Marta Nahlik
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Glaubwürdig | 20.07.2019 Unter dem Dach Gottes : Pfadfinderin Marta Nahlik

Pfadfinder gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Die Bewegung will Kinder und Jugendliche auf das Leben vorbereiten und dabei auch christliche Werte vermitteln. Auch Marta – Studentin in Leipzig – widmet fast jede freie Minute den Pfadfindern.

Marta Nahlik
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Pfadfinderin Marta Nahlik verbringt den Großteil ihrer Freizeit in der Natur: Seit mehr als sechs Jahren ist sie Mitglied im Jakobus-Stamm in Dessau, einer der wenigen Pfadfinder-Gruppen in Mitteldeutschland.

Pfadfinder gibt es schon seit mehr als 100 Jahren. Die Bewegung will Kinder und Jugendliche auf das Leben vorbereiten und dabei auch christliche Werte vermitteln. Der Jakobus-Stamm fühlt sich der evangelischen Kirche zugehörig, Marta ist katholisch.

Ich selbst bin katholisch, es gibt auch Muslime bei uns im Stamm. Für mich spielt es keine Rolle, wer an was glaubt. Ich finde es allerdings immer schön, gemeinsam zu beten und zu singen. Ohne feste Regeln der Kirche. Unter dem Dach Gottes sind wir alle gleich und das merkt man bei den Pfadfindern besonders.

Marta Nahlik
Marta Nahlik mit Kindern.
Marta gibt gern ihr Wissen weiter. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Marta gehört mit Anfang 20 mittlerweile zu den älteren Pfadfindern, betreut die jüngeren und gibt ihnen ihr Wissen weiter. Wer einmal Pfadfinder ist, bleibt es ein Leben lang, sagt sie.
Marta Nahlik studiert in Leipzig Musikwissenschaft, später will sie Instrumentenbauerin werden. Wichtig sei ihr, etwas mit den Händen zu schaffen.

Ich wollte etwas mit den Händen machen und am besten mit Naturmaterialien, also Holz. Das Musizieren liebe ich auch. Also alles Punkte, die bei den Pfadindern auch immer wichtig waren. Man kann schon sagen - glaube ich - ohne die Pfadfinder wäre ich nicht die, die ich heute bin.

Marta Nahlik

Die Wochenenden hält sich Marta für die Pfadfinder frei. Nach den Tagen im Vorlesungssaal will sie nur noch eines: Raus ins Freie.

Zuletzt aktualisiert: 01. August 2019, 11:21 Uhr