Corinna Neidhardt vom Sonnenstrahl e.V.
Bildrechte: imago/Sven Ellger

„Kümmern – das bedeutet, da zu sein.“ Goldene Henne Charity geht 2018 an Sonnenstrahl e.V. Dresden

Seit fast 30 Jahren unterstützt der Sonnenstrahl e.V. Dresden Kinder und Jugendliche mit Krebs und deren Familien. Der Verein finanziert sich durch Spenden.

Corinna Neidhardt vom Sonnenstrahl e.V.
Bildrechte: imago/Sven Ellger

Wenn Kinder an Krebs erkranken, betrifft dies meist die ganze Familie. In Zusammenarbeit mit der onkologischen Kinderstation des Uniklinikums Dresden hilft der "Sonnenstrahl e.V. Dresden - Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche" betroffenen Familien in der schweren Zeit der Erkrankung. Die Zusammenarbeit geht bereits zurück bis in das Jahr 1990.

Hilfe für die ganze Familie

Den erkrankten Kindern wird mit künstlerisch-kreativen Angeboten auf der Station Ablenkung von der Krankheit geboten. Die Möglichkeit der Kunsttherapie zur Verarbeitung der Krankheit besteht bereits seit 15 Jahren. Seit 10 Jahren gibt es außerdem die Möglichkeit der Musiktherapie für die jungen Patienten. Mit Hilfe einer durch den Sonnenstrahl e.V. finanzierten Psychologin soll den Kindern die Angst vor der fremden Umgebung im Krankenhaus und der Behandlung genommen werden. Eltern, die während der schweren Zeit natürlich ganz nah bei ihren kranken Kindern sein möchten, aber einen langen Anfahrtsweg haben, können kostenlos im sogenannten Elternhaus des Sonnenstrahl e.V. übernachten. Betroffene Eltern werden außerdem zu Aktivitäten im Haus eingeladen und animiert.

Sonnenstrahl e.V. Dresden 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach der Heilung

Auch nach der erfolgreichen Therapie im Krankenhaus bleiben oft seelische und körperliche Beeinträchtigungen bei den geheilten Kindern. Hierfür hat der Sonnenstrahl e.V. Dresden 2013 eine kostenfreie Beratungsstelle für Familien aus dem Einzugsgebiet Dresden, Westerzgebirge und Oberlausitz eingerichtet. Erlebnispädagogische Ansätze werden außerdem verfolgt mit sogenannten AktivCamps für betroffene Kinder und deren Geschwister. Ehemalige Patienten können sich zudem in Jugendgruppen und Selbsthilfegruppen zusammen finden, sich austauschen und gegenseitig Halt geben.

Der Verein zählt etwa 750 Mitglieder. Die Schirmherren ist Helma Orosz, ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Dresden.

Spenden nimmt der Sonnenstrahl e.V. Dresden auf diesen Konten entgegen:

Ostsächsische Sparkasse Dresden

IBAN: DE82 8505 0300 3120 1134 32

BIC: OSDDDE81XXX

VERWENDUNGSZWECK: z. B. "Spende"

HypoVereinsbank UniCredit

IBAN: DE37 8502 0086 5360 2033 11

BIC: HYVEDEMM496

VERWENDUNGSZWECK: z. B. "Spende für Kunsttherapie"

DKB

IBAN: DE58 1203 0000 1020 0194 67

BIC: BYLADEM1001

VERWENDUNGSZWECK: z. B. "Spende anlässlich Geburtstag"

Weitere Informationen zum Sonnenstrahl e.V. Dresden finden Sier hier:

Zuletzt aktualisiert: 29. September 2018, 01:16 Uhr