Mag den Wilden Westen: Ben Hänchen

Wir hören ja immer nur deine Stimme – wie siehst du denn "in echt" aus?

Kurz und knapp: Ich bin recht groß, blond, blauäugig und habe helle Haut, die im Sommer schnell verbrennt. Meine Haare sind eher kurz als lang, auch im Gesicht habe ich meistens ein paar Stoppelhaare. In meiner Freizeit trage ich gern Klamotten wie im Wilden Westen. Im Inneren (und manchmal auch nach außen) bin ich nämlich ein waschechter Westmann…

Welches Sternzeichen bist du?

Ben Hänchen als Old Shatterhand
Ben Hänchen als Old Shatterhand Bildrechte: Ben Hänchen

Da ich Ende August geboren bin, zähle ich zu den Jungfrauen. Meinem Sternzeichen werden interessante Eigenschaften zugeschrieben: Jungfrauen gelten als sehr ordentlich und wollen oft alles perfekt machen. Das trifft tatsächlich auch auf mich zu. Aber so gut ist das gar nicht immer: Ordentlich zu sein, ist wichtig - aber manchmal übertreibe ich es mit dem Ordnen und Sortieren. Da sind meine Mitmenschen dann genervt.  Ähnlich wie mit dem Perfektsein. Manchmal sollte man es vielleicht auch ein bisschen locker angehen. Außerdem kann man auch gar nicht immer alles planen. Das macht nur ganz kirre im Kopf…

Welche Musik hörst du gern?

Kommt drauf an, wie mir grad zumute ist. Ich mag sehr gerne Jazz, weil man da nie so richtig weiß, was als nächstes passiert. Wenn ich arbeite, läuft bei mir auch mal klassische Musik. Beim Autofahren mag ich gern rockige Musik. Und meine heimliche Leidenschaft sind Lieder von HipHop-Musikern, allerdings nur welche mit einfallsreichen, gewitzten Texten – nicht so sehr die lauten Wichtigtuer.

Und was ist dein Lieblingstier?

Ich liebe Schildkröten. Sind sind überall in meiner Wohnung zu finden – als Bilder oder kleine Figuren. Mich beeindruckt, dass sie alles so ruhig angehen und wie alt diese Reptilien werden können – einige leben weit über 100 Jahre. Außerdem glaube ich daran, dass die Schildkröte mein indianisches Totem ist. Als das steht sie für Weisheit, Besonnenheit und Bodenständigkeit. Schildkröten erinnern mich so immer an meine Ziele…

Hast du ein Tier zu Hause?

Echte Schildkröten habe ich nicht, weil ich sie nicht einsperren mag.

Wo würdest du gerne wohnen/leben?

Ben Hänchen als Winnetou
Ben Hänchen als Winnetou Bildrechte: Ben Hänchen

Da ich zwischen den Bergen der Oberlausitz groß geworden bin, verbringe ich gern Zeit dort. Aber ich finde es ganz gut, dass ich zurzeit in Leipzig lebe. Das ist eine schöne Stadt, mit interessanten Menschen, guter Musik und vielen Freizeit-Möglichkeiten. Ich kann mir auch vorstellen, eine Zeit lang auf der Halbinsel Krim zu wohnen, wo ich schon oft war. Dort ist es sehr schön, die Menschen sind offen, lieb und gastfreundlich. Genauso würde ich auch gern mal in Kalifornien wohnen. Ich mag die Stadt San Francisco mit ihren steilen Straßen, den schönen Häusern und der Golden Gate Bridge sehr. Auch die Filmstadt Los Angeles ist ziemlich cool. Für eine begrenzte Zeit würde ich dort gern mal wohnen.

Was isst du am liebsten?

Pelmeni und Mantı. Beides sind russische Teigtaschen. Bei Pelmeni ist der Teig gefüllt mit Hackfleisch und wird gekocht. Mantı werden gedünstet und enthalten neben Fleisch noch Kartoffel und Zwiebeln. Von beidem esse ich immer zu viel. Da platze ich jedes Mal fast…

Warum machst du Radio für Kinder?

Ich habe selbst als Kind schon sehr gern Radio gehört. Da fand ich es toll, dass ich immer etwas Neues erfahren habe. Und jetzt, da ich mittlwerweile viel gelernt habe, möchte ich euch gern Interessantes berichten. Außerdem habe ich auch in meiner Freizeit viel mit Jüngeren zu tun. Dazu unten mehr…

Hast du selber welche?

Nein, noch nicht. Ich habe einen sehr coolen Neffen. Aber eigene Kinder sollen auf jeden Fall noch kommen.

Hast du ein Hobby? Welches?

Ich spiele gern Theater. So engagiere ich mich in einem Verein, der Karl-May-Spiele mit Kindern und Jugendlichen veranstaltet. Winnetou und Old Shatterhand sind dort meistens so zwölf bis 15 Jahre alt. Aber auch Erwachsene machen mit. Ich selbst habe dort das erste Mal mit fünf Jahren auf der Bühne gestanden. Heute reite, kämpfe und spiele ich am liebsten als Bösewicht. Außer selbst mitzuspielen, helfe ich dort vor allem den Jüngeren bei ihren Aufgaben. So zeigen wir bei den Karl-May-Spielen Bischofswerda jeden Sommer ein neues Wild-West-Stück nach Karl May.

Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2016, 11:40 Uhr