Junger Koch mit einem Gesicht voller Mehl.
Figarino hat nicht viel Übung im Brot backen Bildrechte: Colourbox.de

FIGARINO-Geschichte & Reportage | 12.05.2018 | 18:05 Uhr Figarino bäckt Brot

Junger Koch mit einem Gesicht voller Mehl.
Figarino hat nicht viel Übung im Brot backen Bildrechte: Colourbox.de

Figarino bäckt Brot und Long John liebt den Duft von frisch gebackenem Brot. Der Kater könnte die ganze Zeit an dem frischen, warmen Brot riechen, so köstlich duftet es. Essen will er natürlich nur Würstchen. Brot hat nämlich für einen Kater eine merkwürdige Konsistenz im Mund: krümelig und trotzdem matschig, brrr.

Es gibt einen Grund, warum Figarino Brot bäckt. Er will Frau Sparbrod Butterbrote überreichen: frische, selbst gebackene Butterbrote mit viel Schnittlauch obendrauf. Wieso will er das machen? Weil er Frau Sparbrod damit besänftigen will. Er hat nämlich ihre Blumen gegossen, als sie im Urlaub war, und einer ihrer Zimmerpflanzen hat Figarinos Pflege nicht so gut überlebt. Und deswegen will er sie überraschen. So eine kleine Freude zwischendurch ist immer gut. Wenn nämlich Long John irgendwann noch einmal in Frau Sparbrods Beet macht, dann wird sie ihren Ärger darüber gleich vergessen, weil ihr die wunderbar duftenden Schnittlauchbrote wieder einfallen. So ist der Plan.

Doch was ist das? Das Brot hat so eine dicke Kruste, dass Figarino mit dem Messer kaum durchkommt. Und innendrin ist der Teig noch matschig und gar nicht durch. Mit diesem Brot kann man niemanden besänftigen, schon gar nicht Frau Sparbrod. Nun ist guter Rat teuer …

Besuch in der Backstube

Es ist noch stockduster draußen, und die meisten Menschen schlafen tief und fest, wenn bei Bäckermeister Lobenstein in Erfurt der Wecker klingelt. Nochmal rumdrehen gilt nicht! Um vier Uhr muss er in der Backstube stehen und den Brötchenteig kneten. Schließlich kommen bald die ersten Kunden, um ihre Frühstückssemmeln zu holen. Wie hält er das durch? Und macht der Beruf ihm eigentlich Spaß? Das will Kinderreporterin Liann gemeinsam mit ihrer Freundin herausfinden. Ausnahmsweise wird sie also noch viel früher als sonst aufstehen und schon vor der Schule in der Backstube vorbeischauen. Reporterin Daniela Dufft hat sie begleitet.

Wo das Brot herkommt Zu Besuch in einer Backstube

Kinderreporterin Liann will gemeinsam mit ihrer Freundin Linéa herausfinden, was ein Bäcker so macht. Deswegen sind sie noch viel früher als sonst aufgestanden und schon vor der Schule zu Besuch in der Backstube.

Zwei Mädchen bei einem Bäcker
Noch vor der Schule besuchen Liann und Linéa die Bäckerei Lobenstein, ganz schön früh. Bildrechte: Daniela Dufft
Zwei Mädchen bei einem Bäcker
Noch vor der Schule besuchen Liann und Linéa die Bäckerei Lobenstein, ganz schön früh. Bildrechte: Daniela Dufft
Zwei Mädchen in einer Backstube
Eben hatten sie noch eine dicke Jacke an, aber in der Backstube ist es sehr heiß, wie im Sommer. Bildrechte: Daniela Dufft
Ein Mann mit Brotlaibern vor einem Backofen
Stefan Lobenstein ist der Chef und er sieht überhaupt nicht so aus, wie man sich einen Bäcker vorstellt. Er hat nicht einmal einen dicken Bauch. Bildrechte: Daniela Dufft
Zwei Mädchen in einer Backstube
In der Backstube gibt es nicht nur einen riesigen Ofen, sondern auch viele Maschinen und Rührgeräte Bildrechte: Daniela Dufft
Zwei Mädchen in einer Backstube
Liann und Linéa versuchen, eine Brezel herzustellen. Bildrechte: Daniela Dufft
Teiglinge auf Backblechen
Etwa 200 Brote verkauft Bäcker Lobenstein am Tag. Bildrechte: Daniela Dufft
Zwei Mädchen in einer Backstube
Und man kann auch Spaß haben in so einer Backstube ... Bildrechte: Daniela Dufft
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Figarinos Fahrradladen | 12. Mai 2018 | 18:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. Mai 2018, 11:36 Uhr

Teiglinge auf Backblechen
Bildrechte: Daniela Dufft

Geschichten aus dem Fahrradladen:

Geschichten aus dem Fahrradladen:

Figarino und Kater Long John: Raschid D. Sidgi
Autorin: Franziska Anna Opitz
Reporterin: Daniela Dufft
Ton: Holger Kliemchen
Regie: Petra Bosch
Produktion Mitteldeutscher Rundfunk 2018