Glaubwürdig | 16.03.2019 Bernd Gündel - Elektromeister mit syrischem Azubi

Bernd Gündel lebt auf dem Dorf. In Stangengrün im Zwickauer Land. Alles nicht weiter ungewöhnlich, hätte der Elektromeister nicht einen Azubi aus Syrien.

Bernd Gündel 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Glaubwürdig Sa 16.03.2019 18:45Uhr 04:52 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Bernd Gündel ist die letzte Rettung, wenn gar nichts mehr geht. Wenn die Waschmaschine streikt oder der Kühlschrank. Dann rasen Elektromeister Bernd und sein Lehrling Yussuf über kurvige Dorfstraßen. Ein christlicher Sachse mit seinem muslimischen Azubi, der vor drei Jahren aus Syrien geflüchtet ist. Unterwegs im Zwickauer Land trifft Bernd auf verwunderte Gesichter, doch die beiden schaffen es nicht selten, Vorbehalte aufzulösen. "Gerade bei den Notrufen wissen die ja nicht, wer kommt, und wie gewissenhaft mein Lehrling arbeitet", lacht Bernd Gündel, ein sächsisches Urgestein, tief verwurzelt in seinem Dorf Stangengrün.

Kennengelernt hat Bernd seinen Lehrling über eine Bekannte, eine Lehrerin.

Zwei Männer bei der Arbeit mit einem Akkuschrauber
Meister und Lehrling beim Werkeln Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die hat sich gekümmert um Flüchtlinge und hat die unterrichtet. Und die hat mir gesagt: 'Mensch Bernd, ich hab einen jungen Kerl. Der kommt aus Syrien und der will unbedingt mal was machen.' Für mich ist es eigentlich fast eine Verbindung wie zu einem Sohn. Ich bin für ihn sicherlich auch ein Stück Vaterfigur, glaube ich. Ja, und in der Rolle fühle ich mich eigentlich auch ganz wohl.

Bernd Gündel

Der Mittfünfziger lebt mit seiner Familie noch ganz ursprünglich auf einem Dreiseit-Hof  mit Kühen und Schafen. Seine Familie trifft sich mittags zum Essen. Yussuf sitzt selbstverständlich mit am Tisch und dankt wie alle anderen Gott für die Gaben. "Ich bin jetzt nicht scharf drauf, ihn zum Christen zu machen. Aber wir reden viel über unseren Glauben." Bernd sucht nach Gemeinsamkeiten im Glauben bei seinem Lehrling und nach Dingen, die ihnen beiden wichtig sind: Zuverlässigkeit und die Kunden zufrieden machen.

Zuletzt aktualisiert: 19. März 2019, 12:45 Uhr