Vorschau auf die nächsten Sendungen


Sendung am 25. Januar

Ernährung gegen Entzündungen
Arthritis, Rheuma und Demenz haben eines gemeinsam. Es handelt sich bei ihnen um entzündliche Prozesse. Mit einer speziellen Ernährung lassen sich diese und viele andere chronische Entzündungen beeinflussen und eindämmen. Ernährungsexpertin Nicole Lins zeigt live im Studio, wie das geht.

COPD
Atemnot, Husten, Auswurf: Hinter diesen Symptomen kann sich eine chronische Lungenkrankheit namens COPD verbergen. Rund 6,8 Millionen Menschen sind davon in Deutschland betroffen, doch nur vier Millionen wissen davon. Wie man die Krankheit erkennt und was man dagegen tun kann, erklären wir in "Hauptsache gesund".

Prostatakarzinom
Das Prostatakarzinom ist weltweit die zweithäufigste Krebsart bei Männern und seine Behandlung ist höchst individuell. Jeder Patient steht gemeinsam mit seinem Arzt irgendwann vor den Fragen: Operieren, bestrahlen – oder abwarten? Grundlage dafür ist eine genaue Analyse der Krebszellen. Vermehren sie sich schnell oder langsam? Wissenschaftler an der Universität Leipzig haben herausgefunden, dass bestimmte Proteine im Sperma Auskunft darüber geben, wie aggressiv die Krebszellen sind. Diese Diagnostik kann eine entscheidende Grundlage für eine erfolgreiche Therapieentscheidung sein.


Sendung am 1. Februar

Kalte Hände, kalte Füße: Tipps gegens Frieren
Grog oder Tee? Wärmen oder mit Schnee abreiben? Was hilft bei kalten Händen und Füßen? Und was steckt eigentlich hinter dem Dauerfrieren? Wir geben Tipps.

Magenschmerzen: Was steckt dahinter?
Krämpfe, Blähungen, Völlegefühl: Millionen Deutsche plagen sich tagtäglich mit Magenschmerzen herum. Wir zeigen, was dahinter stecken kann, und sagen, wann man besser damit zum Arzt geht. Außerdem erklären wir, wie Andorn, die Arzneipflanze des Jahres 2018, helfen kann.

Rauchfrei: So klappt's!
Viele Raucher versuchen immer und immer wieder aufzuhören und verzweifeln, weil die Sucht doch größer ist. Das muss nicht sein. Wir stellen die effektivsten Methoden der Nikotinentwöhnung vor und erklären, wie man erfolgreich vom Glimmstängel loskommt.


Sendung am 8. Februar

Gedächtnis
Im Alter lässt das Gedächtnis nach. Ist das Schicksal, Vererbung oder Biologie? Keines davon! Genauso, wie wir Herz, Gefäße und Muskeln trainieren, können wir auch das Gedächtnis trainieren. Mit welchen Strategien das am besten geht, zeigt der Gedächtnisweltmeister Johannes Mallow aus Magdeburg.

Galle
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Gallensteinen und Herzinfarkt? Mehrere große Studien legen das nahe und sprechen sich für einen ganz neuen Umgang mit Gallenbeschwerden aus. Denn die Ergebnisse zeigen auch, dass sich das Risiko für einen Herzinfarkt erhöht, wenn die Gallenblase entfernt wird. Wir stellen nue Ansätze in der Therapie von Gallenbeschwerden vor.


Sendung am 15. Februar

Verbrannt, verbrüht: Mit großen Wunden zum Arzt
Es passiert schnell am Herd oder mit dem Bügeleisen: Verbrennungen zählen mit zu den häufigsten Haushaltsunfällen. Je länger die Haut starker Hitze direkt ausgesetzt ist, umso schwerer die Schädigung des Gewebes. Die Verletzungen werden dabei in Schwere- oder Tiefegrade eingeteilt. Danach richtet sich auch die Art der Behandlung. Bei großflächigen Wunden und in besonders schlimmen Fällen muss Haut transplantiert werden. Prof. Adrian Dragu vom Uniklinikum Dresden gibt Erste-Hilfe-Tipps für Brandwunden und erklärt, warum man sie nie auf die leichte Schulter nehmen sollte. 

Hüftdysplasie: Keine "Mädchenkrankheit"
Bei einer Hüftdysplasie handelt es sich um eine angeborene Entwicklungsstörung der Hüfte. Wird die Hüfte nicht vollständig ausgebildet und die daraus entstehende Fehlstellung im Kindesalter nicht entdeckt, drohen später Langzeitfolgen wie Arthrose. Nicht selten brauchen die Patienten schon in um die 40 künstliche Hüftgelenke. Wir stellen einen Patienten mit Hüftdysplasie vor und zeigen, wie Ärzte und Physiotherapeuten ihm helfen konnten, heute ein schmerzfreies Leben zu führen.

Fettleber: Die schlummernde Volkskrankheit
Eine Fettleber macht müde und schlapp und wird oft erst nach Jahren entdeckt. Nicht nur dicke Menschen sind davon betroffen, sondern auch Schlanke. Etwa jeder fünfte Deutsche hat eine Fettleber! Ursache Nummer eins ist nicht der Alkohol, sondern unser modernes Leben, insbesondere viele Kohlenhydrate im Essen und zu wenig Bewegung. Doch eine nichtalkoholische Fettleber kann wieder geheilt werden. Pünktlich zur beginnenden Fastenzeit informieren wir über wirkungsvolle Therapien.


Sendung am 22. Februar

Transplantation: Zwischen Hilfsbereitschaft und Angst
Ende letzten Jahres warteten mehr als 10.000 todkranke Patienten in deutschen Kliniken auf ein lebensrettendes Organ. Zum Vergleich: Bundesweit haben im vergangenen Jahr nur 797 Menschen ihre Organe gespendet. Im Falle eines lebensbedrohlichen Organversagens hat hierzulande also nur etwa jeder Zehnte die Chance zu überleben. Wir gehen den Gründen für die geringe Organspenden-Bereitschaft der Deutschen nach, stellen einen digitalen Organspenderausweis vor und berichten über den Fall eines 25-Jährigen aus Jena, der sogar vier Organe benötigte – und in einer dramatischen OP gerettet werden konnte.

Hilfe bei zu hohem Cholesterinwert
Was tun, wenn der Laborzettel immer wieder schlechte Cholesterinwerte zeigt? Schließlich muss etwas passieren, sonst drohen Herzinfarkt und Schlaganfall. Wir erklären, wer Fettsenker-Pillen, sogenannte Statine, braucht und wer das Problem der schlechten Blutfettwerte mit anderen Mitteln in den Griff bekommen kann.

Schmerzen im Mund
Entzündungen in der Mundhöhle können sehr gefährlich werden. Von dort können nämlich Bakterien leicht in die Blutbahn gelangen und im schlimmsten Fall den ganzen Körper angreifen. Ob Aphten, Bläschen oder ein chronisch entzündetes Zahnfleisch: Wir zeigen, was sich gegen Entzündungen im Mund tun lässt.