Yvonne Gebauer, Bildungsministerin in Nordrhein-Westfalen
Yvonne Gebauer, Bildungsministerin in Nordrhein-Westfalen Bildrechte: dpa

Bildungsministerin Yvonne Gebauer zum "Händel-Experiment" 2017 "Ein Experiment zu wagen bedeutet auch, Neues entstehen zu lassen."

Yvonne Gebauer, Bildungsministerin in Nordrhein-Westfalen
Yvonne Gebauer, Bildungsministerin in Nordrhein-Westfalen Bildrechte: dpa

Musik verbindet Menschen und drückt Emotionen aus, über alle Sprachgrenzen hinweg. Beim Händel-Experiment sind Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 eingeladen, selbst zu Komponistinnen und Komponisten zu werden.

Ich hoffe, dass sich viele junge Menschen von der Musik Händels begeistern lassen und eigene musikalische Ideen entwickeln. Ein Experiment zu wagen bedeutet auch, Neues entstehen zu lassen. Bei diesem kreativen Prozess wünsche ich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und ihren Lehrkräften viel Freude!

Ich würde mich freuen, wenn sich viele Schülerinnen und Schüler aus NRW und dem ganzen Bundesgebiet am Händel-Experiment beteiligen und wünsche euch und Ihnen dabei viel Erfolg!

Yvonne Gebauer
Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Dieses Thema im Programm MDR KULTUR Spezial | 10.08.2017 | 18:05 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. September 2017, 08:46 Uhr