Einfach genial | 19.06.2018 | 19:50 Uhr Übernachten im Schlafstrandkorb

Der Schlafstrandkorb ist eine Idee der  Tourismus-Agentur Schleswig Holstein und ermöglicht Urlaubern, direkt am Wasser zu übernachten.

Eie Frau und ein Mann sitzen tagsüber am Strand in einem geöffneten Schlafstrandkorb.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Er ist 1,30 Meter breit, 2,40 Meter lang und bietet Platz für zwei Personen. In einem Netzt unter der Matratze können die Gäste ihr Gepäck verstauen. Noch mehr Ablagefläche befindet sich am Kopfende. Wer tagsüber lieber sitzen will, kann die Lehne schräg stellen. Größte Herausforderung für die Konstrukteure war das Dach, denn das muss wasserfest sein und faltbar, denn für die Nacht sollte man es komplett schließen können. Die Schlafstrandkörbe am Ostseestrand in Eckernförde erfreuen sich großer Beliebtheit.

Ansprechpartner Stefan Borgmann
Tel.: 04351 717925
E-Mail: stefan.borgmann@ostseebad-eckernfoerde.de

geschlossener Schlafstrandkorb an der Ostsee
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 19. Juni 2018 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 19. Juni 2018, 09:00 Uhr