Einfach genial | 01.05.2018 | 19:50 Uhr Frisches aus der Kräuterbox

Gärtner Josef Seidl hat gemeinsam mit seiner Familie eine Kräuterbox entwickelt. Diese ist für den Hausgebrauch gedacht und eignet sich auch für gärtnerisch weniger Talentierte.

Ein Mann steht in einem Gärtnerei-Gewächshaus an einer Kräuterbox.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In der Kräuterbox ist Platz für drei Kräuterpflanzen. die in ihren Töpfen nebeneinander auf ein Bewässerungsvlies gestellt werden. Es hängt mit zwei Enden in einem Wasserreservoir, aus dem es die Flüssigkeit zieht. Die Pflanzen können nun aus dem feuchten Vlies genau die Menge Wasser saugen, die sie benötigen. Als Pflanzenhalter muss man also nur noch das Wasserreservoir auffüllen. An einem Wasserstandsanzeiger lässt sich dabei erkennen, wie viel Wasser noch vorhanden ist. Die Kräuterboxen werden umweltfreundlich aus einem Recycling-Kunststoff hergestellt. Neben Kräutern lassen sich auch kleine Tomaten, Zwerggurken und Erdbeeren in der Box ziehen.

Ansprechpartner Brigitte Seidl
Tel.: 08403 276
E-Mail: gtbseidl@t-online.de

bepflanzte Kräuterbox
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 01. Mai 2018 | 19:50 Uhr