Einfach genial | 10.03.2020 | 19:50 Uhr Henriette als Stuntfrau, ein gesunder Buggy und Wolle vom Hund

Im Filmpark Babelsberg versucht sich Henriette Fee Grützner als Stuntfrau. Wir stellen einen Buggy vor, in dem Kinder wie auf einem Pferderücken sitzen, und zeigen zwei Frauen, die die Hundewolle wiederentdeckt haben.

Erfindungen für actionreiche Stunts

Im Filmpark Babelsberg versucht sich Henriette als Stuntfrau für einen Tag. Dort lernt sie kämpfen, jagt auf einem Autodach einen Bösewicht und wird brennen. Sie erfährt, mit welchen Erfindungen und Tricks in Fernseh- und Kinofilmen für Action gesorgt wird. Die Stuntcrew im Filmpark Babelsberg zeigt ab April wieder täglich ihre Show und bietet auch Stunt-Workshops an.

Ansprechpartner: Filmpark Babelsberg
Tel.: 0331 7212750

Henriette Fee Grützner als Stuntfrau
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Beweglich wie ein Pferderücken: der Buggy zum aktiven Sitzen

Mariam Vollmar aus Seybothenreuth bei Bayreuth hat einen Kinderbuggy entwickelt, der dem Rücken eines Pferdes gleicht. Das soll die Wirbelsäule schonen, Muskeln und Koordination kindgerecht trainieren und die Haltung verbessern. Die Erfinderin arbeitet gerade an der Serienreife ihres Buggys.

Ansprechpartnerin: Mariam Vollmar
Tel.: 0176 83028527
E-Mail: mariam@lucky-loop.de

Weich wie Cashmere: die Wolle vom Hund

Ein Start Up aus Berlin, gegründet von einer Modedesignerin und einer Textilingenieurin, stellt Strickwolle aus Hundehaaren her. Schon früher wurde Hundefell als Wolle genutzt, doch heute wird es meist weggeworfen. Jetzt haben die beiden das feine Tierhaar wiederentdeckt und sind die Ersten, die daraus maschinell Wolle herstellen.

Ansprechpartnerinnen: Franziska Uhl
Ann C. Schönrock
E-Mail: hello@modusintarsia.com

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 10. März 2020 | 19:50 Uhr