Bildergalerie Mitteldeutschland von oben – Adelsgärten und Parks

Gartenhaus von Goethe
Das Gartenhaus am Rande des Parks an der Ilm war 1776 Goethes erster eigener Wohnsitz in Weimar. Hier schrieb er die Ballade vom "Erlkönig" und das Gedicht "An den Mond". Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Barockgarten Großsedlitz
Nur 20 Kilometer vom Dresdner Stadtzentrum entfernt liegt der Barockgarten Großsedlitz. Mit seinen breiten Treppenanlagen, exotischen Pflanzen, zahlreichen Wasserspielen und mehr als 60 barocken Sandsteinskulpturen lädt die Anlage zum Flanieren und Verweilen ein. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sendungsbild
Der Zwinger in Dresden gehört zu den bedeutendsten Bauwerken des Barocks. Auch seine Gartenanlage sollte Macht demonstrieren. Bildrechte: MDR/Bigalke
Sendungsbild
Großzügige Wasserflächen laden im Barockgarten Zabeltitz zum Verweilen ein. Bildrechte: MDR/Bigalke
Gartenhaus von Goethe
Das Gartenhaus am Rande des Parks an der Ilm war 1776 Goethes erster eigener Wohnsitz in Weimar. Hier schrieb er die Ballade vom "Erlkönig" und das Gedicht "An den Mond". Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sendungsbild
Der imposante Schlosspark Pillnitz zählt zu den stadtweit schönsten Erholungsoasen für Dresdner und Touristen aus aller Welt. Bildrechte: MDR/Bigalke
Sendungsbild
Das Palmenhaus im Schlossparks Pillnitz beherbergt exotische Pflanzen aus Südafrika, Australien und Neuseeland. Bildrechte: MDR/Bigalke
Jagdschloss Moritzburg
Das Jagdschloss Moritzburg bei Dresden in Sachsen diente den Fürsten und Königen verschiedener Jahrhunderte als Jagd- und Lustschloss. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (7) Bilder anzeigen