Einfach genial | 02.03.2021 | 19:50 Uhr Erfindungen für die vier Wände

Ein Garderobenschrank, der Schuhe und Kleidungsstücke trocknet und desinfiziert, ist nur eine der diesmal vorgestellten innovativen Wohnideen. Es geht auch nach draußen: Henriette Fee Grützner stellt Rollstuhlskier vor.

Henriette Fee Grützner
Henriette Fee Grützner präsentiert dieses Mal ausgeklügelte Wohnideen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Innovative Möbelideen

Ein Garderobenschrank, der Schuhe und Kleidungsstücke trocknet und desinfiziert

Dafür haben die Erfinder ein System, dass es so ähnlich schon in Unterkünften für Skifahrer gibt für die Wohnung umgerüstet. Die Garderobe ist mit einem Lüftungssystem ausgestattet. Frischluft wird angesaugt und über Luftdüsen herausgeblasen. Über die hängt man dann die Kleidungsstücke und Schuhe. Außerdem wird im Schrank ein Luft-Plasmagemisch erzeugt, dass eine desinfizierende Wirkung hat.

Ansprechpartner: Alexander Luttinger
E-Mail: alexander.luttinger@wintersteiger.at

Ein Ausziehtisch mit flexibler Platte

Dies ist die Erfindung eines Münchner Teams um Schreiner Tobias Jung. In einem Teil der Tischplatte sind Lamellen eingearbeitet, die sie flexibel machen. So lässt sich der Tisch wie eine Ziehharmonika vergrößern bzw. verkleinern. Das geht sogar, wenn er voll gedeckt ist.

Ansprechpartnerin: Anita Pfattner
Telefon: 089 451046-70
E-Mail: we@laik.style

Ein Zeitungsständer als Sitzgelegenheit

Das hat sich Wolfgang Rösler und ein Team von Designern ausgedacht. Alte Zeitungen oder Magazine können dafür auf einer vorgefertigten Holzplatte übereinander gestapelt werden. Oben kommt ein Kissen drauf. Riemen halten alles zusammen.

Ansprechpartner: Wolfgang Rößler
Telefon: 09561/64 333 02
E-Mail: products@njustudio.com

Außerdem:

Rollstuhlskier

Jochen Brümmer aus Saalfeld und seine Frau sind leidenschaftliche Wintersportler. Seit einem schweren Unfall vor zwei Jahren ist Annemarie Brümmer auf einen Rollstuhl angewiesen. Damit trotzdem beide gemeinsam auf Tour gehen können, hat Jochen Brümmer ihren Rollstuhl um ein paar Skier erweitert. Bewusst greift der Tüftler nicht auf bestehende Umrüstsysteme zurück, die sind zu teuer und er hat außerdem seine eigenen Vorstellungen in der selbstgebauten Variante umsetzen können. Bei der Beschaffung des Materials halfen ihm Freunde. Wer sich für die Bauanleitung für die Rollstuhlski interessiert, kann sich beim Sohn von Jochen Brümmer melden.

Ansprechpartner: Axel Brümmer
E-Mail: info@globalsocial-network.org

Fußtüröffner

Eine Firma aus NRW, die eigentlich Autoteile herstellt, hat sich aufgrund von Auftragsmangel zu Corona-Zeiten einem neuen Projekt gewidmet: Sie bauen Fußtüröffner zum Nachrüsten für jede Tür mit Klinke. Wie ein U legt sich die Vorrichtung mit Fußpedalen um den Türsockel. Dort kann es verschraubt oder verklebt werden – ohne die Türfront zu beschädigen. Eine Edelstahlstab verbindet den Mechanismus mit der Klinke. Dank der Erfindung von Nils Ehm konnte er seine Belegschaft vor Kurzarbeit bewahren.

Ansprechpartner: Nils Ehm
Tel.: 02721 7197700
E-Mail: info@saniopen.com

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 02. März 2021 | 19:50 Uhr