Einfach genial | 17.12.2019 | 19:50 Uhr Vom Ice-Rafting, einem speziellen Fahrradschloss, einer Braille-Tastatur fürs Smartphone und einem Blick zurück

Ice-Rafting in Oberhof

Auf der Renn- und Bobbahn in Oberhof geht es mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde durch den Eiskanal – und zwar nicht etwa mit einem Bob, sondern mit einem Gefährt, das eher wie ein Schlauchboot aussieht. Ice-Rafting nennt sich der Spaß, den man wirklich nur in Oberhof erleben kann. Das "Schlauchboot" wurde extra für die Bahn entwickelt. Damit es in der Bahn steuerbar ist, hängt noch ein zweites "Schlauchboot" dran. Der Pilot muss einige Zeit trainieren, bis er Gäste durch diese Abenteuerstrecke manövrieren darf.

Moderatorin Henriette Fee Grützner beim Ice-Rafting
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das besonders gesicherte Fahrradschloss

Dieses Schloss sieht aus wie ein großes Bügelschloss – und solche knacken Fahrraddiebe meist mehr oder weniger schnell und mit brachialer Gewalt. Dieses hier schlägt allerdings zurück, denn Erfinder Achmed Großer aus Halle füllt in den Hohlraum des Bügels einen Farbstoff. Der soll bei einem Aufbruchsversuch herausspritzen und sowohl Dieb als auch Fahrrad für jeden offensichtlich kennzeichnen. Das Prinzip wird bereits zur Sicherung von Geldkassetten angewendet. Außerdem mischt Großer der Farbe noch eine übelriechende Substanz bei. Damit Farbstoff und Aroma auch tatsächlich herausspritzen können, pumpt der Tüftler Druckluft in den Bügel und versieht das Schloss mit einem Warnhinweis. Ein Fahrraddieb sollte sich also genau überlegen, ob er sich trotzdem an so einem Schloss zu schaffen machen will.

Ansprechpartner Achmed Großer
E-Mail: info@helicopterflug-grosser.de
Tel.: 0178 4763626

Braille-Tastatur fürs Smartphone

Johannes Střelka-Petz aus Wien hat eine Braille-Tastatur fürs Handy gebaut. "Oskar" hat er sie genannt, und sie könnte blinden Menschen helfen. Sie ist klein, wiegt 107 Gramm und enthält die acht Tasten, die dafür notwendig sind. Das Gerät wird mit Magneten auf der Rückseite des Smartphones befestigt. Getippt wird wie auf einer normalen Braille-Tastatur. Johannes Střelka-Petz hat schon viele blinde Menschen die Tastatur testen lassen. Seine Feststellung: Wer die Brailleschrift beherrscht, kommt schnell damit klar. Der Programmierer hat die Bauanleitung für Oskar frei zugänglich ins Internet gestellt.

Ansprechpartner Johannes Střelka-Petz
Tel.: 0043 681 2037 3047 (Österreich)
E-Mail: johannes@oskar.ddns.mobi

1000 Mal Einfach genial: Der Sommerbob

Einfach genial geht mit großen Schritten auf die 1000. Folge zu. Am 14. Januar 2020 ist es soweit. Um Sie auf das Jubiläum einzustimmen, zeigen wir Ihnen einen Klassiker aus dem Jahr 1997: den Sommerbob.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 17. Dezember 2019 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Dezember 2019, 09:00 Uhr