Einfach genial | 13.04.2021 | 19:50 Uhr Schokolade aus dem 3D-Drucker und Trinkwasser aus Meerwasser

Henriette bringt Besonderes auf den Tisch: Schokolade aus dem 3D-Drucker und Trinkwasser aus Meerwasser. Außerdem präsentiert sie Rollstuhlrampen aus Spielbausteinen und einen Faltrollstuhl.

Henriette Fee Grützner
Henriette schaut sich eine besondere Schokoladenproduktion an: eigene Kreationen aus dem 3 D-Drucker. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Rollstuhlrampen aus Spielbausteinen

Rita Ebel aus Hanau entwickelt Baupläne für Rollstuhlrampen aus Spielbausteinen – zum Beispiel für Geschäfte, die nur über eine Stufe betreten werden können. Die Bausteine sollen überwiegend von Menschen gespendet werden, die sie nicht mehr brauchen – und Interessierte können diese dann zum Bau einer Rampe nutzen.

Ansprechpartner Rita Ebel
E-Mail: dielegooma@gmail.com

Faltrollstuhl

Dietmar Lenz hat eine schwer gehbehinderte Mutter. Er musste öfter beobachten, wie sie sich mit ihrem schweren Rollstuhl quälte, wenn sie mit dem Auto fahren wollte. Gemeinsam mit seinem Kollegen Lutz Kadereit entwickelte er einen faltbaren, leichten Rollstuhl, der ganz einfach zerlegt werden konnte. Mittlerweile wird die Idee in Serie verkauft. Zudem arbeiten die beiden Tüftler aktuell auch an einem Elektrorollstuhl mit der gleichen Zerleg- und Falttechnik.

Ansprechpartner Dietmar Lenz; Lutz Kadereit
E-Mail: info@sessio-rollstuhl.de
Tel.: 0171/35 66 302

Schokolade aus dem 3D-Drucker

Benedikt Daschner ist Konditor in Ismaning bei München. Er liebäugelte schon lange mit einem Drucker, der seine süßen Kreationen ausdrucken kann. Alles, was es gab, druckt nur mit Fettglasur und war ihm außerdem zu teuer. Jetzt hat er selber einen 3D-Drucker entwickelt, der mit echter Schokolade drucken kann.

Ansprechpartner Benedikt Daschner
E-Mail: info@chocolate3.de
Tel.: 089/20 94 20 55

Entsalzungsanlage

Dr. Lars Erlbeck, gebürtiger Chemnitzer und Forscher an der Hochschule Mannheim, arbeitet gerade an einer Maschine, mit der man Meerwasser entsalzen und daraus Trinkwasser gewinnen kann. Statt mit bisherigen Methoden, die das schon können, wie Verdampfen, probiert er es mit Gefrieren. Das soll einfacher und effizienter sein.

Ansprechpartner Dr. Lars Erlbeck
E-Mail: l.erlbeck@hs-mannheim.de
Tel.: 0621/76 15 08 92

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 13. April 2021 | 19:50 Uhr