Streifzug Gesichter und Geschichten auf der Prager Straße

Peter und Alexander Bergmann (v.r.) vor ihrem Pusteblumen-Brunnen.
Peter und Alexander Bergmann (v.r.) prägten die Kindheitserinnerungen vieler Dresdner und ihrer Besucher. Bildrechte: MDR/Beate Gerber
Hans-Joachim Dietze auf der Prager Straße
Hans-Joachim Dietze hat die Bombennacht und den Niedergang des Prachtboulevards als 15-Jähriger erlebt und fotografiert. Bildrechte: MDR/Beate Gerber
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Die Zeit verändert vieles, im einstigen Hotel Lilienstein residiert heute das Student Hotel mit Co-Working-Space. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Manager Mathias Weise steht auf Retro-Elemente im Haus. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Peter und Alexander Bergmann (v.r.) vor ihrem Pusteblumen-Brunnen.
Peter und Alexander Bergmann (v.r.) prägten die Kindheitserinnerungen vieler Dresdner und ihrer Besucher. Bildrechte: MDR/Beate Gerber
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Das 1972 eröffnete Rundkino, in dem damals die "Olsenbande" (k)einen Plan hatte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Blick vom Dresdner Rathausturm über die ödfläche der zerstörten Dresdner Innenstadt auf die Ruine des ehemaligen UFA-Palastes im Vordergrund und dahinter die Prager Straße
Dieser Blick bot sich vom Dresdner Rathausturm über die Ödfläche der zerstörten Dresdner Innenstadt. Bildrechte: dpa
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Die vielen Gesichter der Prager Straße, Hans-Joachim Dietze kennt sie alle. Für ihn wird es die Straße seiner Kindheit bleiben. Der 90jährige ist trotzdem offen für das Neue, das entsteht. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Ab 1969 sind die Pusteblumen das Wahrzeichen der Prager Straße. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Die Kunstschmied-Familie Bergmann mit Senior Konrad hat die Entwürfe der Dresdner Künstlerin Leonie Wirth umgesetzt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Die Pusteblumen sind immer noch eine Attraktion. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Die Bergmanns setzen Mitte der 1980er-Jahre aber auch dieses Kunstwerk um: Die Skulptur "Völkerfreundschaft" nach Entwürfen von Wolf-Eike Kuntsche, ragt acht Meter hoch in den Himmel. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Auf dem Boulevard eröffnet das Interhotel Newa, Dieter Dornig wird dort 1971 Lehrling und dann Küchenchef. Aal und Fasan stehen dort auf der Karte! Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Frank Richter , auf der Prager Straße stehend.
Frank Richter nahm am 8. Oktober 1989 an der Demo auf der Prager Straße teil und initiierte die so genannte Gruppe der 20 mit, 20 Bürger, die während der Demonstration ernannt wurden, um mit den Behörden über politischen Forderungen zu verhandeln. Bildrechte: MDR/Beate Gerber
Prachtboulevard und Pflaster der Revolution – Die Prager Straße in Dresden
Beim internationalen Stammtisch im Student Hotel Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (14) Bilder anzeigen