Einfach genial | 02.01.018 | 19:50 Uhr Hunderampe schont geschwächte Gelenke

Hunde, die nicht gut springen können, haben oft Probleme, alleine in den Kofferraum zu gelangen. Zwar gibt es Hunderampen, die sind aber oft zu steil, rutschig und sperrig zu transportieren.

Ein Mann schneidet Grasmatten zu.
Grasmatten schützen die Pfoten auf der Leiter. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hundebesitzer Hans-Jürgen Jertz hat sich deshalb etwas einfallen lassen. Aus einer Teleskopleiter baute er eine praktische Hunderampe. Sie ist ausziehbar und der Hund kann darüber ganz leicht in den Kofferraum spazieren. Die Rampe ist mit einem rutschsicheren und für Pfoten trittfreundlichem Material beschichtet - und sie ist nicht so steil, wie herkömmliche Hunderampen. Nach dem Gebrauch lässt sie sich einfach wieder zusammenschieben und so im Kofferraum verstauen, dass der Hund noch genug Platz zum Liegen hat. Seine Idee hat sich Jürgen Jertz mit einem Patent schützen lassen.

Ansprechpartner Jürgen Jertz
Mobil: 0174-1561433
Tel.: 06131 32 97 652
E-Mail: info@jertz-systeme.de

Ein Hund klettert auf einer Rampe aus dem Auto.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 02. Januar 2018 | 19:50 Uhr