Ein Gartenschlauch wird zum Horn - Instrumente bauen mit MDR-Clara

Ein paar Alltagsgegenstände und ein bisschen Klebeband, dazu eine Portion Kreativität und gute Einfälle - fertig ist das Gartenschlauchhorn! Hier gibt es die Bauanleitung von Musikvermittler Ekkehard Vogler von MDR KLASSIK.

Material:

Auf einem Tisch liegen ein Gartenschlauch, ein Trichter, ein Plastik-Sektkorken, ein Zollstock, eine Gartenschere und Klebebänder.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

  • ein Stück Gartenschlauch (ca. 1,50-3,50 m)
  • einen Sektkorken aus Plastik
  • Klebeband (im Baumarkt gibt es besonders feste und bunte Isolierbänder)
  • einen Trichter


  • eine Gartenschere
  • einen Zollstock

So geht's:

MDR-Musikvermittler Ekkehard Vogler hält einen Schlauch in der Hand.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 1:
Legt euch alle Materialien und das Werkzeug bereit. Als erstes wird das Schlauchstück mit Hilfe des Zollstocks abgemessen. Für einen guten Klang benötigt ihr mindestens eine Länge von 1,50 m. Je länger der Schlauch ist, desto einfacher wird es später, verschiedene Töne zu spielen. Schneidet den Schlauch an der gewählten Länge mit der Gartenschere ab.
Übrigens: Ein richtiges Horn aus dem Orchester ist sogar 3,70m lang!

Schritt 2:
Als nächstes wird ein sehr wichtiges Bauteil vorbereitet: Das Mundstück. Nehmt euch dafür den Plastiksektkorken und schnipst die bunte Kappe ab. Für ein richtiges Mundstück braucht ihr jedoch zwei offene Seiten: Schneidet deshalb vorsichtig den unteren Teil des Korkens mit der Gartenschere ab. Lasst euch hierbei bitte von einem Erwachsenen helfen. Achtet darauf, nicht zu viel abzuschneiden.

Schritt 3:
Nun wird das Horn zusammengebaut: Schiebt das Korkenmundstück auf die eine Seite des Schlauches, der Trichter wird in das andere Ende gesteckt. Je nach Trichter muss man diesen vielleicht etwas fester in die Schlauchöffnung drücken oder auch mit Klebeband befestigen, damit er gut hält. Der Übergang vom Mundstück zum Schlauch muss luftdicht sein. Nehmt auch dafür etwas Klebeband.

Ein Mann verklebt einen Schlauch.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 4:
Je nach Länge eures Gartenschlauchstückes könnt ihr das Horn nun mehrfach zusammenrollen. Nutzt auch hier Klebeband, um die gewickelten Schlauchkreise zusammen zu halten.

MDR-Musikvermittler Ekkehard Vogler bläst in einen Gartenschlauch, den er zu einem Horn gewickelt hat.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Schritt 5:
Nun ist euer Horn fertig! Um daraus einen oder sogar mehrere Töne zu bekommen, ist es wichtig, nicht einfach in das Mundstück hinein zu pusten. Beim Hornspielen müsst ihr selbst Teil des Instrumentes werden und eure Lippen zum Schwingen bringen. Versucht das am besten erstmal ohne das Horn. Wenn es dann klappt und der erste Ton aus eurem Horn erklingt, versucht ruhig mal, die Lippenspannung zu verändern. So könnt ihr mit dem Gartenschlauch-Horn auch verschiedene Töne spielen.

Viel Spaß beim Basteln und Spielen!