#blickzurück: Kalenderblatt der Geschichte Das geschah am 2. Dezember

2020: Weltweit erste Biontech-Zulassung

Großbritannien lässt 2020 den Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer offiziell zu - als erstes Land der Welt. Nur sechs Tage später starteten die Impfungen. Das Vereinigte Königreich ist damals besonders stark vom Virus betroffen. Da es nicht mehr Mitglied in der EU ist, entscheidet es allein über die Zulassung. Die EU lässt den Wirkstoff aus Mainz 19 Tage später, am 21. Dezember 2020, zu. Empfohlen wird dieser vorerst für Personen ab 16 Jahren.

Vor einem grünem Hintergrund, wird mit Hilfe einer Impfspritze eine Impfdosis mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty, BNT162b2, Biontech / Pfizer aus einer Ampulle gezogen
Biontech/Pfizer-Impfstoff Bildrechte: imago images/Fotostand

2020: Härtere Strafen gegen Rechtsextremismus

Das Bundeskabinett verschärft 2020 die Maßnahmen gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus. Ein halbes Jahr später wird das Verfassen und Verbreiten sogenannter Feindeslisten wird unter Strafe gestellt. Auch die Zusendung sogenannter verhetzender Beleidigungen aufgrund der ethnischen, nationalen oder religiösen Zugehörigkeit soll stärker geahndet werden als eine persönliche Beleidigung. Außerdem werden der Besitz und die Verbreitung von Missbrauchsanleitungen strafbar.

Mit diesen Maßnahmen reagiert die Politik auf die Anschläge von Halle und Hanau sowie auf den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke 2019. Mehr als eine Milliarde Euro werden für die Maßnahmen bis 2022 zur Verfügung gestellt. Tatsächlich registriert die Polizei im Jahr zuvor in mehreren Bundesländern eine Zunahme von Straftaten gegen Politiker und Amtsträger. Besonders auffällig ist die Entwicklung in Sachsen und Thüringen.

Rechtsextremer Demonstrant mit einem Reichsadler-Tattoo auf dem Unterarm während einer NPD Demonstration in Berlin Tegel
Bildrechte: imago/Christian Schroth

1990: Erste Bundestagswahl im vereinten Deutschland

1990 findet die erste gesamtdeutsche Bundestagswahl statt. Als Sieger geht Helmut Kohls CDU hervor. Zusammen mit der CSU und FDP stellen sie die Regierung. Im Januar 1991 wählt der Bundestag Kohl zum Kanzler, Hans-Dietrich Genscher wird Außenminister.

1961: Kuba wird zur sozialistischen Republik

Der Revolutionsführer Fidel Castro erklärt 1961 Kuba zum sozialistischen Staat. Der Akt gilt als Beginn des Kalten Krieges mit den Vereinigten Staaten, es folgte ein Handelsembargo. 2016 starb Fidel Castro, der Kuba fast 50 Jahre regierte.

Logo MDR 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

1940: Schauspieler und Moderator Gunter Schoß geboren

Der Schauspieler und Moderator Gunter Schoß wird 1940 in Berlin geboren. Er ist das Gesicht der MDR-Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands", die er 16 Jahre lang und durch 17 Staffeln moderiert. Seine tiefe, unverwechselbare Stimme ist sein Markenzeichen.

Der Schauspieler und Sprecher Gunter Schoß im Hörspielstudio des MDR bei Aufnahmen der Lesung des Romans "Dr. Jekyll und Mr. Hyde" von Robert Louis Stevenson, 2020
Moderator Gunter Schoß Bildrechte: MDR/Olaf Parusel

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 25. November 2021 | 19:30 Uhr