Elefant, Tiger & Co. | MDR FERNSEHEN | 07.02.2020 | 19:50 Uhr Das große Auge

Das große Auge braucht Durchblick

Fast 50 Kameras sind im Zoo im Einsatz, um den Tierpflegern ihre Arbeit zu erleichtern. Einige Kameras hängen in den Mutterstuben, wo man nicht stören will. Andere in Anlagen, sodass die Tierpfleger von drinnen sehen können, was ihre Tiere draußen machen. All diese Kameras haben Jens Kujat und Birgit Zoch im Blick. Bei ihnen laufen alle Fäden oder besser gesagt alle Kabel zusammen. Heute haben sie aber einen ganz besonderen, dreckigen Einsatz vor!

Der Junge muss an die frische Luft

Der kleine Elefant entwickelt sich prächtig. Jetzt ist der große Moment gekommen. Er darf zum ersten Mal raus auf die Außenanlage. Das ist wichtig für ihn: frische Luft und Vitamin D für die Haut. Aber draußen lauern auch Gefahren: Eine Schlammgrube, in der er versinken könnte. Geht alles gut beim ersten Ausflug?

Der kleine Schimpanse hat einen Namen

Der Nachwuchs bei den Schimpansen ist jetzt einen Monat alt: Es läuft super! Was ihm zu seinem Glück noch fehlte, war ein Name. Daniel Geissler hatte eine Liste hinten im Pongoland aufgehängt. Darauf: Vier Afrikanische Namen und einer, den hier wirklich jeder kennt. Und der hat dann auch gewonnen - mit 20 zu 1 Stimmen! Was hat es mit diesem Namen auf sich?

audio

Lippenbärchen Heiderose 2 min
Bildrechte: Zoo Leipzig

Elefant, Tiger & Co. im Sachsenradio Kinderstube Lippenbär

Kinderstube Lippenbär

Neben Löwen- und Schimpansen-Babys gibt es im Zoo Leipzig noch den kleinen Babyelefanten und seit sechs Wochen auch einen Baby-Lippenbären. Unser Zooreporter weiß schon gar nicht mehr, mit wem er zuerst kuscheln soll ...

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Fr 07.02.2020 08:20Uhr 02:00 min

https://www.mdr.de/sachsenradio/audio-1304606.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Elefant, Tiger & Co. | 07. Februar 2020 | 19:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Februar 2020, 19:50 Uhr

mehr etc im www

MDR im Ersten

Elefant, Tiger & Co. - Logo
Bildrechte: MDR/Tom Schulze