Einfach genial | 06.03.2018 | 19:50 Uhr Musik fühlen mit dem Soundshirt

Das Soundshirt wurde für Gehörlose und Hörbehinderte konzipiert. Das Kleidungsstück wandelt Musik in Vibrationen um, damit sie klassische Musik erleben können. Auf der Innenseite des Shirts sind dafür 16 Feinmotoren angebracht. Welche Motoren welche Instrumente wiedergeben, lässt sich programmieren. Bei unserem Test liegen die Pauken im Nierenbereich, die Holzbläser am oberen Rücken und die Streichinstrumente an den Armen.

Soundshirt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Konzertsaal erfassen acht Mikrofone die verschiedenen Instrumentengruppen und leiten die Tonsignale weiter an einen Laptop. Eine spezielle Software wandelt sie um und überträgt sie per Funk an das Soundshirt. Dort erfasst ein Empfänger im Schulterbereich die Signale und leitet sie an die entsprechenden Motoren weiter. Die Probanden bei einem Konzert in Hamburg waren sehr begeistert.  Noch ist das Soundshirt ein Prototyp. Tests wie dieser tragen aber dazu bei, dass die Technik noch weiter verbessert und verfeinert werden kann.

Ansprechpartnerin Anika Bresser
Tel.: 0175 2039643
E-Mail: kontakt@junge-symphoniker.de

Eine Frau testet ein Soundshirt, mit dem klassische Musik durch Vibrationen spürbar gemacht wird.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 06. März 2018 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 06. März 2018, 22:28 Uhr