Johann Beurich
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Glaubwürdig | 28.01.2017 Johann Beurich und seine Mathe-Rap-Songs

Johann Beurich möchte Freude an der Mathematik wecken. Doch nicht alles im Leben lässt sich in Formeln gießen. Über die zwei Welten - die rationale und die des Glaubens - erzählt der junge Mann im "Glaubwürdig"-Porträt.

Johann Beurich
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Im Internet ist er als "Dor Fuchs" unterwegs. Ganze Schülerjahrgänge verfolgen bei YouTube seine Mathe-Rap-Songs. Johann Beurich verpackt Binomische Formeln oder den Kosinussatz so in Musik, dass das Mathe-Lernen nicht nur Spaß macht, sondern auch zum Vergnügen werden kann.

Hier - du rettest Leben! ... (und) erklärst das in 3 Minuten besser als meine Mathelehrerin in den letzten 2 bis 3 Monaten."

Ein Nutzerkommentar

Für so manchen Schüler platzt der Knoten und die Hausaufgaben flutschen wieder, Lehrer setzen seine Videos im Unterricht ein. Mehrere Millionen Aufrufe verzeichnet die YouTube-Statistik. Aus der PQ-Formel hat Johann Beurich seinen ersten Text gemacht, die Kugel bot Stoff für einen anderen. Er performt sie in seiner Studentenbude.

Yes! Ich hab die Formel fürs Volumen einer Kugel dabei:
4 drittel pi mal r hoch 3.
Und für den oberflächeninhalt hab ich auch was parat,
4 pi mal r quadrat."

Johann Beurich

Formeln und Botschaften

Johann Beurich möchte Freude an der Mathematik wecken. Doch nicht alles im Leben lässt sich in Formeln gießen. Seine jugendliche Anhängerschaar hat er mit klaren christlichen Bekenntnissen überrascht und auch irritiert. So hat er seinen Fans erklärt, warum ihm der Glaube an Gott so wichtig ist, den er in der Freien Evangelischen Gemeinde Radebeul lebt. Dort wirkt er auch mit in der Lobpreisband. Johann Beurich plädiert dafür, die zwei Welten, die so gegensätzlich scheinen, zu vereinen:

Ich sehe das in Diskussionen, wie Christen gegen die Naturwissenschaftler losgehen und ich stehe dann oftmals zwischen den Reihen irgendwie. Also das klassische Beispiel ist ja die Evolutionstheorie, da denke ich mir manches Mal, die Christen könnten vielleicht die wissenschaftliche Seite etwas besser verstehen, bevor sie losargumentieren. Und die Naturwissenschaftler könnten vielleicht auch mal in Erwägung ziehen, dass es vielleicht doch einen Gott geben könnte und man noch nicht alles erforscht hat.

Johann Beurich

Ausdruck dieser Haltung sind auch Johann Beurichs Mathe-Songs, die somit mehr sind als ein Jux oder aus der Not heraus geboren, andere Texte zu finden:

Ich bin schon der Meinung, dass Gott mir die Gabe gegeben hat, dass ich Mathe so gut kann und ich versuch auch diese Gabe so einzusetzen, dass es anderen hilft und dass ich anderen da was teilhaben lassen kann.

Johann Beurich

Zuletzt aktualisiert: 07. März 2017, 12:43 Uhr