Der Osten - Entdecke, wo du lebst | MDR FERNSEHEN | 17.09.2019 | 21:00 Uhr + Online first ab sofort in der Mediathek Entdecke Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn

Ein Film von Theresia Schuler

Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Creuzburg im thüringischen Wartburgkreis ist heute ein kleiner lebendiger Biokosmos. Die Idee zum Inklusionsbetrieb mit Landlust-Idylle hatten Angela und Frithjof Karsten.

Wilhelmsgluecksbrunn 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn ist kein Ort, an den man sich zufällig verirrt. Ein winziges Schild neben der Landstraße Richtung Creuzburg weist den Weg in eine gewundene Sackgasse. An deren Ende öffnet sich der Blick auf ein märchenhaftes Anwesen, das so groß ist wie 150 Fußballfelder. 250 Schafe wohnen dort, 50 Wasserbüffel, 40 Galloways, 220 Hühner und zehn Bienenstämme. Ihr Summen, Blöken und Gackern liegt wie Musik in der Luft. Im Stiftsgut gibt es zudem einen Bio-Hof, das ehemalige Salinenhaus, ein Backsteingebäude mit 20 Hotelzimmern, sieben Ferienwohnungen und Tagungsräumen, daneben eine preisgekrönte Käsemanufaktur, ein Gourmet-Restaurant mit Biergarten am See und einen Hofladen.

Creuzburg Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn - Eine kleine Welt für sich

Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn in der Nähe von Creuzburg liegt direkt am Werratal-Radweg. Die ehemalige Saline wurde erstmals 1426 erwähnt. Heute findet sich dort ökologische Landwirtschaft und ein Hotel.

Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Eisenach
Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Eisenach ist ein kleiner lebendiger Biokosmos. Bildrechte: MDR/Der Osten
Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Eisenach
Das Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Eisenach ist ein kleiner lebendiger Biokosmos. Bildrechte: MDR/Der Osten
Eine Storchenfamilie in ihrem Horst in Wilhelmsglücksbrunn
Auch Störche haben das Refugium für sich entdeckt. Zwei Familien kehren seit acht Jahren immer wieder dorthin zurück. Bildrechte: MDR/Der Osten
Wasserbüffel weiden in der Flussaue der Werra
40 Wasserbüffel des Stiftsgutes weiden in der Flussaue der Werra. Bildrechte: MDR/Der Osten
Landwirt Arnold Vogt in seinem Schafstall
Cheflandwirt Arnold Vogt mit seiner Schafherde. Die 300 Tiere sind die Grundlage des Biokosmos Wilhelmsglücksbrunn. Ihre Milch, ihr Fleisch, ihre Wolle sind das Kapital des Stiftsguts. Damit ist es gewachsen. Bildrechte: MDR/Der Osten
Käser Philip Gräfenhahn in der Biokäserei des Stiftsgutes Wilhelmsglücksbrunn
Käser Philip Gräfenhahn gehört seit Mai zum Team von Wilhelmsglücksbrunn. Er arbeitet in der Biokäserei des Stiftsgutes. Bildrechte: MDR/Der Osten
Fleischpastete mit Chicorée-Salat
Im Restaurant kommen Bio-Gerichte auf den Teller. Bildrechte: MDR/Der Osten
Eine Familien sitzt in einem Restaurant-Freisitz
Tagesausflügler können im Restaurantgarten am Teich entspannen. Bildrechte: MDR/Der Osten
Ein Storch steht auf einem Solarpanel
Erneuerbare Energie versorgt das Stiftsgut. Bildrechte: MDR/Der Osten
Luftaufnahme der Werrawiesen bei Wilhelmsglücksbrunn
50 Hektar Naturschutzgebiet sind in der Obhut des Stiftsguts. Die Werrawiesen sind Sumpfgebiet. Bildrechte: MDR/Der Osten
Alle (9) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Der Osten - Entdecke, wo du lebst | 17. September 2019 | 21:00 Uhr

Wilhelmsglücksbrunn ist ein kleines Dorf, in dem 35 Menschen mit und ohne Behinderung leben und arbeiten. Eine ökologische Landwirtschaft, die den Boden und die Tiere respektvoll behandelt. Eine kleine Welt, die mit den Kreisläufen der Natur arbeitet, nicht dagegen. Eine Welt, in die sich jeder nach seinem Vermögen und mit seinen speziellen Fähigkeiten einbringt. Eine Welt, in der die Zeit fließen darf.

Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn bei Eisenach + Video
Bildrechte: MDR/Der Osten
MDR FERNSEHEN Di, 17.09.2019 21:00 21:45

Der Osten - Entdecke wo du lebst Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn

Stiftsgut Wilhelmsglücksbrunn

Film von Theresia Schuler

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Der Osten - Entdecke, wo du lebst | 17. September 2019 | 21:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. September 2019, 18:00 Uhr