Der Osten – Entdecke wo du lebst | 24.05.2021 | 18:05 Uhr Spargel aus der Altmark – Die Diva und ihre Bauern

Zu DDR-Zeiten war Spargel in den Gemüseregalen kaum zu finden, obwohl es in Osterburg eine lange Tradition im Anbau der weißen Stangen gibt. Jana Lindner über Familien- und Spargelgeschichten aus der Altmark.

Spargel in einer Schüssel 45 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Klaus Heinl ist einer der größten Spargelbauern in der Altmark. "Meine ganze Familie hat schon immer Gemüse angebaut – auch Spargel. Aber in kleineren Dimensionen, und ich bin dann 1996 in die Altmark gekommen und hab hier die tollen Ackerflächen und Böden gesehen. Und da bin ich geblieben." Der Zugezogene aus Franken und große Fan des altmärkischen Bodens baut innovativ an, so dass er schon als einer der Ersten im März ernten kann.

Osterburger Spargelhochzuchtgesellschaft

Mit seinen Innovationen tritt er quasi in die Fußstapfen von August Huchel, der in Osterburg 1929 die erste deutsche Spargelhochzuchtgesellschaft gründete und dessen Einfluss bis heute den Spargelanbau in Europa prägt. Dabei forschte und entwickelte Huchel vor allem zur Ertragssteigerung des edlen Gemüses und zu einzelnen Sorten.

Sein Andenken wird in Osterburg bis heute lebendig gehalten. Allen voran Ortsbürgermeister Klaus-Peter Gose und der kürzlich verstorbene Kreismuseumsleiter Frank Hoche. Sie möchten August Huchel sogar ein Denkmal setzen: "Osterburg ist ja die Stadt des Spargels und dann kommt es uns natürlich auch sehr recht, dass August Huchel sich Osterburg für die Gründung der Spargelhochzuchtgesellschaft ausgesucht hat. Das passt natürlich sehr gut und wir feiern ja hier bis heute einmal jährlich unser Spargelfest", berichtet Klaus-Peter Gose stolz. Dieses wird zwar in diesem Jahr wegen Corona ausfallen, aber im Spargelschälen ist der Lokalpatriot gerade durch dieses Fest geübt und stellt dies beim Kochen einer Altmärkischen Hochzeitssuppe – natürlich mit Spargel – unter Beweis.

Der Osten – Entdecke wo du lebst Anbau von Altmark-Spargel

Jana Lindner erzählt Familien- und Spargelgeschichten in ihrem Film in der Reihe "Der Osten - Entdecke wo Du lebst". Unter anderem die vom Traditionsunternehmen Garlipp oder dem zugezogenen Spargelbauer Klaus Heinl.

Junger Mann in Arbeitsjacke und älterer, lachender Mann vor dem Werbeschild eines Spargelhofes
Sohn Arne und Vater Tim Garlipp: Sie betreiben in Schelldorf, einem Ortsteil der Stadt Tangerhütte, ihren Spargelhof. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Junger Mann in Arbeitsjacke und älterer, lachender Mann vor dem Werbeschild eines Spargelhofes
Sohn Arne und Vater Tim Garlipp: Sie betreiben in Schelldorf, einem Ortsteil der Stadt Tangerhütte, ihren Spargelhof. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Beet mit Plastikbedeckungen und jungem Mann
Spargelbauer Arne Garlipp auf dem Spargelfeld im Freilandanbau Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Zwei junge Frauen und ein junger Mann auf dem Feld an einem Transportwagen
Arne Garlipp mit Kollegen: Bei der Ernte des Spargels helfen Saisonkräfte. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Junger Mann in grüner Arbeitsjacke
Arne Garlipp kam zurück in die Heimat und arbeitet als Junior-Chef im Familienbetrieb. Bildrechte: Lars Langer,Mia Media
Traktor und drei Menschen auf einem Feld
Arbeiterinnen und Arbeiter auf dem Feld Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Mann mit Glatze und Brille vor einem grün-gelben Traktor
Klaus Heinl kam 1996 in die Altmark. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Trecker auf einem Beet unter einem Plastikdach
Heinl baut seinen Spargel innovativ an, so dass er schon als einer der Ersten im März ernten kann. Bildrechte: Jim Günther,Mia Media
Drei Menschen auf einem Beet unter einem Zelttunnel
Unter solchen Folien kann der Spargel früher reifen. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Mann in roter Jacke an einem Fließband voller Spargelstangen
Die ersten Stengel des "Weißen Goldes" können verpackt werden. Bildrechte: Lars Langer,Mia Media
Junge, blonde Frau und Mann mit Glatze und Brille vor einem überdachten Beet
Heinl bekommt Unterstützung von seiner Tochter Laura. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Entdecke den Osten: Spargel aus Osterburg
Laura Heinl studiert Landwirtschaft in Halle und soll mal in den Hof und das Spargelgeschäft einsteigen. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media
Junge, blonde Frau in einer Lagerhalle
Laura Heinl: "Spargel gehört für mich von klein auf zu meinem Leben und ich esse ihn immer noch gern."

Dieses Thema im Programm:
Der Osten – Entdecke wo du lebst | 24.05.2021 | 18:05 Uhr
Bildrechte: Lars Langer,Mia Media
Alle (12) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | 24. Mai 2021 | 18:05 Uhr

Beliebte Tauschware zu DDR-Zeiten

Zu DDR-Zeiten war das "Weiße Gold" ein beliebtes Tauschmittel. Familie Zacharias erinnert sich noch genau wie das damals genau ablief: "Körbeweise haben wir den Spargel aus unserem Osterburger Kleingarten nach Berlin gefahren und gegen andere Sachen getauscht." Denn im typischen DDR-Gemüsehandel suchte man Spargel vergebens. Noch heute baut Familie Zacharias ein paar Reihen im Garten an, jetzt aber nur für den Eigenbedarf. Und ihre Schwiegertochter ist sogar die amtierende Spargelkönigin.

Unter Folie ...

Junge, blonde Frau und Mann mit Glatze und Brille vor einem überdachten Beet
Vater und Tochter arbeiten zusammen im Spargelgeschäft. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media

Mitte Februar hat Spargelbauer Klaus Heinl seine Tochter Laura zur Unterstützung auf dem Spargelfeld dabei. Sie studiert Landwirtschaft in Halle und soll mal in den Hof und das Spargelgeschäft einsteigen. Souverän fährt sie mit dem Traktor Folien über die aufgehäuften Spargelbeete aus und auch sie ist Fan der weißen Stangen. "Spargel gehört für mich von klein auf zu meinem Leben und ich esse ihn immer noch gern." Auf über sechs Hektar werden jetzt die Wurzeln zugedeckt und es wird im wahrsten Wortsinn angeheizt.

... oder im Freiland

Junger Mann in Arbeitsjacke und älterer, lachender Mann vor dem Werbeschild eines Spargelhofes
Auch Familie Garlipp gehört zu einem der größeren Spargelanbauer der Altmark. Bildrechte: Jana Lindner,Mia Media

Erst Ende März wird der Spargel auf den Feldern von Tim Garlipp und seinem Sohn Arne zugedeckt. Sie bauen traditionell weiter im Freiland an. Auch sie starteten den Spargelanbau 1996. Tim Garlipp lernte vor der Wende noch im Gemüseanbau einer LPG und kaufte dann nach der Wende einen der Höfe dieser landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft. Nach und nach wurde auch Familie Garlipp zu einem der größeren Spargelanbauer der Altmark. Sie ernten allerdings später und von Hand. Das geht nur mit Unterstützung von rund 80 Saisonarbeitskräften aus Rumänien.

Ein Film von Jana Lindner

"Der Osten – Entdecke wo du lebst" wird mit Audiodeskription gesendet Viele Millionen Menschen in Deutschland sind entweder blind oder sehbehindert. Mit dem neuen Service können auch Menschen mit Sehbehinderung den interessanten Reportagen aus den drei Bundesländern folgen. In der Audiodeskription werden in den Dialogpausen alle wichtigen Bildinformationen - inklusive der Handlung - für diese Zuschauer beschrieben. Das MDR FERNSEHEN sendet bereits durchschnittlich jeden Tag etwa vier Stunden mit Audiodeskription und liegt damit auf einem Spitzenplatz unter den Landesrundfunkanstalten.

Diese Familien- und Spargelgeschichten sehen Sie am Pfingstmontag, den 24. Mai 2021, 18:05 Uhr im MDR-Fernsehen in der Reihe "Der Osten – Entdecke wo du lebst" und schon ab 18. Mai 2021 in der ARD-Mediathek.

Quelle: MDR/Susanne Ahrens

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Der Osten - Entdecke wo du lebst | 24. Mai 2021 | 18:05 Uhr