Einfach genial | 06.02.2018 | 19:50 Uhr Nachgefragt: Essenskarussell und Deckensteckdose

Essenskarussell

Zwei Männer stehen an einem Esstisch, auf dem sich ein Beförderungskarussell für Lebensmittel befindet.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im vergangenen Jahr haben wir Ihnen Manfred Preissler und seine Erfindung den "Food Mover" vorgestellt. Das Essenskarussell lässt Speisen auf dem Tisch rotieren, die jeder nach Belieben herunternehmen und wieder zurücklegen kann. Die Kinderdorfmutter vom SOS-Kinderdorf in Zwickau hörte von der Erfindung und setzte  sich mit Manfred Preissler in Verbindung. Der Erfinder folgte seiner Intuition und spendete ein Essenskarussell an das Kinderdorf. Noch dazu verbesserte er den Motor, indem er einen Industriemotor einbaute. Weil der etwas größer dimensioniert ist, wird er nicht heiß.

Ansprechpartner Manfred Preissler
Tel.: 0172 8000350
E-Mail: maprei@t-online.de

Deckensteckdose

Ein Mann bringt eine Lampe an einer Deckensteckdose an.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

1998 präsentierte Hans Richard Fischer seine Idee in unserer Sendung. Mit seinen Deckensteckdosen wollte er das Unfallrisiko von Laien beim Montieren von Deckenleuchten verringern. Doch seine Erfindung konnte sich erst einmal nicht durchsetzen, da große Firmen in Frankreich wenig später ähnliche Steckdosen für die Decke entwickelten. Doch im Gegensatz zu Hans Richard Fischers Modell entsprechen die französischen nicht den deutschen Normen. Seine Deckensteckdose hat nämlich eine Fehlstromableitung durch den Befestigungshaken. Inzwischen seine die Erfindung serienreif und geht in wenigen Wochen in die Produktion.

Ansprechpartner Hans Richard Fischer
Tel.: 02379 1070
E-Mail: h.fischer@ted-fischer.de

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 08. Februar 2018 | 19:50 Uhr