Material 3 Video "Honecker übergibt die 1.000.000. Neubauwohnnung"

Der Filmausschnitt bezieht sich auf die siebziger Jahre der DDR. Honeckers neues Wohnungsbauprogramm läuft nach Plan, endet aber mit einer Pleite. Die Mieten sind erschwinglich, jedoch nicht kostendeckend. Eine Wohnung in der Platte war für viele Menschen das "große Los".

Der Preis für das Neubauprogramm war der Zerfall der Altstädte. Im Rahmen der von der SED verkündeten Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik wurden der Wohnungsbau und die niedrigen Mieten zur politischen Frage.

Impuls

  • Finden Sie Gründe, weshalb eine "Platten-Wohnung" bei vielen Menschen begehrt war.