Christine Färber als Kind mit ihrem Bruder
Christine Färber als Kind mit ihrem Bruder. Bildrechte: Christine Färber

Reporterin Ist manchmal ein Pudel: Christine Färber

Christine ist als FIGARINO-Reporterin unterwegs. Sie hat Mäuse unterm Sofa, wünscht sich eine Ziege zum Freund und hat früher gern mit Unsichtbaren geredet. Aber eigentlich ist sie ganz normal. Wirklich!

Christine Färber als Kind mit ihrem Bruder
Christine Färber als Kind mit ihrem Bruder. Bildrechte: Christine Färber

Wir hören ja immer nur deine Stimme – wie siehst du denn "in echt" aus?

Wie mein Vater, sagen alle. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich so groß bin und eine echte "Färbers-Nase" im Gesicht habe!

Welches Sternzeichen bist du?

Ich bin ein Skorpion. Aber wahrscheinlich kein besonders typischer. Wobei ich durchaus auch manchmal ein bisschen giftig sein kann, wenn mich etwas ärgert.
Und dann bin ich leider auch sehr sehr ungeduldig. Jedoch habe ich keine Ahnung, ob das "typisch Skorpion" ist.

Glaubst du an Horoskope?

Überhaupt nicht. Und wenn ich mir mal eines durchlese, vergesse ich sowieso sofort, was darin stand. Ich habe leider ein Gedächtnis wie ein Sieb!

Welche Musik hörst du gern?

Das kommt darauf an, wo ich mich gerade befinde. Wenn ich tanzen gehe, muss es schon flott krachen. Zu Hause höre ich aber auch gerne mal ein bisschen ruhigere Musik. Sehr gerne mit einer Gitarre oder auch zwei...

Und was ist dein Lieblingstier?

Mein Lieblingstier ist der Kobold Maki. Das ist ein winziger Affe mit riesigen Augen. Der kann seinen Kopf bis ganz nach hinten drehen und schaut dabei immer wie ein Eichhörnchen, wenn es blitzt. Generell bin ich allerdings gegenüber Felltieren aller Art recht aufgeschlossen.

Hast du ein Tier zuhause?

Ich habe zwei kleine Monster im Katzenpelz. Meine gold-braune Katzendame tobt entweder wie eine Wilde durch ihr Revier (ehemals meine Wohnung) oder sie schläft kuschelig auf dem Sofa und lässt sich streicheln. Und ihr Kater-Kumpel stromert am liebsten durch die Hinterhöfe und wird vor allem vor dem Fressnapf zum Raubtier.

Wo würdest du gerne wohnen/leben?

Am liebsten am Wasser. Also egal ob am Fluss, Bach, See oder Meer, es muss nur plätschern. Und es sollten ein paar lebensmüde Mäuse für die Katzen am Ufer leben. Und ein paar Obstbäume nebenan wären nett. Oder ganz anders...

Was isst du am liebsten?

Ich esse am liebsten Mamas Käsefondue oder Raclette. Gar nicht ein bisschen, nicht einmal mit gutem Willen, mag ich Leber und Fenchel.

Warum machst du Radio für Kinder?

Weil ich selber noch so viele Fragen habe. Außerdem habe ich als Kind immer stundenlang irgendwelche unsichtbaren Leute interviewt. Jetzt sind die zum Glück sichtbar. Das beruhigt nicht nur mich sondern auch meine Eltern ...

Hast du selber welche?

Nein, noch nicht. Aber irgendwann hätte ich schon gerne zwei oder drei.

Hast du ein Hobby? Welches?

Joggen (im Wald), Kochen, Lesen, Spazieren, Fahrrad fahren, Schwimmen, Kino, mein Schrebergarten, Briefe schreiben, Fotos in Museen anschauen, Katzen streicheln.