Einfach genial | 10.12.2019 | 19:50 Uhr Von kunstvollen Schnitzereien, Öko-Teelichtern, einer reichhaltigen Weihnachtsbaum-Ernte und einem Blick zurück

Der Schnitzer aus dem Erzgebirge

Zahlreiche Schwibbögen zieren vor Weihnachten die Fensterbänke in Mitteldeutschland. Jonas Schmidt interpretiert den traditionellen Adventsschmuck aus dem Erzgebirge neu. Der 58-Jährige aus Schönfeld schnitzt in seinem Wintergarten große, dreidimensionale Schwibbögen im Bergwerk-Stil – und mit einer Besonderheit: Sie bewegen sich mechanisch!

Ansprechpartner Jonas Schmidt
Tel.: 03733 58226

Schnitzerei
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Tannen-Traktor

Gärtnermeister Ulrich Kleinstäuber aus Stolpen erntet in jedem Jahr Tausende Tannenbäume für den Weihnachtsverkauf. Weil das mit der Handsäge zu mühsam wurde, hat er eine mobile Maschine entwickelt, mit der er 1.000 Bäume in nur zwei Stunden fällen kann.

Ansprechpartner Ulrich Kleinstäuber
Tel.: 035973 26323
E-Mail: info@kleinstaeuber.de

Teelichter mit umweltfreundlicher Hülle

Karsten Jahn und Paul Handrick haben in Kooperation mit der HTWK Leipzig eine umweltfreundliche Alternative für die Außenhülle von Teelichtern gefunden: ein organisches Material, das weder Plastik noch Bio-Kunststoffe enthält und nach der Entsorgung verrottet. Ihre Erfindung präsentieren sie bei einem Ideen-Wettbewerb.

Ansprechpartner Karsten Jahn
E-Mail: info@natuerlicht.eu

1.000 Mal Einfach genial: Der Christbaum-Ständer

Einfach genial geht mit großen Schritten auf die 1000. Folge zu. Am 14. Januar 2020 ist es soweit. Um Sie auf das Jubiläum vorzubereiten, zeigen wir Ihnen einen Klassiker aus dem Jahr 1998: Der Christbaumständer.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 10. Dezember 2019 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Dezember 2019, 09:00 Uhr