Goldene Henne 2021 Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Goldenen Henne

Seit wann gibt es die Goldene Henne? Woher kommt der Name? Und wer moderiert die Verleihung in diesem Jahr? Die Antworten auf diese und mehr Fragen sind hier zu finden!

Goldene Henne
Goldene Henne Bildrechte: MDR/Daniela Höhn

Seit wann gibt es die Goldene Henne?

1995 wurde zum ersten Mal der Publikumspreis "Goldene Henne" verliehen und wurde seitdem zu einer jährlichen Tradition.


Woher kommt der Name Goldene Henne?

Der Name "Goldene Henne" erinnert an die 1991 verstorbene ostdeutsche Entertainerin Helga Hahnemann. Ihr Spitzname: "Henne". Multitalent Helga Hahnemann war berühmt als Kabarettistin, Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin.


Wo kann man die Goldene Henne sehen?

Die große Preisverleihung am 17. September wird live um 20:15 Uhr vom Mitteldeutschen Rundfunk übertragen.


Wer moderiert die Goldene Henne 2021?

Die Goldene Henne 2021 freut sich wieder auf Kai Pflaume als Moderator. Der Publikumsliebling durfte sich sogar schon selbst über die Auszeichnung mit der Henne freuen - und zwar zweimal!


Wie funktioniert die Abstimmung?

Das Publikum konnte bis zum 28.07.2021 um 23:59 Uhr auf mdr.de/goldene-henne für die Nominierten in den Kategorien TV/Entertainment, Schauspiel, Musik, Sport und Aufsteiger abstimmen. Die Gewinner werden am 17. September 2021 bei der Goldenen Henne verkündet.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Goldene Henne 2021 | 17. September 2021 | 20:15 Uhr