Putte, Engel
So könnte die Putte von Figarino und Long John aussehen. Nur dass sie aus Holz ist ud eine Harfe hat. Bildrechte: colourbox/MDR.DE

FIGARINO Geschichte & Reportage | 24.03.2018 | 18:05 Uhr Figarino und die Putte

Putte, Engel
So könnte die Putte von Figarino und Long John aussehen. Nur dass sie aus Holz ist ud eine Harfe hat. Bildrechte: colourbox/MDR.DE

Figarino kommt nach Hause. Doch anstatt Abendbrot hat er ein Paket von seinem Bruder mitgebracht. Long John ist zunächst nicht amüsiert, denn ein Paket von Figarinos Bruder bedeutet immer viel Aufregung. Sie packen aus - und: In dem Paket ist ein Engel. Genauer gesagt eine "Putte", wie Long John den Fahrradschrauber belehrt. Der Engel ist ganz rund - "mopsig", wie Figarino sagt - und hat eine Lyra (das ist ein antikes Zupfinstrument).

Das Wort Putto oder Putte kommt aus dem Italienischen und bedeutet Knäblein. Putti (Mehrzahl) sind meist wenig bekleidet, rundlich und häufig beflügelt. Oft haben sie Instrumente bei sich. Man findet sie auf Gemälden und als Skulpturen zum Beispiel in Schlössern. In Kirchen verzieren die kleinen goldigen Engelchen den Altar oder die gewaltige Orgel.

In dem beiliegenden Brief aber steht nun, dass dieses Engelchen dringend nach Hause muss. Es muss vor Ostern wieder in seiner Kirche neben der Orgel sein. Doch welche Orgel meint der Bruder? Wenn die Kirche unbekannt ist, könne man doch den Engel beiseite legen und sich stattdessen um das Abendbrot kümmern, gibt Long John zu bedenken. Doch dann beginnt das putzige Dingelchen auf seiner Lyra zu spielen. Das findet nun auch Long John sehr liebreizend. Und dann entdeckt er, dass der Engel mit Hilfe seiner Lyra-Töne kommuniziert. Und Long John versteht diese Sprache. "Bling bling", macht der Engel, und das heißt: Seine Kirche befindet sich in dem Dorf San Sebastian in Panama. Long John ist immer mehr entzückt von dem Engel. Doch vor Ostern gibt es keinen Flug mehr dorthin. Also müssen sie sich ins Internet schlotzen. Auf nach San Sebastian!

Ein Orchester aus Pfeifen - Kinder entdecken die Orgel

Silbermannorgel im Freiberger Dom
Die prächtige Silbermann-Orgel im Freiberger Dom! Bildrechte: dpa

Ein Musikinstrument, das wie ein Orchester klingt - gibt es das? Ja, klar! Die Orgel. Mit seinen Händen und Füßen steuert der Organist dieses Orchester, das aus vielen Pfeifen besteht. Wie funktioniert so eine Orgel? Und welche unterschiedlichen Typen gibt es?

FIGARINO-Reporter Claus Fischer erkundet mit Kindern aus Freiberg die große Silbermann-Orgel im Dom. Die größte Orgelpfeife ist mehre Meter lang, die kleinste ist so lang wie ein kleiner Fingernagel. Und überall sind Engel. Die haben Instrumente in den Händen, Pauken. An der Orgel hängt sogar ein Engel, der eine kleine Orgel in der Hand hält. Und ganz oben unter der Decke sind zwei Engel, die halten das Freiberger Stadtwappen in der Hand. Damit man nie vergisst, wer die Orgel bezahlt hat, nämlich die Stadt Freiberg!

Und wer war Gottfried Silbermann? Er war der berühmteste und wichtigste Orgelbauer vor 300 Jahren. Und er hat Instrumente gebaut, die heute noch richtig gut funktionieren! Und das ist etwas ganz Besonderes. Wenn man ein Spielzeug hat, dann spielt man damit und fünf Jahre später ist es vielleicht out. Bei diesen Orgeln ist es so, dass sie tatsächlich noch so genauso gut funktionieren, wie sie vor 300 Jahren gebaut worden sind!

Hier könnt ihr ein paar Details von einer Orgel bestaunen,

eine Orgel in Thüringen
Eine Orgel-Pfeife nach der anderen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
eine Orgel in Thüringen
Eine Orgel-Pfeife nach der anderen Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Elemente neben der Buchholz-Orgel
Das sind so genannte Registerzüge an der Orgel Bildrechte: MDR/Katharina Häckl
Orgel - Registerzüge mit der Hand des Organisten
Noch eine Abbildung von den Registerzügen Bildrechte: IMAGO
Orgel - Manuale mit den Händen des Oganisten
Die Orgelmanuale - ein Organsit spielt auf ihnen Bildrechte: IMAGO
Die Silbermann-Orgel in der Kathedrale in Dresden.
Die Silbermann-Orgel in der Hofkirche Dresden Bildrechte: dpa
Hinter der ersten Reihe, dem Principal stehen noch viele weitere Pfeifen.
Hier könnt ihr die Orgelpfeifen von Nahem sehen Bildrechte: MDR/Alexander Budweg
Orgel
Und noch eine Orgel. In Mitteldeutschland gibt es viele Kirchen, die alle eine Orgel haben, aber eine Silbermann-Orgel ist etwas Besonderes Bildrechte: Colourbox.de
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Figarinos Fahrradladen | 24. März 2018 | 18:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. März 2018, 16:40 Uhr

Die Silbermann-Orgel in der Kathedrale in Dresden.
Bildrechte: dpa

Geschichten aus dem Fahrradladen:

Geschichten aus dem Fahrradladen:

Figarino und Kater Long John: Raschid D. Sidgi
Autorin: Franziska Anna Opitz
Reporter: Claus Fischer
Ton: Holger Kliemchen
Redaktion und Regie: Petra Bosch
Produktion Mitteldeutscher Rundfunk 2018