Junge Mädchen während der Rosenernte im Rosental von Kazanlak, 2001
Bildrechte: IMAGO

Alternative Heilmethoden aus Osteuropa

Junge Mädchen während der Rosenernte im Rosental von Kazanlak, 2001
Bildrechte: IMAGO

Teilweise völlig unbemerkt von der Weltöffentlichkeit haben Wissenschaftler in Osteuropa während der Jahre des Kalten Krieges hinter dem "Eisernen Vorhang" interessante Heilmethoden entwickelt. Die Therapien helfen Stressgeplagten, spastisch Gelähmten und Menschen, die ewig jung bleiben wollen. Millionen Menschen auch aus der ganzen Welt "pilgern" in die Behandlungszentren nach Polen, Ungarn, Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Russland und die Slowakei. Eine der spannensten Forschungsarbeiten kommt übrigens aus Georgien: Sie könnte die Medizin revolutionieren.

Über dieses Thema berichtete der MDR auch im TV: Heute im Osten - Das Magazin | 20.09.2015 | 16:00 Uhr