MDR FIGARINOS FAHRRADLADEN Webradio

Diese Woche im Webradio

Bilder zum Film

Das winzige Skelett von Hulda Stechbart mit Perücke.
Eigentlich war die verhasste Direktorin Hulda Stechbarth schon vor langer Zeit gestorben. Lediglich ein 17 Zentimeter großes Skelett war von ihr übrig. Sie wollte einst die Schule an sich reißen und wurde deshalb von dem damaligen Direktor Otto Leonhard geschrumpft. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Das winzige Skelett von Hulda Stechbart mit Perücke.
Eigentlich war die verhasste Direktorin Hulda Stechbarth schon vor langer Zeit gestorben. Lediglich ein 17 Zentimeter großes Skelett war von ihr übrig. Sie wollte einst die Schule an sich reißen und wurde deshalb von dem damaligen Direktor Otto Leonhard geschrumpft. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Hulda Stechbart (Andrea Sawatzki) schielt.
Doch durch einen unglücklichen Zufall ersteht der skelettierte Schülerschreck wieder auf und belegt das Gymnasium mit einem Fluch. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Der Hausmeister mit Direktorin Dr. Schmitt-Gössenwein.
Direktorin Dr. Schmitt-Gössenwein wird Huldas erstes Opfer. Sie schrumpft sie einfach klein. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Felix hält seinen geschrumpften Vater an einem Bein in die Luft.
Derweil hat Felix andere Sorgen: Seine Eltern wollen mit ihm nach Dubai umziehen, weil der Vater dort einen tollen Job gefunden hat. Felix will auf keinen Fall mit und wünscht sich, dass seine Eltern auch mal gezwungen sein sollten, das zu tun, was er will. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Felix geschrumpfte Eltern sitzen in Zahnbechern.
Dass seine Eltern schrumpfen, hat er nicht gewollt. Schließlich konnte er nicht ahnen, dass sein Wunsch zeitgleich zu Hulda Stechbarths Fluch ausgesprochen wird. Nun brauchen seine Eltern dringend seine Hilfe. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Felix und seine Freunde stehen im Kreis und berühren sich mit den Fäusten.
Gemeinsam mit seinen Freunden schmiedet Felix einen Plan, wie er seine Eltern wieder groß zaubern und die Schule von Hulda Stechbarth befreien kann. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Hulda Stechbart hält Felix'Eltern in einem Vogelkäfig gefangen.
Doch zunächst sperrt Hulda Stechbarth Felix' Eltern erst einmal in einen Vogelkäfig. Allerdings gelingt den Beiden die Flucht. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Der Hausmeister überreicht Hulda Stechbart ein Kistchen.
Hulda Stechbarth führt nun strenge Regeln an der Schule ein: Sie bringt die Prügelstrafe zurück und ersetzt alle Spielstunden durch Latein. Eingeschüchtert erfüllt der Hausmeister all ihre Wünsche. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Felix streitet mit einem Schüler.
Auf Mario ist Felix eifersüchtig. Er denkt, das er Ella nachsteigt, und streut das Gerücht, dass die beiden sich geküsst haben. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Felix und seine Freunde sitzen vor drei geschrumpften Erwachsenen.
Doch um die Kugel zu finden, mit der Felix seine Eltern und die Direktorin wieder zurückverwandeln kann, braucht er die Hilfe seiner Freunde. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Felix hängt mit einer Freundin an einem Seil vor dem Zifferblatt einer Kirche.
Felix entschuldigt sich bei Ella, dass er die Sache mit dem Kuss über sie verbreitet hat, und überredet sie, ins Turmzimmer zu steigen, um die Kugel zu suchen. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Felix mit seinen Freunden.
Natürlich geht alles schief. Jetzt müssen sich die Kids noch mal mächtig ins Zeug legen, um ihre Schule und Felix' Eltern zu retten. Bildrechte: Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Alle (12) Bilder anzeigen

Ein Tag im Trappercamp

Die Huskys freuten sich sehr über den Besuch der FIGARINO-Kinderreporter und gingen mit ihnen gleich auf auf Abenteuersuche ...

FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Im Trappercamp dabei: Ella und Matti (vorn von links nach rechts), Bartholomäus, Wilfried Mengs, Jonathan, Lotti und Thaddäus (hintere Reihe von links nach rechts) Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Im Trappercamp dabei: Ella und Matti (vorn von links nach rechts), Bartholomäus, Wilfried Mengs, Jonathan, Lotti und Thaddäus (hintere Reihe von links nach rechts) Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Ella hat sofort die Schlittenhunde ins Herz geschlossen. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Die fünf Huskies sind angespannt und aufgeregt. Gleich geht's los. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Huiiii! Das macht richtig Spaß und ist ganz schön schnell. FIGARINO-Kinderreporter Matti fährt Hundeschlitten. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Zwischendurch gibt's heißen Tee zum Aufwärmen. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Dann wird Feuer gemacht und eine leckere Trappersuppe über dem Lagerfeuer gekocht. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Wenn es knistert und die Flammen lodern, wird die Suppe richtig heiß. Mmmhh, lecker ... Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Den Mädchen schmeckt's. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Das gefällt: Die Huskys von Wilfried Mengs haben gern viele Freunde, sie sind sehr kinderlieb und lassen sich stundenlang streicheln. Hier von Matti. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Nach dem Essen ist Zeit für Bogenschießen. Das ist gar nicht so einfach, wie es aussieht. Bildrechte: MDR/Regine Förster
FIGARINO-Kinderreporter testen und besuchen das Trappercamp in Thüringen.
Alle zusammen: Die FIGARINO-Kinderreporter mit Redakteurin Regine Förster (rechts). Sie alle hatten einen großartigen Tag und empfehlen das Trappercamp unbedingt weiter. Bildrechte: MDR/Regine Förster
Alle (11) Bilder anzeigen