Einfach genial | 07.05.2019 | 09:00 Von Fichtelbergsfliegern, Autoabschleppern, gemütlichem Beton und Ausflugsgepäck

Henriette auf der Fly Line

Eine großartige Aussicht über den Fichtelberg, das Gefühl wie ein Erzgebirgsadler über den Wiesen und zwischen den Bäumen zu schweben, das versprechen die Betreiber der neuen Fly Line-Anlage.  

Moderatorin Henriette Fee Grützner auf der Fly Line am Fichtelberg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fertig wurde sie im vergangenen Jahr kurz vor der Winterpause. Jetzt im Mai öffnet sie wieder. Es ist die längste Fly-Line-Seilbahn der Welt. Über eine 1550 Meter lange Strecke schlängelt sich ein Edelstahlrohr als Führung für den Wagen. Gut gesichert schwebt man daran den Berg hinunter. Diverse Sicherungen und spezielle Bremsen sollen für eine reibungslose Abfahrt sorgen.

Ansprechpartner Mario Graupner
Tel.: 037348 20266
E-Mail: info@vierersesselbahn.de


Auto-Abschleppvorrichtung für die Anhängerkupplung

Wenn ein Auto abgeschleppt werden muss, braucht man entweder einen professionellen Abschleppwagen oder eine zweite Person, um das Auto mit Abschleppseil oder -stange zu ziehen. Ein Erfinder aus Ibbenbüren hat eine Vorrichtung entwickelt, mit der fast jedes normale Auto zum Abschleppwagen werden kann, sofern es eine Anhängerkupplung hat. Dort nämlich wird die Vorrichtung aufgesetzt. In weniger als zehn Minuten ist das Auto abschleppbereit.

Ansprechpartner Josef Vorndieck
Tel.: 0171 3612520
E-Mail.: info@vorndieck.de


Beheizbare Gartenmöbel aus Beton

Diese neuen Gartenmöbel sind robust und können bei Wind und Wetter draußen stehen – und sie bestehen aus Beton. Entwickelt wurden sie von Forschern der Technischen Universität Chemnitz. Sie verwendeten einen Spezialbeton, der sich nicht mit Wasser vollsaugt. Ein Karbonnetz im Inneren sorgt nicht nur für Stabilität, sondern macht die Möbel auch beheizbar. Neuerdings befindet sich im Tisch auch noch eine Ladestation für Handy oder Tablet.

Ansprechpartnerin Dr. Sandra Gelbrich
Tel.: 0371 531 832192
E-Mail: sandra.gelbrich@mb.tu-chemnitz.de


Einachsiger Ausflugswagen  

Viele kennen den guten alten Bollerwagen, mit dem man bei Ausflügen ins Grüne oder an den Strand vom Kleinkind bis zum Getränkekasten alles transportieren kann. Mona Skrozky aus Halle hat mit ihrem Vater eine neue flexiblere Variante entwickelt. Er ist einfach und werkzeuglos montierbar. Außerdem ist er leichter als ein herkömmlicher Bollerwagen und mit nur einer Achse einfach zu lenken.

Ansprechpartnerin Mona Skrotzki
Tel.: 0174 4256870
E-Mail: Mona-Skrotzki@web.de

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 07. Mai 2019 | 19:50 Uhr

Ein Angebot von