Vom Klassenzimmer ins Sinfoniekonzert

Eine Uraufführung im geschichtsträchtigen Leipziger Gewandhaus – zu dieser besonderen Ehre kamen Schülerinnen und Schüler aus Sachsen am 26. Januar 2020 mit MDR-Clara: Im Rahmen des "Beethoven-Experiments" spielte das MDR-Sinfonieorchester das Stück einer Schulklasse live im MDR-Konzert.

Eine Klasse des Gymnasiums Bischofswerda probt im Klassenraum für ein Konzert mit dem MDR-Sinfonieorchester.
Die Jugendlichen proben in ihrer Schule ihre Komposition Bildrechte: MDR
Ein Mann (Komponist Aristides Strongylis) klatscht in die Hände, im Hintergrund lachende Orchestermusiker.
Aristides Strongylis Bildrechte: MDR/Mathias Braun

Vor dem Konzert haben die Jugendlichen ein Vierteljahr lang intensiv mit dem Komponisten Aristides Strongylis gearbeitet: Gemeinsam mit ihm entwickelten sie ihr Werk "Equality", feilten an den Melodien, spielten einzelne Passagen auf Orff-Instrumentarium und berieten, welche Instrumentengruppe am Ende wohl welchen Part am besten zur Geltung bringen könnte. Schließlich waren sie bei den Proben mit dem MDR-Sinfonieorchester und Dirigent Kerem Hasan dabei und erlebten, wie aus ihren Ideen Wirklichkeit wird. Fast nebenbei haben sie außerdem erfahren, wie ein professionelles Orchester arbeitet und wie es sich unbekannten Werken annähert. Höhepunkt war am Ende die Uraufführung im MDR-Konzert im Gewandhaus zu Leipzig, die MDR KULTUR und MDR KLASSIK live übertrugen.

Initiiert und begleitet wurde dieses ganz besondere Projekt von MDR-Clara, dem Jugend-Musik-Netzwerk von MDR KLASSIK, als Teil des "Beethoven-Experiments": Darin bündelten die deutschen Rundfunkanstalten zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens vom 20. bis 26. Januar 2020 Konzerte, Workshops und Mitmachangebote rund um den Jubilar zu einer ARD-Woche der Musik. Im MDR-Konzert am 26. Januar spielte das MDR-Sinfonieorchester neben dem Stück der sächsischen Schulklasse auch die "Leonoren-Ouvertüre" von Beethoven. Zuvor war MDR-Clara am 21. Januar zu Gast in der Grundschule Radeburg, wo Mitglieder des MDR-Sinfonieorchesters mit der berühmten Maus aus dem WDR-Kinderfernsehen ein Konzert gaben. Die Maus ist als Botschafterin des Beethoven-Experiments in der gesamten Woche unterwegs durch ganz Deutschland.

Die Maus aus der "Sendung mit der Maus" steht mit MDR-Musikvermittler Ekkehard Vogler im Kostüm auf der Bühne eines MDR-Clara-Schulkonzerts in Radeburg.
Die Maus und Ekkehard Vogler beim MDR-Schulkonzert zum "Beethoven-Experiment" in RAdeburg. Bildrechte: MDR/Marco Prosch

Das Clara-Team um MDR-Musikvermittler Ekkehard Vogler ist weit über das "Beethoven-Experiment" hinaus das ganze Jahr über in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unterwegs und bringt mit den MDR-Ensembles und jungen Preisträgerinnen und Preisträgern Konzerte und Workshops in Schulaulen und Turnhallen. Immer wieder sind dabei die Jugendlichen selbst aktiv in die Programme eingebunden: So präsentierten Schulklassen aus ganz Mitteldeutschland in einer Clara-Schultour im Frühjahr 2019 ihre Beiträge zu dem Stück "PNOE" ("Atem") von Aristides Strongylis. In Improvisationsteilen und gemeinsam mit den Schlagzeugern des MDR-Sinfonieorchesters standen die Schülerinnen und Schüler auf den Bühnen in Sangerhausen, Burg, Eisenberg und Sonneberg. Einige Klassen aus Crimmitschau reisten nach Leipzig und erlebten als Mitwirkende und im Publikum ein Konzert mit dem MDR-Sinfonieorchester im MDR-Studio.

Dieses Thema im MDR-Programm: MDR FERNSEHEN - artour
23.1.2020 | 22.05 Uhr

MDR KULTUR & MDR KLASSIK | 26.1.2020 | 19.30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 05. Februar 2020, 10:38 Uhr