Einfach genial | 12.02.2019 | 19:50 Uhr Emissionsarm Feuer im Ofen machen

Ein Ofen wird mit Hilfe einer Feueranzünder-Box angefeuert.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Beim Anzünden von Öfen oder Kaminen dringt eine Menge Kohlenmonoxid und Feinstaub in den Raum. Zwei Tüftler aus Soest in Nordrhein-Westfalen wollen mit ihrer Erfindung die Emissionen eindämmen und das Anzünden einfacher machen. Dank ihrer Feuer-Box braucht die Ofentür mindestens eine Stunde nach dem Anzünden nicht geöffnet zu werden. Außerdem verringern sich die Kohlenmonoxid -Werte messbar. Neben der Feuer-Box haben die Tüftler noch eine andere Erfindung auf Lager: Bei ihrem Outdoor-Hocker sorgt ein einziges Teelicht für wohlige Wärme auf der Sitzfläche.

Ansprechpartner Michael Launen
Tel.: 0171 7483052
E-Mail: launen@spiessgriller.de

Bildmontage: Links wird ein Ofen mit Hilfe einer Feueranzünder-Box angefeuert, rechts wird mit einem Teelicht die Sitzfläche eines Hockers erwärmt.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 12. Februar 2019 | 19:50 Uhr