Bildergalerie Betriebe - damals mehr als nur eine Arbeitsstätte

Theater bei der Probe eines neuen Stücks
Theaterzirkel der Volkswerft Stralsund: Arbeiter proben im Kulturhaus des Betriebes ein neues Stück. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Alte Schwarzweißaufnahme: Handballer in einer Turnhalle
Die Betriebe unterhielten etliche Betriebssportgemeinschaften. Im Bild die Handballmannschaft des Stahl- und Walzwerkes Henningsdorf. Bildrechte: DRA/Aktuelle Kamera
Singezirkel für Frauen in Rehna.
Frauen im Singezirkel des VEB Wittstock Werkes Rehna. Der Betrieb produzierte Unterwäsche. Bildrechte: dpa
Alte Schwarzweißaufnahme: Betriebsmeisterschaften
Einige Betriebe unterstützen auch ausgefallene Sportarten wie zum Beispiel K-Wagenrennen. Bildrechte: DRA/Aktuelle Kamera
Ein Zahnarzt bei der Behandlung einer Patienten in der Betriebspoliklinik des VEB Schwermaschinenbau Lauchhammer, aufgenommen im Juli 1974.
Oft hatten die Betriebe auch einen Zahnarzt auf dem Gelände. Dieses Bild wurde 1974 im VEB Schwermaschinenbau Lauchhammer aufgenommen. Bildrechte: dpa
Betriebskindergarten der Plauener Maschinen AG, 1974. Kinder an Spielgeräten im Garten.
Volkseigene Betriebe unterhielten in der Regel einen Betriebskindergarten, in dem die Kinder der "Werktätigen" betreut wurden. Das Bild zeigt den Kindergarten der Plauener Maschinen AG (1974). Bildrechte: dpa
Eine Patientin bei einer Unterwassermassage in der Betriebspoliklinik des VEB (Volkseigener Betrieb) Palla Textilwerke Meerane im früheren DDR-Bezirk Karl-Marx-Stadt, aufgenommen 1973.
Auch die Gesundheitsvorsorge organisierten die Betriebe - meist in Betriebspolikliniken. Für Arbeiter und Arbeiterinnen aus Meerane im früheren DDR-Bezirk Karl-Marx-Stadt gab es zum Beispiel Unterwassermassagen in der Betriebspoliklinik des VEB Palla Textilwerke (1973). Bildrechte: dpa
Literaturzirkel
Aber nicht nur die soziale Infrastruktur war den Betrieben wichtig. Die VEB schufen auch kulturelle Angebote für ihre Arbeiter, die sich nach der Arbeit zum Beispiel in Literaturzirkeln trafen. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Theater bei der Probe eines neuen Stücks
Theaterzirkel der Volkswerft Stralsund: Arbeiter proben im Kulturhaus des Betriebes ein neues Stück. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Mitglieder des Fotozirkels auf Motivsuche
Diese beiden Arbeiter sind Mitglieder des Fotozirkels der Volkswerft Stralsund . Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Betriebsvergnügen
Bei regelmäßigen Betriebsvergnügen kam die ganze Belegschaft zusammen. Hier die Arbeiter und Arbeiterinnen der Volkswerft Stralsund. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Singezirkel singt auf Betriebsvergnügen
Der Chor der Volkswerft Strahlsund - hier bei einem Auftritt. Bildrechte: Deutsches Rundfunkarchiv
Aufnahmen aus dem Alltag des VEB Wälzlagerwerk "Kullerbude"
Die Betriebe unterhielten auch Ferienobjekte für ihre Mitarbeiter. Hier Bungalows des VEB Wälzlagerwerkes in Koserow auf der Insel Usedom. Bildrechte: Wolfgang Germanus
Alte Schwarzweißaufnahme: Pionierlager
Für die Kinder der Betriebsangehörigen gab es Ferienlager. Bildrechte: DRA/Aktuelle Kamera
Alte Schwarzweißaufnahme: Nachtsanatorium
Einige Großbetriebe wie das Stahl- und Walzwerk Henningsdorf unterhielten eigene Sanatorien für ihre Mitarbeiter. Bildrechte: DRA/Aktuelle Kamera
Alte Schwarzweißaufnahme: Schild mit Aufschrift "Nacht-Sanatorium"
Das VEB Stahl- und Walzwerk Henningsdorf hatte in der Betriebspoliklinik auch eine Nachtstation eingerichtet ... Bildrechte: DRA/Aktuelle Kamera
Alte Schwarzweißaufnahme: Kinder im Nachtsanatorium
... Dort verbrachten kranke Kinder die Nächte, damit die Eltern ihre Nachtschicht im Betrieb leisten konnten. Bildrechte: DRA/Aktuelle Kamera
Alle (18) Bilder anzeigen
Betriebskindergarten der Plauener Maschinen AG, 1974. Kinder an Spielgeräten im Garten.
Volkseigene Betriebe unterhielten in der Regel einen Betriebskindergarten, in dem die Kinder der "Werktätigen" betreut wurden. Das Bild zeigt den Kindergarten der Plauener Maschinen AG (1974). Bildrechte: dpa