.
  • Mike Mohring - CDU : Wir wollen den ÖPNV im ländlichen Raum ausbauen und neue Modelle wie Ruf-Taxis testen. Des Weiteren fordern wir die vereinfachte Ausweisung von Bauland und rechtlich das Bauen am ortsnahen Außenbereich und der Lückenbebauung ermöglichen. Wir wollen gezielte Behördenverlagerungen in den ländlichen Raum möglich machen und in die digitale Infrastruktur investieren und eine flächendeckende Krankenhausversorgung sicherstellen und die Freibäder im Dorf unterstützen.
  • jörg: Guten Abend in die Runde. Was halten Sie von der Idee, zu den bereits bestehenden Hilfsfristen für Rettungsdienst und Brandschutz auch die polizeilichen Standorte mit einzubeziehen.
  • Björn Höcke - AfD : Die AfD will die Polizei in Thüringen personell und materiell deutlich stärken. Das heißt auch, dass sie im Notfall in kürzester Zeit vor Ort sein kann. Wir müssen der Polizei, sowie auch den Rettungsdiensten und der Feuerwehr wieder die Wertschätzung entgegen bringen, die ihnen aufgrund ihres Einsatzes für das Allgemeinwohl zusteht.
  • Thomas Kemmerich - FDP: Viele Fragen konnten wir heute Abend in der Kürze der Zeit nicht beantworten. Für weitere Antworten: Wahl.fdp-thueringen.de/Wahlprogramm oder persönlich unter Thomasl.kemmerich@bundestag.de
  • supergrobi4.0: Werden Kitas beitragsfrei?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ein beitragsfreies Jahr haben wir versprochen und am Freitag sogar das zweite geliefert. Das letzte werden wir in der nächsten Legislatur angehen.
  • jörg: Guten Abend in die Runde. Was halten Sie von der Idee, zu den bereits bestehenden Hilfsfristen für Rettungsdienst und Brandschutz auch die polizeilichen Standorte mit einzubeziehen.
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Die Fachdebatte hat gezeigt, dass bei der großen Unterschiedlichkeit der Einsätze eine solche Frist für die polizeiliche Einsatzbewältigung nicht sinnvoll ist.
  • Moderator: Liebe User, aufgrund des sehr hohen Aufkommens möchten wir Sie bitten, keine weiteren Fragen mehr an die Politiker zu stellen, da die Beantwortung bereits jetzt den geplanten Zeitrahmen deutlich überschreitet. Die Politiker werden sich noch bemühen, so viele Fragen wie möglich noch zu beantworten
  • ROLF hat den Chat verlassen
  • Thomas Kemmerich - FDP: Thomas Kemmerich - FDP: Viele Fragen konnten wir heute Abend in der Kürze der Zeit nicht beantworten. Für weitere Antworten: Wahl.fdp-thueringen.de/Wahlprogramm oder persönlich unter Thomasl.kemmerich@bundestag.de
  • Lehrer-Südthü: Wie steht ihre Partei zu dem Thema Gemeinschaftsschulen?
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Meine Partei befürwortet das Konzept eines längeren gemeinsamen Lernen. Dazu können Gemeinschaftsschulen gebildet werden.
  • Bodo Ramelow - Die Linke : Ihnen allen einen wunderbaren Abend und herzlichen Dank für die Fragen!
  • Illu: Frage an Herrn Höcke: Kann bzw. muss der japanische Weg, insbesondere in der Einwanderungspolitik, aber auch in gesellschaftlichen Kernfragen, Leitbild für den Kurs hierzulande sein?
  • Björn Höcke - AfD : Japan kann in vielen Bereichen Vorbild für uns sein. Gerade bei der Wiederbelebung der preußischen Tugenden und einer so notwendigen Gemeinschaftsorientierung lohnt der Blick gen Osten.
  • Leoline_7 hat den Chat verlassen
  • Wolfgang Tiefensee - SPD : Auf Wiedersehen und Danke für die Fragen.
  • Mike Mohring - CDU : Wir verabschieden uns und sagen Danke. Mehr zu unserem Programm finden Sie auf www.cdu-thueringen.de und noch ein kleiner Hinweis, die Antwort auf die Frage hier war auf 500 Zeichen begrenzt. Bitte gehen Sie wählen. Ihr Mike Mohring.
  • derFörster: Ich lebe auf dem Land, hier gibt es kein vernünftiges Internet! Bald macht hier wohl auch der letzte Handwerker und der letzte Hausarzt dicht. Von rot-rot-grün fühle ich mich allein gelassen. Wie können Sie mir helfen?
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Schnelles Internet ist entscheidend für den ländlichen Raum. Viele Variablen liegen leider nicht in der Verantwortung des Landes.
  • Ehrox hat den Chat verlassen
  • Dirk Adams - B90_Grüne : Hier ist jetzt leider Schluss. Vielen Dank für die Fragen! Gerne weiter unter Bündnis 90/Die Grünen Thüringen auf Facebook oder Twitter.
  • Tom98 hat den Chat verlassen
  • Nicktt hat den Chat verlassen
  • Gerald hat den Chat verlassen
  • Reinhard hat den Chat verlassen
  • non hat den Chat verlassen
  • Rasselbock hat den Chat verlassen
  • Oskar hat den Chat verlassen
  • dsc hat den Chat verlassen
  • Kerto hat den Chat verlassen
  • Daniel hat den Chat verlassen
  • Lehrer-Südthü hat den Chat verlassen
  • Benni hat den Chat verlassen
  • Moderator: Herzlichen Dank für Ihr reges Interesse. Die Politiker haben ihre letzten Fragen soeben beantwortet. Somit wird dieser Chat jetzt geschlossen. Wir wünschen allen Usern einen schönen Abend.
  • Dominique Francon hat den Chat verlassen