Vorschau auf die nächsten Sendungen


Sendung am 17. Oktober

Medikamentenengpässe
Nicht alle Medikamente sind sofort verfügbar. Auf manche müssen Patienten sogar Monate warten. Mittlerweile sind rund 300 Medikamente zeitweise nicht erhältlich. Vor einigen Wochen hat "Hauptsache Gesund" darüber berichtet,  woraufhin sich zahlreiche Zuschauer gemeldet haben. Die Sendung zeigt, was das für einzelne Betroffene bedeutet, klärt, welche Arzneimittel betroffen sind und fragt nach, was dagegen getan wird.

Handarthrose - Was gegen die Schmerzen hilft
Ob am Schreibtisch, in der Küche oder bei der Gartenarbeit: Sind Finger und Hand in ihrer Funktion schmerzhaft eingeschränkt, macht sich das bei jedem Griff bemerkbar. "Hauptsache Gesund" stellt Methoden vor, wie sich Schmerzen lindern lassen und Beweglichkeit wiederherstellt wird.

Abwehrkräfte natürlich stärken
Jedes Jahr im Herbst nimmt die Zahl der Erkältungen zu. "Hauptsache Gesund" zeigt, wie man sich davor schützen kann. Eine kalte Dusche am Morgen etwa stärkt die Abwehrkräfte, doch sie kostet Überwindung. Deutschlands berühmtester Naturheilmediziner Prof. Andreas Michalsen ist zu Gast im Studio und zeigt, welche tollen Naturheilverfahren außerdem helfen, unser Immunsystem zu trainieren und Schnupfen und Co. vorzubeugen.


Sendung am 24. Oktober

Gallensteine
Hinter qualvollen Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kann im wahrsten Sinne des Wortes ein bestimmtes Problem stecken bzw. feststecken: ein Gallenstein. Denn wenn ein Gallenstein den Abfluss der Galle verstopft, ruft das oft schlimme Beschwerden hervor. Dr. Carsten Lekutat erklärt die besten Methoden gegen Gallensteine.

Gesundes Rauchen?
E-Zigaretten, Verdampfer, nikotinfreier Tabak und noch einige andere Produkte haben den Ruf, gesünder zu sein als die klassische Filterzigarette. Aber stimmt das auch? Und taugen diese Produkte wirklich dazu, sich das Rauchen abzugewöhnen?

Blaues LED-Licht: Wie wir uns wirksam davor schützen!
Smartphones, Bildschirme, Autoscheinwerfer, Energiesparlampen zu Hause und in öffentlichen Einrichtungen: Dem blauen LED-Licht können wir kaum noch entrinnen. Auf Dauerbestrahlung ist unser Organismus aber nicht eingerichtet. So finden Forscher immer deutlichere Hinweise, dass die ständige Verwendung blau strahlender Lichtquellen neben Schlafstörungen auch andere Erkrankungen hervorrufen, von denen Augen, Verdauungstrakt und Blutkreislauf betroffen sein können . "Hauptsache Gesund" gibt viele praktische Hinweise, wie sich negativen Auswirkungen des blauen Lichts vorbeugen lässt.


Sendung am 7. November

Impfung fürs Herz
Seit Jahren ist die Medizin auf der Suche nach geeigneten Medikamenten zur erfolgreichen Behandlung von Herzrhythmusstörungen. Erstmals scheint sich nun eine völlig neue Perspektive zu eröffnen. Bestimmte Herzerkrankungen können möglicherweise durch eine Impfung verhindert werden, noch bevor sie entstehen. Entsprechende Versuche deutscher Herzspezialisten machen Hoffnung und sind eine von mehreren Neuigkeiten, über die "Hauptsache Gesund" anlässlich der jährlichen Herzwochen informiert. Sie stehen 2019 unter dem Motto: Herzrhythmusstörungen: Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?

Schmerzpunkt Steißbein
Stundenlanges Sitzen bei der Arbeit, im Auto und leider auch auf dem bequemen Sofa können zur Qual werden, wenn das Steißbein Probleme macht. Das Knochenhäutchen um das Ende unserer Wirbelsäule kann sich zum Beispiel dauerhaft entzünden und diese Schmerzen auslösen. Aber auch eine Reihe anderer Ursachen kann hinter dem Sitzschmerz stecken.

Nudeln aus Hülsenfrüchten
Statt aus Hartweizen werden sie aus Kichererbsen, Linsen oder Mungbohnen gefertigt: Nudeln aus Hülsenfrüchten sind im Trend. Aber schmecken die kohlenhydratarmen Spaghetti oder Fusilli überhaupt? Und sind sie tatsächlich so gesund wie behauptet wird, vor allem für Menschen wie etwa Diabetiker, die besonderes auf ihre Ernährung achten müssen? Im Studio von "Hauptsache gesund" klärt dazu Ernährungsexpertin Nicole Lins auf.


Sendung am 14. November

Muskelkrämpfe: Wann zum Arzt?
Mitten in der Nacht kommt die Attacke: Ein jäher stechender Schmerz in der Wade lässt einen fast aus dem Bett fallen. Muskelkrämpfe kommen wie aus dem Nichts und treffen vor allem zwei Gruppen: Sportler und ältere Menschen. Woran liegt das? Und wann sollte man das behandeln lassen? "Hauptsache Gesund" zeigt, welche Ursachen hinter häufigen Muskelkrämpfen stecken können und was dagegen getan werden kann.

Kraut und Rüben: Warum so gesund
Bei "Hauptsache Gesund" geht es um Kraut und Rüben. Rote Beete soll den Blutdruck senken, Möhren die Sehleistung verbessern und Sellerie die Manneskraft stärken. Was ist dran an den Mythen rund um diese Gemüse? "Hauptsache Gesund" klärt auf und zeigt, was die tollen Knollen medizinisch tatsächlich zu bieten haben und welches Kraut man nur in Maßen essen sollte.

Gegen Schnarchen: Wie Öle helfen
Nächtliche Säge-Geräusche: In etwa jedem vierten deutschen Schlafzimmer sind sie ein Problem. Schnarchen ist nicht nur lästig, sondern kann auch gefährlich werden. Etwa dann, wenn das Schnarchen von Atemaussetzern begleitet wird. Schlafmediziner Prof. Matthias Schwab von der Uniklinik Jena gibt Tipps, wann Schnarchen behandlungsbedürftig ist und welche Therapien es gibt. Aromatherapeutin Tuula Misfeld stellt entspannende Düfte vor, die sowohl Schnarchern als auch gereizten Nicht-Schnarchern helfen durchzuschlafen.


Sendung am 21. November

Schilddrüse aus dem Lot
Entweder ständig müde, ohne Antrieb und depressiv oder dauernd nervös, mit Herzrasen und voller Unruhe: Die Bandbreite der Beschwerden, die von der Schilddrüse kommen können, ist groß. Die Schilddrüse ist der Taktgeber im Körper und beeinflusst neben dem Blutdruck auch das Körpergewicht und vieles andere mehr. Knoten oder Autoimmunerkrankungen können die Funktion jedoch stören.

Quälender Juckreiz
Auskitzeln war im Mittelalter eine gängige Foltermethode. So ähnlich muss es sich für Menschen anfühlen, deren Haut Tag für Tag und vor allem ohne ersichtlichen Grund juckt. Dr. Carsten Lekutat zeigt Kleidung gegen Juckreiz und Hausmittel mit selbstgemachten Hauptpflegeprodukten. 

Unruhe im Darm
Alle paar Minuten rennen wir auf die Toilette. Nichts von dem, was wir gegessen haben, scheint im Körper bleiben zu wollen. Vor allem im Urlaub legt uns ein Durchfall mitunter komplett lahm. Eigentlich ist Durchfall eine ganz normale Reaktion unseres Darms, um Krankheitserreger oder Gifte möglichst rasch wieder loszuwerden. Also einfach abwarten? Oder gibt es bewährte Mittel, um den Bauch wieder zur Ruhe zu bringen? Und was ist, wenn der Durchfall auch nach Tagen nicht aufhören will? "Hauptsache Gesund" über ein Thema, das jeden schon einmal gedrückt hat.