Eine Grafik mit dem Schriftzug FAKT IST! Bürgertalk.
Bildrechte: MDR/Thorsten Kügler

"FAKT IST!" aus Magdeburg | 17.06.2019 | 20:45 Uhr Bürgertalk: Weggehen oder Wiederkommen?

Erst haben sie die Heimat verlassen, dann wollten sie zurückkehren. In einem Bürgertalk lässt "FAKT IST!" junge Menschen mit Politikern und Experten über die Themen Heimat und Perspektiven diskutieren.

Eine Grafik mit dem Schriftzug FAKT IST! Bürgertalk.
Bildrechte: MDR/Thorsten Kügler

"FAKT IST!", die politische Talksendung des MDR-Fernsehens, dreht den Spieß um. Im FAKT IST!- Bürgertalk werden am 17. Juni nicht - wie sonst so häufig- vor allem Politiker und Experten diskutieren, sondern noch mehr Menschen aus Mitteldeutschland. Sie erzählen ihre Geschichten zum Thema "Weggehen" und "Wiederkommen".

Gemeint ist damit die starke Abwanderung aus den ostdeutschen Bundesländern in den Jahren nach der friedlichen Revolution, die vor allem ländliche Regionen im Osten inzwischen vor große Herausforderungen stellt.

Sind neue Perspektiven in der alten Heimat möglich?

Allerdings beginnt der Trend sich umzukehren: Immer häufiger kommen Menschen zurück in ihre alte Heimat. Mehr noch möchten zurückkehren, sehen sich aber Hindernissen gegenüber, die einer Rückkehr im Wege stehen. Noch immer sind die Lebensverhältnisse in Ost und West höchst ungleich, hinzu kommen wachsende Unterschiede zwischen Stadt und Land. 

Menschen, die davon erzählen können, sind die Hauptgäste der Live-Sendung am 17. Juni mit Anja Heyde. Etliche von ihnen haben sich nach einem Aufruf bei MDR SACHSEN-ANHALT um die Teilnahme am Bürgertalk beworben und werden nun live im Fernsehen von ihren Erfahrungen berichten. Wie erleben sie ihre Heimat? Blüht sie auf, wie von Helmut Kohl, dem Kanzler der Einheit 1990, versprochen oder drohen ihre Orte auszusterben?

Diese Gäste werden von ihren Erfahrungen berichten

Nadine Festerling
Bildrechte: Nadine Festerling

Nadine Festerling

Nadine Festerling

Nadine und Ronny (34 und 36 Jahre) wollen zurück aus Baden-Württemberg in den Harz: "Heimat ist wichtiger als Geld. So ganz angekommen sind wir hier nicht. Das ist zwar die zweite Heimat. Aber das Herz hängt am Harz."

Marit Schulte
Bildrechte: Marit Schulte

Marit Schulte

Marit Schulte

Sie lebt mit Mann und zwei Kindern in Bamberg, würde gern zurück in die Region Pirna. "Gerade bei uns in Ostsachsen, wo der Anteil an rechtem Gedankengut hoch ist, sollte man mit Bürgerarbeit etwas mehr bewegen.“

Danny Schreiter
Bildrechte: Danny Schreiter

Danny Schreiter

Danny Schreiter

Er hat mit der AIDA als Ingenieur jahrelang die Welt bereist, will nun zurück nach Leipzig und als Lehrer in der Erwachsenenbildung arbeiten: "Probleme gibt es überall. Hier wird auf hohem Niveau gejammert."

Die sonst in der Talk-Runde diskutierenden Politiker und Experten nehmen in dieser Sendung eine andere Rolle ein: Sie werden Gelegenheit haben, auf Fragen und Anregungen der Bürger zu antworten und sollen mit ihnen ins Gespräch kommen. Dem stellen sich Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff, der Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle, Prof. Reint Gropp und der Soziologe Andreas Siegert vom Zentrum für Sozialforschung Halle.

Quelle: MDR/ap

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | "FAKT IST!"-Bürgertalk | 17. Juni 2019 | 20:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2019, 15:53 Uhr