Friedliche Revolution in der DDR

Was passierte in der Volkskammer, auf der Straße und in den Betrieben?

Die Abgeordneten der Volkskammer mit Handzeichen während der Abstimmung am 23.08.1990 für den Beschluß zum Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland
Die Abgeordneten der Volkskammer mit Handzeichen während der Abstimmung am 23.08.1990 für den Beschluß zum Beitritt. In einer Sondersitzung hat die Volkskammer der DDR in Ost-Berlin am 23.08.1990 den Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland beschlossen. Der nach langen Auseinandersetzungen um unterschiedliche Beitrittstermine gefasste Beschluß, erfolgte mit 294 Ja - gegen 62 Nein-Stimmen. Bildrechte: dpa

Bildergalerien

Demonstration am 4.11.1989 in Berlin
Die Veranstalter der Demonstration beriefen sich auf zwei Artikel aus der "Verfassung der DDR". Zum einen den "Artikel 27": "Jeder Bürger hat das Recht, seine Meinung frei und öffentlich zu äußern. Niemand darf benachteiligt werden, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht." Zum andern den "Artikel 28": "Alle Bürger haben das Recht, sich im Rahmen der Grundsätze und Ziele der Verfassung friedlich zu versammeln." Bildrechte: dpa

Das könnte Sie auch interessieren