Probe zu "Wilhelm Tell" im Weimarer Nationaltheater. Die "Woche der Demokratie" eröffnet mit der Premiere - wie vor hundert Jahren. Auch damals gab es einen "Tell", anlässlich der Umbenennung des Theaters in "Deutsches Nationaltheater".
Damals wie heute: Bereits vor hundert Jahren wurde "Wilhelm Tell" anlässlich der Umbenennung des Theaters in "Deutsches Nationaltheater" gespielt. Nun wird das Stück wieder gezeigt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

100 Jahre Weimarer Nationalversammlung Weimar 1919 - Wiege und Bahre der Demokratie

Vor hundert Jahren rollten in Weimar über 400 Abgeordnete an und stellen die Stadt damit vor eine logistische Herausforderung. Die Politiker begründeten schließlich in der Klassiker-Stadt die Weimarer Demokratie.

Probe zu "Wilhelm Tell" im Weimarer Nationaltheater. Die "Woche der Demokratie" eröffnet mit der Premiere - wie vor hundert Jahren. Auch damals gab es einen "Tell", anlässlich der Umbenennung des Theaters in "Deutsches Nationaltheater".
Damals wie heute: Bereits vor hundert Jahren wurde "Wilhelm Tell" anlässlich der Umbenennung des Theaters in "Deutsches Nationaltheater" gespielt. Nun wird das Stück wieder gezeigt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Weimarer Republik hätte auch "Deutsche Republik" heißen können. Der Name war ein Dank an die Weimarer und eine Verneigung vor dem Geist der Klassik. Ausgerechnet in Weimar kam das Ende der Weimarer Republik schon vor Hitlers Machtergreifung. Bereits 1932 kam die NSDAP an die Macht, gewählt als Mehrheit im Thüringer Landtag.

Die Weimarer Bürger plagten damals die gleichen Sorgen wie alle Deutschen, unter anderem Wohnungsnot und politische Anarchie. Mitten in dieser politisch angespannten Lage rollten über vierhundert Abgeordnete in Weimar an, eine logistische Herausforderung. Spurensuche in Weimar, ob Bahnhof, Telegrafenamt, Flugplatz, Volkshaus und das Theater - die ganze Stadt war eingebunden.

Heute erinnert sich die Stadt an die erste deutsche Demokratie, mit Workshops, Ausstellungen und Aufführungen. Der Film verknüpft die Spurensuche an den Schauplätzen der Nationalversammlung mit Gesprächen über Demokratie, ihre künftigen Chancen und ihre Bedrohung.

Der Osten, entdecke wo du lebst Auf den Spuren der Weimarer Republik in Weimar

Bis heute sind in Weimar Spuren der Weimarer Republik zu finden. Vor allem das Deutsche Nationaltheater Weimar als Tagungsort hat damals eine herausragende Rolle eingenommen.

Deutsches Nationaltheater Weimar
Im Deutschen Nationaltheater in Weimar (Bild) tagte 1919 die Nationalversammlung. Der Zuschauerraum wurde dafür als Plenarsaal genutzt. Wer dort heute ins Theater geht, sitzt also an der Stelle, an der 1919 über die Zukunft Deutschlands entschieden wurde. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Deutsches Nationaltheater Weimar
Im Deutschen Nationaltheater in Weimar (Bild) tagte 1919 die Nationalversammlung. Der Zuschauerraum wurde dafür als Plenarsaal genutzt. Wer dort heute ins Theater geht, sitzt also an der Stelle, an der 1919 über die Zukunft Deutschlands entschieden wurde. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Mitarbeiter im Museum für Druckerei und Buchkunst Leipzig.
Wer Zutritt zur Nationalversammlung hatte, bekam damals eine Eintrittskarte. Diese Eintrittskarten wurden im Museum für Druckerei und Buchkunst Leipzig nachgedruckt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Regisseur Jan Neumann bei den Proben zu "Wilhelm Tell". Der Stoff um Fragen von Nation und Demokratie wird aus dem 19. ins 21. Jahrhundert geholt.
Regisseur Jan Neumann probt am Deutschen Nationaltheater Weimar seinen "Wilhelm Tell" (Bild). Das Drama feiert im Rahmen der Weimarer "Woche der Demokratie" Premiere. Passend dazu handelt das Stück von Fragen zu Nation und Demokratie. Indem Neumann seine Inszenierung vom 19. ins 21. Jahrhundert holt, setzt er das Thema der Demokratie in einen aktuellen Kontext. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Probe zu "Wilhelm Tell" im Weimarer Nationaltheater. Die "Woche der Demokratie" eröffnet mit der Premiere - wie vor hundert Jahren. Auch damals gab es einen "Tell", anlässlich der Umbenennung des Theaters in "Deutsches Nationaltheater".
Auch vor hundert Jahren wurde "Wilhelm Tell" anlässlich der Umbenennung des Theaters in "Deutsches Nationaltheater" gespielt. Davor hieß das Schauspielhaus Hoftheater. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Prof. Michael Dreyer - Vorsitzender des Vereins Weimarer Republik - in der Sonderausstellung "Weimarer Nationalversammlung" im Stadtmuseum Weimar
Das Stadtmuseum Weimar zeigt eine Sonderausstellung zur Weimarer Nationalversammlung. Prof. Michael Dreyer (im Bild) ist Vorsitzender des Vereins Weimarer Republik, der sich intensiv mit dieser geschichtsträchtigen Zeit auseinandersetzt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Der Osten - Entdecke, wo Du lebst | 05. Februar 2019 | 21:00 Uhr

TV-Tipps zur Weimarer Republik

Weimar und die 37 Frauen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Di, 05.02.2019 22:05 22:48

100 Jahre Weimarer Nationalversammlung Weimar und die 37 Frauen

Weimar und die 37 Frauen

Film von Steffen Jindra

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Kirchenbänke und Altarraum der Herderkirche Weimar
Bildrechte: MDR/ Oliver Jueterbock
MDR FERNSEHEN Mi, 06.02.2019 12:30 13:30

100 Jahre Weimarer Nationalversammlung Ökumenischer Gottesdienst

Ökumenischer Gottesdienst

Aus der Stadtkirche St. Peter und Paul

  • Livesendung
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Marie Juchacz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 06.02.2019 13:30 14:00

100 Jahre Weimarer Nationalversammlung Die Spur der Ahnen

Die Spur der Ahnen

Marie Juchacz - Die erste Frau am Rednerpult

Film von Steffen Jindra

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
MDR extra - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Mi, 06.02.2019 15:10 17:00

100 Jahre Weimarer Nationalversammlung MDR extra: Als unsere Demokratie geboren wurde

MDR extra: Als unsere Demokratie geboren wurde

Festakt

Moderatorin Wiebke Binder

  • Livesendung
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Der Osten - Entdecke, wo Du lebst | 05. Februar 2019 | 21:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 01. Februar 2019, 12:07 Uhr